Frage von anca99, 111

wird der arzt mich ernst nehmen?

Hallo zusammen, Ich bin 16 Jahre alt und ich fühle mich seid mehreren Monaten durchgehend sehr schlecht. Ich verletze mich selber und schäme mich sehr dafür. Nichts hat mehr einen Sinn warum ich weiter machen sollte.

Ich bin mittlerweile bei einem Punkt angelangt wo ich mir sage, falls das oder das passiert ( wie die neue schule nimmt mich nicht an oder mein Tier stirbt) das ich mich umbringen werde. Ich möchte es aber nicht so weit kommen lassen deswegen habe ich entschlossen meinen Hausarzt zu kontaktieren und habe einen Termin für den nächsten Montag.

Allerdings bin ich sehr nervös das er mich nicht ernst nehmen wird und wieder nach hause schicken wird (ich hoffe auf eine Therapie). Weiß jemand wie das abläuft? ob hohe kosten anfallen? und ob man "krank" genug sein muss? Ich weiß es klingt absurd. Aber ich habe keinen zum reden und brauche Hilfe um wieder am leben spaß haben zu können.

p.s meine Eltern leben seit kurzem getrennt und ich kann mich keinen vom beiden anvertrauen da wir kein enges Verhältnis haben und ich es mir sehr schwer tue.

Danke im voraus und liebe grüße, Emma

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Ljubavi00, 30

Dir geht es sicherlich sehr schlecht, aber zum Glück siehst du es ein und tust noch rechtzeitig was dagegen. Ein selbstverletzendes verhalten wird üblicherweise nicht als selbstverständlich angenommen. Der Arzt wird es sicher verstehen und er muss dich ernst nehmen. Für dich ist es natürlich ein großer Schritt da du das noch nie gemacht hast doch zu dem Arzt kommen häufiger Menschen oder Jugendliche die um Hilfe bitten, also brauchst du dich nicht zu schämen nur Mut! Mach bitte keinen Rückzug und vertraue dich ihm an immerhin könnte von dieser Entscheidung viel abhängen:) ich wünsch dir viel Glück in Zukunft und gefühlsmäßig eine Besserung :)

Antwort
von FlorianBln96, 75

Also wenn du es so deinem Arzt schilderst wird er dich wahrscheinlich in eine Klinik einweisen lassen. Hohe Kosten kann man eigentlich ausschließen, da du Minderjährig bist musst du nichts bezahlen. 

Viel Glück und vor allem Kraft 

Antwort
von cheychey12415, 24

Liebe emma, ich finde es sehr sehr gut das du dir Hilfe holst. Und du brauchst keine angst haben dein arzt wird dich ernst nehmen und ich denke man wird dich in die nächste Klinik einweisen und du wirst eine stationäre Therapie bekommen da man dich als suizid gefährdet einstufen wird. Kinder und jugendpsychatrie! Aber glaub mir so schlimm ist es dort nicht denn da sind auch jugendliche die so sind wie du 

Antwort
von silberwoelff, 33

Eine Therapie bezahlt die Kasse. Schilder ihm deine Sorgen. Er wird Dich ernst nehmen. Für eine Therapie brauchst Du meines Erachtens eine Überweisung. Die muss er Dir auf Wunsch geben. Ganz nackig machen brauchst Du Dich aber nicht, wenn Du nicht willst. Sag einfach, dass du professionelle Hilfe brauchts, um ein paar Sache in Deinem Leben zu klären. Den Therapeut kannst Du Dir ja schonmal suchen. Fünf Probesitzungen sind erlaubt.

Antwort
von Knuffihatangst, 9

Ich bin mir ganz sicher, dass dein Hausarzt dich ernst nehmen wird. Sollte dies, was ich wirklich nicht glaube, nicht der Fall sein, dann kannst du jeder Zeit auch einen anderen Arzt aufsuchen. Aber wie schon geschrieben, ich bin mir ganz sicher, dass er dich ernst nehmen wird.

Sag ihm einfach wie es dir geht und er wird dich dann an die entsprechenden Fachleute überweisen oder ggf. auch in eine Klinik einweisen.

Dort bekommst du dann die Hilfe und Unterstützung, die du brauchst und dir wird es dann auch wieder besser gehen
Bald wirst du dann auch wieder einen Sinn in deinem Leben sehen.

Sollte es dir schwer fallen darüber zu reden, kannst du auch alles aufschreiben und dies dann deinem Arzt geben.

Kosten werden für dich nicht anfallen, da diese in der Regel von der Krankenkasse übernoimmen werden.

Ich wünsche dir alles gute

Antwort
von annatheresa3, 23

hey also

kein Arzt der welt wird dich asulachen oder wegschicken, ich würd gern mit dir schreiben und dir so noch ein paar tips geben. aber red mal mit deinem Arzt das wird sicher besser und Geld spielt dabei keine rolle es geht ja um deine Gesundheit

viel glück und ich bin mir sicher du wirst auch noch deine gründe finden was das leben lebenswert macht:)

Antwort
von ahigakun, 23

Natürlich wird er dich ernst nehmen zumal das seine Pflicht ist er wird wohl kaum ein suizidal gefährdetes Kind einfach wieder nach Hause schicken.

PS: Da du dich sehr zu langweilen scheinst möchte ich dir folgenden Rat mitgeben: Such dir irgendeine Beschäftigung im Internet die dir Spaß machen könnte ich empfehle dir da diverse Online-Spiele wie z.B Leauge of Legends, S4 Leauge(Leider kenne ich nichts was für Mädchen geeignet währe musst du einfach recherchieren du wirst bestimmt fündig). Versuch es zumindest glaub mir es ist ein mords Spaß(ausprobieren kann man ja) und in deiner Lage wirst du ja wohl nicht so wählerisch sein.

Antwort
von Manuel353, 26

Ich glaube das der Hausarzt dich an einen Facharzt überweisen sollte, der sich damit etwas besser auskennt, ein Hausarzt ist meiner Meinung nach gut für Alltagssachen, alles was darüber hinausgeht sollte sich ein Facharzt ansehen.

Kosten wirst du keine haben weil du über deine Eltern (bzw. über den Elternteil bei dem du lebst) krankenversichert bist.

Peinlich brauch es dir ganz bestimmt nicht sein du bist nicht die erste und mit Sicherheit auch nicht die letzte der so etwas passiert. Ich habe in meiner Verwandtschaft auch eine junge Frau die sich selbst so viel Stress macht das Sie jetzt psychische Hilfe braucht.

Solltest du dich von deinem Hausarzt nicht ernst genommen fühlen wäre es das beste du suchst dir einen anderen Hausarzt oder gehst sofort zu einem Facharzt deiner Wahl. Das wichtigste ist das du dich bei dem Arzt wohlfühlst.

Antwort
von Ceddi95, 32

hey emma,

wenn es ein guter arzt ist, wird er sich auch zeit für dich nehmen und dich natürlich ernst nehmen. er wird dich zu einem passenden weiteren arzt weiterleiten, ggf. zu einem psychologen. 

lg cedric

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community