Frage von bla0123, 9

Wird beim Emissionshandel unter Unternehmen nur CO2 berücksichtigt?

Müssen die Betreiber von emissionshandelspflichtigen Anlagen nur Co2 ermitteln oder auch andere Treibhausgase?

Antwort
von realfacepalm, 1

Am Anfang ja, später allerdings mehr: "Der europäische Emissionshandel umfasst zurzeit nur einen Teil aller Treibhausgasemissionen und Verursacher. "

Seit 2013 werden auch Distickstoffoxid (Lachgas) und perfluorierte Kohlenwasserstoffe (Fluorkohlenwasserstoffe) mit einbezogen:

https://de.wikipedia.org/wiki/EU-Emissionshandel#Umfang

Dabei sind auch nicht alle Branchen und auch nicht Methan einbezogen, denonoch "erfasst das ETS etwa acht Prozent aller globalen CO2-Emissionen."

Die anderen Treibhausgase werden zum besseren Vergleich allerdings meist in CO2-Äquivalent umgerechnet.

Antwort
von cucki28, 4

Da sind noch tausende andere Gase dabei, nur liest man sowas oft selten.

Kommentar von bla0123 ,

Hab iwo gelesen, dass im Kyoto-Protokoll auch andere Gase bestimmt sind, aber beim Emissionshandel nur Co2 und somit die Unternehmen nur Co2 ermitteln müssen.

Also ist das doch net so?

Kommentar von cucki28 ,

jap

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community