Frage von SwaggerBoi, 23

Wird der blinde Fleck bei einem Gesichtsfeldtest mit einberechnet?

Hay,

mal ne allgemeine Frage, weil ich wegen meiner Ausbildung bald mal zum Sehtest muss. Wenn die wieder so einen Gesichtsfeldtest machen (mein letzter war vor 2 Jahren oder so), berechnen die dann den blinden Fleck jeweils im rechten und linken Auge mit ein? Weil wenn man mit einem Auge guckt, dann is ja rechts neben dem Sehzentrum im rechten Auge der blinde Fleck und im Linken eben links an der gleichen Stelle. Weil damals habe ich noch nicht gewusst, was ein blinder Fleck ist und man merkt es ja nur, wenn man mit beiden Augen guckt...^^

Antwort
von Spezialwidde, 12

Der blinde Fleck ist die Stelle wo der Sehnerv in den Augapfel eintritt, quasi der "Anschlusskasten" für die Sehzellen. An dieser Stele gibt es keine Sehzellen, deshalb der Name. Beim Gesichtsfeldtest musst du ja auf ein festes Ziel schauen, meist ein Kreuz, machst du das nicht ist der Test ungültig. Dann bekommst du kurze Lichtpunkte an verschiedenen Stellen eingeblendet und musst einen Knopf drücken wenn du einen siehst. Am Computer erscheint dann ein rundes Diagramm mit den erkannten Punkten. Und daraus kann der Augenarzt genau ablesen ob alles ok ist, der blinde Fleck ist so klein dass der sich bei dem Test so gut wie nicht bemerkbar macht. Es geht da mehr darum ob du in den äußeren Randbereichen noch genug sehen kannst. Wenn die Netzhaut degeneriert tut sie das meist von außen nach innen, das will man erkennen.

Antwort
von tannein112, 10

Dein Gehirn vervollständigt in vielen Fällen das Bild automatisch. Der blinde Fleck ist also nicht das Drama schlechthin.
Ich glaube, die werden das miteinrechnen, und wenn nicht hast du auch keinen Nachteil gegenüber anderen, die haben ja schließlich auch einen blinden Fleck.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten