Frage von Rim1888, 74

Wird das Verlangen nach der Zigarette irgendwann weniger?

Wenn man aufhört meine ich ...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von whabifan, 33

Also das Schlimmste sind die ersten 4 Tage. Das Verlangen nach Zigaretten wird einfach Schritt für Schritt seltener. An Tag 2 hast du wahrscheinlich 150 Mal Lust eine zu rauchen. Nach 3 Wochen ist es nur noch 3 mal am Tag. Nach 8 Wochen nur noch alle 3 Tage wo die Lust kommt. Durchhalten, es lohnt sich!

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Zigaretten, gesund, rauchen, 13

Hallo! Ja, nur der Anfang ist hart. De Fakto hält der körperliche Entzug aber nur ca 5 Wochen an, die schlimmsten Entzugserscheinungen lassen sogar schon nach 2 – 5 Tagen nach. 

Auch die stärke der Symptome wird von Rauchern meist massiv überschätzt. Die Panik vor dem Entzug ist in der Regel oft schlimmer als der Entzug dann selbst. 

Aber es lohnt sich. 



Schon nach 24 rauchfreien Stunden beginnt das akute Herzinfarktrisiko zu sinken. Nach 48 Stunden regenerieren sich bereits allmählich die Geruchs- und Geschmacksnerven, und nach zehn Jahren Rauchverzicht hat sich Ihr Risiko, an Lungenkrebs zu versterben, fast um die Hälfte verringert.! 

Sagt auch die Apothekenumschau, alles Gute.

Antwort
von Tokij, 35

Ja, das gibt es irgendwann nicht mehr, wenn du das Verlangen eine Zeit lang einfach nicht mehr bedienst.

Ich (und einige andere) ekeln sich vor Zigaretten mittlerweile hinterher mehr als vorher. Aber ich vermute, dass das unterschiedlich sein kann.

Aber wenn du dir schon solche Fragen stellst, dann erscheint dir das Aufhören erst recht wie eine Goliath-Aufgabe. Denke doch lieber nicht daran was einmal sein kann, sonst kannst du dich nicht auf deinen jetzigen Schritt konzentrieren und hast nur noch mehr Angst vor dem, was schief gehen könnte.

Damit machst du es dir nur unnötig schwer.

Antwort
von Mondenkind62, 29

Ich habe auch viele Jahre geraucht. Nun rauche ich seit mind. 14 Jahren nicht mehr und kann versichern: Ja, das Verlangen hört auf, es dauert aber ne ganze Weile. Nicht nur einige Wochen. Zwischendurch habe ich immer mal wieder das Verlangen gehabt, vor allem nach Alkoholgenuss oder auf Feten. Sogar wenn ich jemanden im Fernsehen gesehen habe, der rauchte, habe ich "mitinhaliert" Seit vielen Jahren nun lässt mich dies alles kalt. Kopf hoch und durchhalten und immer daran denken, wieviel Geld man spart und wie schön es ist, nicht mehr ständig husten zu müssen!

Antwort
von Duamo, 26

Ja aber das dauert eine Weile.

Und wenn man es dann endgültig geschafft hat auf zu hören und nach 10 Jahren nur eine raucht kann man schnell wieder rückfällig werden.

LG Dua

Antwort
von Rilotex, 28

Die meisten Leute die aufhören verspüren meist nach 3 - 4 Wochen keine lusst mehr auf ne Zigarette!

Antwort
von Patoriku, 30

ja, der entzug ist am anfang am härtesten, wichtig ist dass du im notfall zb bei Stresssituationen sofort ne notfalllösung parat hast zB Kaugummi oder etwas dass das verlangen nach ner zigarette abmindert

Antwort
von Juli277di, 19

Das Verlangen kommt öfters mal aber man darf dann nicht zugreifen, da ist man schnell wieder rückfällig und die ganzen Mühen waren umsonst

 

Antwort
von Shiftclick, 21

Soweit ich weiß wird es seltener, verschwindet aber auch nach Jahrzehnten nicht ganz.

Antwort
von Centario, 33

Eindeutig ja, aber für das wieder anfangen für das Rauchen bleibst du anfälliger als ein immer schon Nichraucher. Du kenst es eben schon und der kennt es nicht und ist somit frei davon.

Antwort
von jumper121, 19

Ja das verlangen wird immer weniger

Antwort
von hghfve, 36

Ja, sonst würde es ja niemand schaffen, aufzuhören :-)

Das Hauptproblem beim Aufhören ist nicht das Nichtrauchen an sich, sondern die Zeit, die man füllen muss.

Vorher war man ab und an draußen zum Rauchen, diese Zeit hat man nun frei und viele Wissen damit nichts anzufangen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community