Frage von infoanno, 77

Wird das folgende produziert?

Also folgende Situation ein Elektroauto zieht ein Wohnwagen und verbraucht dadurch noch mehr Energie. Wenn man aber einen großen Akku im Wohnwagen hat kann man diesen als Range Extender verwenden und hat zudem Strom im Wohnwagen wenn dieser dann steht.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von IronofDesert, Community-Experte für Akku, 51

Hallo infoanno,

es wäre durchaus Möglich den Wohnwagen als externe Batterie zu verwenden.

Aktuell spricht aber das Gewicht der Batterie dagegen. Oftmals sind die Wohnwagen schon recht schwer und kommen mit der Zuladen oft auch an die Gewichtsgrenze (teilweiße auch drüber).

Jetzt passt die Batterie da gar nicht mehr rein. Damit diese einen Effekt hat musssie nämlich auch eine Gewisse Größe haben.

Weiter wird die Kabelverbindung wohl auch nicht so einfach zu realisieren sein da da recht hohe Ströme fließen (können).

Gruß

Antwort
von jameslovessteak, 47

Wäre mir nicht bekannt. Aber das system erfreut sich keiner hohen alltagstauglichkeit.. Zum verreisen wäre es wahrscheinlikch keine schlechte idee aber zu teuer um nur dafür genutzt zu werden.

Antwort
von troublemaker200, 43

Dann kannst Du auch einen Stromerzeuger mit Benzinmotor in den Wohnwagen stellen, der die Auto-Batterie lädt.

Kommentar von zhoiak ,

Nicht erlaubt

Antwort
von howard67, 4

Kauf einen tesla x, da darfst du über 2 Tonnen anhängen und hast immer noch genügend reichweite. Aufladen an tesla Stationen ist übrigends kostenlos und geht recht flott.

Antwort
von kuku27, 23

Nein, da sinnlos. Wohnwagen hat großes Gewicht, man darf nicht überall hin, ist schwer zu manövrieren.

Wo soll der Vorteil liegen?

Kommentar von DietmarBakel ,

Reichweite !!!

Kommentar von kuku27 ,

Mehr Reichweite indem du den Ballast in den Wohnwagen gibst?

Du brauchst dann zusätzlich viele Kilo dicke Kabel und eine unsichere bewegte Verbindung mit hoher Spannung, da die E Autos kaum mit 12V laufen werden. Hast schon beim E-Bike 36V, beim Auto viel mehr.

Ich meinte vernünftige Vorteile

Kommentar von infoanno ,

Es soll ja so gemeint sein dass es nur für Camper Sinn machen würde

Kommentar von kuku27 ,

Da alle Geräte im Camper mit 12V betrieben werden aber Akku für Auto mit viel höheren Spannungen arbeitet ist ein einfaches Umschalten von "Hilfsmotor" auf Campingbetrieb nicht so ohne weiters möglich.

Du verlagerst außerdem das Gewicht der Batterien vom Zugfahrzeug zum gezogenen was auch nicht besonders gut ist

Kommentar von kuku27 ,

140Ps sind ca 100kw. Bei ca 300V wären das 333A . Also mehr als 300A über ein zumindest 3m langes Kabel zu transportieren braucht schon einen sehr dicken Querschnitt und bei gefährlichen Spannungen auch eine ganz tolle Isolation und dicke Panzerschläuche. Stell dir offene 300V bei einem Unfall vor! Die Gefahr für die Feuerwehr.

Bei ungefährlichen 24V wären es ca 4200 Ampere. Da kannst dann aber schon das Kabel als Anhängekupplung verwenden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community