Frage von granufink, 69

wird bei hirntumor falls man einen hätte (hoffentlich nicht) das kopfweh immer stärker or kann das auch bei gleichbleibenden mittleren kopfweh schon einer sei?

bischen angst hab ich schon weil etwas taubheit, benommenheit von schädel auch ausgeht

Antwort
von Suesse1984, 11

Es bringt nichts dich verrückt zu machen! Je mehr man im Internet liest desto mehr Angst bekommt man. Es können 10000 Sachen sein... von ner bestimmten Form von Migräne über nen einfachen Infekt mit Stirnhöhlenbeteiligung bis hin zu ner Verspannung der HWS...
Geh zum Arzt der soll dir eine Überweisung zum MRT geben! Dann hast du Gewissheit und hörst auf die Sorgen zu machen :)

Antwort
von piepsmausi26, 20

Lass dich unbedingt checken vom Arzt.
Die Symptome können oft ganz banale Ursachen haben.
Ein Tipp : wenn nach 2 wochen oder so noch kein Brief da ist mit Ergebnissen vom Arzt - ruf dort an so oft es geht bis du die werte hast.
Vielen Ärzten fehlt es an Empathie wenn jemand Angst vor Krebs hat

Antwort
von Chicaa1992, 28

Bei einem Hirntumor ist in der Regel der Schmerz morgens stärker. Du hättest unaushaltbare Kopweh. Der sogenannte Vernichtungsschmerz.

Kommentar von granufink ,

mein kopfweh ist nicht stark so im mittleren bereich und bisher auch gleichbleibend das ist schonmal bischen beruhigend. was mich jedoch beunruhigt ist dass ich zudem eine gewise benommenheit, taubheit verspüre, man nimmt alles nur etwas verschwommen dwahr, und das macht mir halt angst

Antwort
von Robertsfrage, 26

Ich weiss nicht ob das wegen der gutartigkeit ist oder etwas anderes ich hab 2 gutartige tumore 1 am stammhirn und 1 an der hormondrüse ich denke nicht das ich übermässig kopfschmeruen habe eigendlich sollten die alle paar jahre überprüft werden aber ich blick da nicht durch wann ich wo hingehen soll, vielleicht bekommt man vermehrt kopfschmerzen wenn die bösartig werden aber ansich macht ned jeder timor kopfschmerzen

Antwort
von mumsum, 8

Lass mal deine Vitamine checken ich hatte diese Symtome auch wegen Vitamin b12 mangel das MRT hat bei mir nichts ergeben es muss nicht immer gerade ein Tumor sein

Kommentar von DoktorSpecht ,

Es ist fast nie ein Tumor. Aber granufink möchte wohl eins herbei reden. Nicht der Tumor ist hier das Problem, sondern die Einstellung von granufink

Antwort
von Xandoo94, 4

Bei einem Hirntumor kann muss aber kein Kopfschmerz auftreten oft werden diese auch zufällig entdeckt. Allerdings sind Tumorkopfschmerzen meist morgens oder in der Nacht schlimmer da der Druck im Kopf dann am höchsten ist. Sicherheit kann dir nur ein Arzt geben. Die warscheinlichkeit liegt aber bei unter 0 Prozent

Antwort
von Grillfee, 7

Hallo mach dich nicht verrückt du hast voll die Migräne

Antwort
von Googler, 24

Hast du schon Migräne/Spannungskopfschmerzen ausgeschlossen?

Kommentar von granufink ,

das wäre natürlich ein kindergeburtsag dagegen. nur kann man von migräne bzw spannungskopfscherze allein auch eine gewisse taubheit, benommenheit, und leicht verzerrte wahrnehmung bekommen?

Kommentar von Robertsfrage ,

Also wenn ich meine (seltenen) migräne attacken gegen einen 3ten tumor tauschen könnte würd ich das sofort machen :-)   ich denke das vorurteil gegen tumore sind zu stark nicht bei jedem tumor muss man gleich sterben :-)

Kommentar von Googler ,

Migräne kann extrem schmerzhaft sein, dir kann vor schmerz übel werden, lichtempfindlich etc.  
wird der schmerz bei bewegung besser oder schlechter?

Kommentar von granufink ,

es ist im grunde noch nichtmal ein schmerz, ies ist lediglich ein leichtes bis mittleres kopfweh mit schmerzen verbinde ich starkes stechen, und hauen. a bewegung scheint weder besser noch schlechter zu werden. aber wie gesagt taubheit,benommenheit, sichfteld begrenzt kommt halt dadzu

Kommentar von Googler ,

Verzerrte wahrnehmung kann man soweit ich weiß von migräne bekommen, kommen dir gegenstände / körperteile kleiner oder größer vor?

Kommentar von granufink ,

kopf hat man gefühl wie im schraubstock eingespannt ohne wirklichen schmerzen nur leichtes dumpfes druckgefühl. gegenstande weder kleiner noch größer aber unschärfer etwas verschwommen

Kommentar von granufink ,

migräne soll aber auch zu andere ursachen führen wie fieber übelkeit und erbrechen die sympthome hab ich wiederum nicht (stand jetzt)

Kommentar von Googler ,

Ahh okay, dann würde ich einen Arzt aufsuchen um das klären zu lassen, wahrscheinlich ist es nichts schlimmes.
Gute besserung!

Kommentar von Googler ,

Migräne kann, muss aber nicht jedes dieser symptome auslösen. Deine hören sich eher nach spannungskopfschmerzen an. Wie lange hast du die Kopfschmerzen schon?

Kommentar von granufink ,

seit fast anderthalb wochen. hausarzt war ich auch schon der meinte sei harmlos wohl eher nur ein infekt müste wieder weggehen normal aber die aussage ist ohne substanz weil er sich auch nichts angeschaut hat. aber spannungskopfschmerzen MIT einer gewissen schädelbenommenheit, taubheit, etws verringterem sehfeld? ich kannte kofpschmerzen bisher immer nur als reine kopfschmerzen ohne solche symthome

Kommentar von Googler ,

Okay, gib mal bei google  
Kopfschmerztyp test ein. Damit kannst du für dich einordnen was für kopfschmerzen es sein könnten.
Alles weitere wäre nur wilde spekulation... Geh morgen früh zum arzt und lass dich nicht so schnell abwimmeln.

Kommentar von granufink ,

hab den test mal gemacht meint migräne. aber migränesymthome sind normal immer pochende stechende starke kopfschmerzen ich hab gleichbleibende leichtes dumpfes kopweh

Kommentar von Googler ,

So schlimm? :/ shit, Gute besserung!
--
Wie gesagt, geh nochmal zum arzt und lass dich checken

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten