Frage von SafeWork, 82

Wird das digitale Zeitalter mehr und mehr die örtlichen Videotheken vom Markt drängen?

Hallo,

mir ist aufgefallen das immer mehr Videotheken schließen.

Und die, die es noch gibt machen einen schlechten Job. Bei den Betreibern ist oft kein Insider Wissen vorhanden und dementsprechend ist die Auswahl an Filme sehr schlecht...nur Standard Ausstattung an Filmen die schon jeder kennt oder keiner sehen möchte.

...deshalb die Frage, wie ist eure Prognose?

Antwort
von TUrabbIT, 19

Ich denke der Einzelhandel allgemein wird ernste Probleme haben aber die Videotheken werden mit als erstes sterben.

Denn meist können die Videotheken kaum was bieten, was nicht durch Online Streaming abgedeckt ist, der einzige Vorteil ist: offline oder auch bei schlechter Internetverbindung Filme schauen und auch das wird teilweise schon durch Angebote wie Lovefilm etc. abgedeckt.

Es wird denke ich noch weiter viele geben, die sich Filme als DVD kaufen, einfach um sie zu besitzen und zu unterstützen aber leihen? Eher nicht.

Antwort
von FouLou, 15

Videotheken werden weitestgehend aussterben. Das nächste werden dann warscheinlich die Privaten free tv fernsehsender sein die ernsthaft umdenken müssen um am ball zu bleiben.

Antwort
von laettaextrafit, 9

Örtliche Videotheken und allgmein Bibliotheken werden heute von Amazon und Co. verdrängt. Da Amazon einen eingebauten Algorythmus hat, der die Preise online vergleicht und daher relativ schnell korrigiert, ist es schwer eine Konkurrenz, auch wenn nur örtlich, aufzubauen. Das geht sogar so weit, dass Amazon selbst die eigenen privaten Unternehmen und Privatpersonen, die über Amazon verkaufen, innhalb weniger Minuten unterbietet und so Züge eines Monopols im Online-Handel aufbaut. Ich sage, Videotheken und Biblitoheken werden in weniger als 10-20 Jahren eine Seltenheit sein, die kaum mehr, außer in der Stadt, anzutreffen sind.

Antwort
von Xendom, 17

Ich denke die Videotheken werden höchstens in kleinen Städten / Dörfern schließen. In Großstädten wird es immer genug Leute geben, die kein Interesse an Stream-Portalen haben und die Videotheken somit am Leben erhalten. Vor vielen Jahren wurde auch bereits behauptet, dass die DVD bald ausstirbt und trotzdem wird sie immer noch fleißig produziert, OBWOHL es bereits seit sehr vielen Jahren die Blu-Ray gibt. Es wird immer Leute geben, die auf Streaming verzichten und die Dinge lieber in der Hand halten.

Antwort
von CPR69, 13

Ich glaube das einer der wenigen Gründe warum es noch Videotheken gibt die Blue-Ray ist.

Filme in einer derart hohen Auflösung zu streamen ist kaum möglich und nicht jeder will sich eine Blue Ray kaufen nur um mal einen bestimmten Film zu sehen.

Zudem gibt es natürlich noch die ältere Generation die mit Streamindiensten nicht viel am Hut hat. Aber danach kommt auch nicht mehr viel. Ich wundere mich immer über jede Videothek die noch auf hat....

Kommentar von FouLou ,

Blueray scheint üblicherweise 1080p zu haben. Das zu streamen ist eigentlich kein Problem. Und 4k ist ja auf bluerays gerade in kommen.

Kommentar von SafeWork ,

1080p ist nicht gleich 1080p.

Um ein 1080p Video Stream für die breite Maße zu ermöglichen wurde von Mathematik Studenten der H264 Codec entwickelt. Dieser ist aktuell der Weltweite Standart für Streaming Portale und Satellitenübertragung.

Der Codec Komprimiert das Bild. Das was am Ende rauskommt ist zwar 1080p aber die qualität it's schlechter als das Bild auf einer Blue Ray.

Vorher (Blue Ray)35 GB 1080p Bildmaterial --> nachher (Stream)5 GB 1080p Bildmaterial....

Vom Ton wollen wir erst garnicht sprechen...

Antwort
von Franzona, 20

Also in meiner nächsten Umgebung gibt es garkeine Videotheken mehr...

Ich denke illegale Seiten auf denen man sich Filme streamen kann haben den ersten Anstoß gegeben und Netflix etc hat ihnen quasi den Todesstoß verpasst. Im Moment gibt es sie noch in Städten, aber ich glaube sie verdienen immer weniger und bald gibt es nur noch Videotheken in Großstädten...

Antwort
von NervousGuy01, 21

Natürlich verschwinden die Videotheken nach und nach. Bei uns gibt es schon seit 4 Jahren keine mehr weit und breit.

Netflix und Amazon Prime sind nun mal bequemer und vor allem günstiger.

Antwort
von AlexB73, 19

Netflix und Co sind die Zukunft. Videotheken werden nur noch von Leuten genutzt, die noch nicht so vertrat mit Streamingdiensten sind. Solche Leute werden aber auch immer weniger.
MEine Meinung
LG

Antwort
von Manja1707, 17

Ich denke, die werden in naher Zukunft alle schließen bis auf ein paar vielleicht, die sich auf bestimmte Geboete spezialisieren.

Antwort
von Micky1, 25

Ja sicher. Das dürfte nur eine Frage der Zeit sein. Ich würde nicht mal mehr auf die Idee kommen mir eine DVD auszuleihen. Dann kauf ich sie lieber bei iTunes oder woanders, oder nutzte gleich Amazon Prime oder Netflix. Ich müsste dahin fahren wieder zurück und es wäre sicher nicht günstiger. 

Ich sehe keinen Vorteil mehr in einer Videothek.

Kommentar von SafeWork ,

Die Bildqualität und der Ton ist auf einer Blue Ray halt schon noch besser als bei den Netflix, Amzon Prome,... Stream. Auch wenn der Stream als Full HD ausgehen wird, so ist die Qualität viel schlechter. Auch DTS 5.1 Ton gibt es momentan nicht als Stream.

Kommentar von CurryKing83 ,

Da muss ich SafeWork recht geben. Die Qualität einer Blu-Ray ist doch um einiges besser als ein Stream. 
Allerdings liegt der große Vorteil einer Videothek im Preis. Bei Itunes und Co kostet ein aktueller Film ca. 3-5€ für 48h. 
In den meisten Videotheken, die ich hier in Berlin in der Umgebung gefunden habe, kostet ein Film 50 Cent pro Werktag. Aktuelle wie alte Filme. 

Kommentar von hndrk ,

Amazon Prime sendet sogar einige Serien und Filme bereits in 4k. Da werden die anderen bald nachziehen. Die Große Masse der Filme und Serien ist der Blu Ray noch unterlegen ja, aber ich denke nicht mehr lange.

Kommentar von CurryKing83 ,

Naja, eine hohe Auflösung macht noch lange keine gute Qualität. Sieht man ja bei Upscales.
Bei Streams wird momentan immer Komprimiert (oder sagen wir mal: Mehr komprimiert als bei Blu Rays).

Das siehst du sehr bei sehr feinen Farbübergängen (z.b. Sonnenuntergang) oder auch an Mirkorucklern. Auch der Sound ist nicht so klar, da er komprimiert wird.
Wenn ich wählen müsste, ob ich den Film bei Amazon / Netflix (benutze ich beides und das sehr oft) gucke oder die Blu Ray aus dem Schrank holen müsste, würde ich immer aufstehen :-)

Vielleicht bin ich da Penibel. Aber bei einer 120" Leinwand fällt sowas auf doch sehr stark auf. :-P

Expertenantwort
von mistergl, Community-Experte für Computer, 16

Ich würde sagen auf mittelfristige Sicht hin, ja. Teilweise sind Streams aus dem Netz noch zu teuer, aber eben verdammt bequem auszuleihen.

Vorteile einer Videothek gibts wohl vor allem in Gebieten mit langsamer Internetanbindung.

Antwort
von ichweisnix, 13

Ja. Wobei das nicht nur an den Online Videotheken sondern an der Vielzahl von Unterhaltssmöglichkeiten im Netz liegt.

Antwort
von casala, 19

daß videotheken dem untergang geweiht sind, ist nix neues.

 deren angebot wird bequemer im i-net abgerufen. die zeiten der "billig kohle machen mit kasetten" ist vorbei, erst recht, wenn man kein besonderes klientel beliefern kann.

Antwort
von Raimund1, 33

"normale" Videotheken haben keine Zukunft!

Antwort
von Konzulweyer, 27

Ja, das ist vorbei. Die haben in den 80iger Jahren ihr größtes Geschäft gemacht.

Kommentar von SafeWork ,

90er war auch sehr gut.

Kommentar von Konzulweyer ,

Stimmt, aber mit Umstellung auf DVD gings bergab und auch Internet. Und diese komischen Verleihautomaten.

Antwort
von FrankoLogo, 20

Jep, auch bei uns in der Stadt macht eine Videothek nach der anderen dicht, Amazon, Netflix, Sky bieten wesentlich mehr als Videotheken.

Ich fand es auch schön mal in die Videothek zu gehen und einfach mal durchzustöbern was alles im Angebot ist, aber ich muss leider auch sagen das ich Ewigkeiten nicht dort gewesen bin.

Videotheken werden aussterben, leider, aber das ist der Lauf der Technik und Zeit und Ich muss gestehen das mir die zunkünftige Film und Serienbeschaffung besser gefällt als noch von vergangenen Tagen.

schöne Grüße.

Antwort
von wolfgang1956, 13

Wird das digitale Zeitalter mehr und mehr die örtlichen Videotheken vom Markt drängen?

Wir können nichts dafür, dass bei dir weder Youtube noch andere Vertriebs-Konzepte angekommen sind.

Abgesehen davon ist es wohl etwas viel verlangt, wenn das Verleihpersonal auch noch die Inhalte aller Filme aufsagen können soll.

Auch wenn die Videobänder inzwischen gegen DVDs und Blurays ausgetauscht wurden, ist es einfach so, dass sich Konzepte aus ähnlichen Gründen überleben wie die Internet-Cafés! Wenn man seinem potentiellen Publikum eher eine „Kascheme“ denn gepflegtes Ambiente anbietet, ist das kein Wunder!

Antwort
von Roderic, 9

Wird? Sind doch schon längst alle weg.

Wo gibts denn heut noch Videotheken?

Kommentar von SafeWork ,

Bei uns gibt es noch an die 6 Stück...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community