Frage von trjoschka666, 39

Wird bei Süßstoffen Insulin produziert?

Aspartam ist ein reiner Süßstoff und in so ziemlich allen Light Produkten enthalten. Ausgerechnet diese niederkalorischen Lebensmittel werden für eine Diät aber nicht empfohlen, weil sie (definitiv!) Hunger auslösen. Mal wird behauptet, die Süßstoffe würden die Bauchspeicheldrüse beeinflussen, einfach weil sie süß schmecken. Deshalb wird Insulin ausgeschüttet und der Körper entwickelt in Folge dessen ein ausgeprägtes Hungergefühl. Dann wiederum heißt es, Süßstoffe hätten absolut gar keinen Einfluss auf die Funktion der Bauchspeicheldrüse, weshalb auch Diabetiker auf diesen Zuckerersatz zurückgreifen können oder gar müssen. Was stimmt jetzt wirklich? Wenn ich Cola Light trinke oder irgendein x-beliebiges Produkt konsumiere, das Aspartam enthält, bekomme ich davon richtigen Hunger. Aber wieso? Aspartam ist kein(!) Zuckeraustauschstoff, sondern ein Süßstoff. Und mir geht es nur darum, ob Aspartam einen physischen Prozess im Körper auslöst, der im Endeffekt zu Hunger führt; oder ob der Süßstoff-Hunger eine Nebenwirkung ist. Beeinflusst Aspartam in irgendeiner Form die Bauchspeicheldrüse? Wird bei Süßstoffen Insulin produziert? Oder haben Süßstoffe generell keinen Einfluss auf die Insulinproduktion? Ist der Süßstoff-Hunger echt oder künstlich? Hat jemand Erfahrung?

Antwort
von Wuestenamazone, 28

Ich benutze seit Jahren Süßstoffe und nichts von dem aufgezählten ist bei uns eingetroffen. Auch von meinen Freundinnen hat da keine ein Problem.

Antwort
von Baertierchen1, 18

Aspartam ist ein Dipeptid aus den Aminosäuren Asparaginsäure und Phenylalanin.

https://de.wikipedia.org/wiki/Aspartam#Studien

https://de.wikipedia.org/wiki/S%C3%BC%C3%9Fstoff#Studien

hier findest du ein Paar Infos

Antwort
von OlliBjoern, 21

Die dahingehend durchgeführten Studien lieferten keine eindeutigen Ergebnisse, es gab wohl eine Hypothese, die den Zusammenhang Süßstoff - physischer Prozess (Insulinausschüttung) postulierte, aber Studien, die diesen Zusammenhang untersuchten, konnten diese Hypothese nicht belegen.

Andere Studien waren auch nicht eindeutig, manche "belegten" eine appetitsteigernde Wirkung, andere "belegten" eine appetitmindernde Wirkung.

Meiner Ansicht nach sind die meisten Studien keine geeigneten Mittel, um sicheres Wissen anzueignen. Wenn man keine Ahnung hat, wie etwas wirkt, macht man halt eine Studie. Und nachher ist man genauso schlau wie vorher (weil Studie 2 und 3 zu anderen Ergebnissen kommt).

Antwort
von botanicus, 28

Aspartam hat auf die Insulinproduktion keinen Einfluss, allerdings gewöhnst Du Dich an den süßen Geschmack – das mag bei manchen eine Wirkung haben. Insulin wird auf Glucose hin ausgeschüttet, Aspartam ist ein Tripeptid aus drei Aminosäuren. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community