Frage von Tim6868, 34

Wird das geld gekürzt wenn ich als aushilfe arbeite?

Meine Mutter bekommt geld vom Staat und unterhalt von meinem vater uns sie meint wenn ich als Aushilfe arbeite wird das gekürzt stimmt das?
Also ich glaube da es nur auf 450€ Basis ist nicht (bin 16)

Antwort
von landsberglech, 15

dein bedarf liegt bei regelsatz deiner alterstufe und kosten der unterkunft, dein anteil. abgezogen werden 190 euro kindergeld in voller höhe und der unterhalt in voller höhe. bist du dann nicht rechnerisch bereits aus dem bedarf raus? was zahlt denn dein vater an unterhalt, weißt du das?

natürlich wird dein einkommen nicht angerechnet auf den deiner mutter, sondern nur dein bedarf wird verringert. solltest du durch unterhalt, kindergeld und einkommen aus dem bedarf rausfallen, bildest du auch keine bg mehr mit deiner mutter.

es ist dann völlig dein geld, welches du verdienst. könnte sein, dass du noch abgaben leisten musst für essen und klamotten, aber das könnt ihr doch ausrechnen.

Antwort
von MAB82, 23

Wenn du mit "Geld vom Staat" Arbeitslosengeld 2 meinst, dann wird jedes Einkommen das du innerhalb eurer Bedarfsgemeinschaft dazuverdienst mit angerechnet.

Kommentar von landsberglech ,

diese antwort ist falsch. das geld was kind verdient wird nicht der bg angerechnet, sondern nur seinem eigenen bedarf. wenn das geld reicht um sich selbst zu versorgen - kindergeld, unterhalt und einkommen, dann wird er aus der bg rausgenommen. er ist kein mitglied mehr.

mutti bekommt dann nur ihren eigenen regelsatz und kdu-anteil.

Kommentar von MAB82 ,

Das mit dem rausfallen aus der BG kann ich nicht nachvollziehen. Man fällt doch nicht aus der BG weil ein Einkommen hoch genug ist.

Kommentar von lasterfahren ,

doch man fällt tatsächelich als kind aus der bg, wenn man durch einkommen (gehalt, kindergeld und. evt. unterhalt) seinen bedarf selber decken kann. im sgb2 gilt, dass kinder nicht für ihre eltern haften u. aufkommen müssen. somit müssen die kids aus ihrem einkommen ihre kosten an die eltern abgeben und der rest ist ihrs.

Kommentar von MAB82 ,

Wieder was gelernt :).

Antwort
von ballooou, 24

Ja es wird gekürzt. Die jammern schon Rum wenn man 200€ zu viel auf dem Konto hat. Eine Bekannte bekommt auch Hilfe vom Staat und hat es mir Mal erzählt

Kommentar von landsberglech ,

nein es wird nicht gekürzt. das kind fällt aus dem bezug und ist nicht mehr teil der bedarfsgemeinschaft.

er muss dann kosten für miete, strom, lebensmittel etc an mutti abtreten vom einkommen bestehend aus kindergeld und unterhalt und einkommen.

warum sollte man nicht jammern. wer einkommen hat, bekommt weniger leistung, dass ist doch völlig korrekt. es sind immer die schmarotzer die rumjammern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community