Frage von TurBoTH4nD3r, 31

Wird bei deiner Bewerbung auf Fächer wie Religion oder Sport geachtet?

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 13

Hallo!

Religion spielt sogar in kfm. Berufen durchaus 'ne Rolle -----> der Einsatz in diesem Fach zeigt den Personalern, ob sich jmd. auch in "Nebenfächern" anstrengt & viele deuten es auch als "soziale Kompetenz", wenn ein Bewerber in Religion gut ist. "Gut" bedeutet für mich, dass da zumindest eine Drei steht. Damit können 99,9 Prozent aller Unternehmen auch leben :)

Bei mir war es (RS-Abschluss 2007) aber auch kein Problem, dass ich aus Religion ausgetreten bin. Ich wurde beim Einstellungsgespräch gefragt, erklärte meine Beweggründe (dass Religion ab der 9. Klasse zur psychologischen Tratschstunde verkam, in der die eigene Meinung bewertet wurde und das mit meiner Auffassung eben nicht konformgeht). War kein Thema, habe die Lehrstelle bekommen.

Wer sich hingegen bei kirchlichen Verrechnungsstellen, Ordinariaten, kirchlichen Kindergärten usw. bewirbt muss damit rechnen, dass auf Religion größeren Wert gelegt wird. Aber das weiß man vorher, wenn man sich da bewirbt..!

Sport spielt bei Bewerbungen nur dann eine Rolle, wenn der Beruf viel mit Sport oder mit körperlicher Leistungsfähigkeit zu tun hat. 

Antwort
von BarbaraAndree, 20

Es kommt darauf an, WO man sich bewirbt. Wenn es um eine Ausschreibung bei einem katholischen Träger geht, dann wird darauf geachtet, dass man auch dieser Religionsgemeinschaft angehört, das Gleiche gilt für die Evangelen.

Antwort
von Rockerle, 9

Auf Sport sicher ein bischen, da sportlich Leute meist nicht so oft krank sind. Relegion kommt es auf den Beruf an und auf die Person die deine Bewerbung bearbeitet. Ist es ein gläubiger Mensch wird es Ihn sicher beeinflussen. Bewußt oder unbewußt. Aber beide Fächer sind sicher nicht entscheiden.

Antwort
von antoniiayy, 14

Also ich habe zwar kein Religionsunterricht aber ich denke, es kommt ganz auf den Beruf an, für den die Bewerbung ist. Also wenn du einen Beruf mit viel Bewegung hast, achten die warscheinlich schon auf die Sportnote. Bei Religion das gleiche...Willst du Pfarrer werden? Dann schon. 😁

Antwort
von Eselinchen, 9

Naja das kann man so pauschal nicht sagen. Da gerade Fächer wie Religion und Sport Fleißfächer sind, wäre es schon möglich, dass dein zukünftiger Arbeitgeber darauf achtet. Immerhin muss man "nicht viel tun" um dort einr gute Note zu bekommen. Wie wenig Mühe musst du dir demnach gegeben haben, um nur ein 4 oder schlechter zu bekommen?

Antwort
von TineQuestions, 21

kommt drauf an wo du dich bewirbst. Bei den meisten sind diese fächer eher egal, auch wenn es nie gut ankommt wenn man in den fächern eine 4 oder schlechter ist ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten