Wird beim nähen betäubt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo.

Wenn du die Schnittwunde jetzt schon hast, dann wirst du garantiert morgen nicht genäht und ambulant behandelt. Eine Wunde wird nur 6-8 Stunden danach genäht. In der Zeit kannst du ohne Betäubung oder mit genäht werden. Das entscheidest du dann, du würdest gefragt werden.

Da du über diese Zeitspanne jedoch weit drüber zu sein scheinst wird kein Arzt in der Rettungsstelle das noch nähen. Wenn es notwendig ist wirst du stationär aufgnommen. Dann wird man die Wunde in einer Op (---> Vollnarkose) auffrischen und neu vernähen. Danach bleibst du 1-3 Tage stationär im Krankenhaus.

(Du wirst auf eine orthopädische unfallchirurgische Station kommen.

Noch als Hinweis, falls du zweifelst: Wegen SvV ins Krankenhaus bedeutet nicht zwingend das man auch psychiatrsch behandelt wird.)

Ich schätze die Bewegungseinschränkungen und das Gefühl der Taubheit wird erstmal bleiben. Mit Bewegungseinschränkungen kenn ich mich nicht aus. Aber bis Nervenverletzungen sich wieder erholen.. das soll sehr lange dauern. Bei mir sind die Stellen die taub sind allerdings taub geblieben, auch nach langer Zeit, von daher weiß ich nicht ob es stimmt.

Ich rate dir die Wunden versorgen zu lassen und wünsch dir viel Glück.. und einen netten Arzt.

lieben Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn die Hand schon Taub ist solltest du heute noch ins Krankenhaus!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JohnsonKira
20.10.2016, 23:23

Die ist schon länger etwas taub....nicht direkt taub aber gefühlslos und reagiert wenig auf Bewegungen die ich machen will

0

Du bekommst eine lokale Betäubung. Das hat ungefähr den Schmerz von den Schnitten, die du dir zugefügt hast.

Wenn mehr zu reparieren ist, als nur die Haut, gibt's eine Vollnarkose. Aber dazu wärst du zu einem Vorgespräch geladen gewesen.

Also so, wie oben beschrieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung