Wird auf einem Schwerbehinderten eine gewisse Rücksicht genommen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich bin schwerbehindert und habe mich 1 Jahr lang auf Stellen beworben. Inwiefern ich meine Leistungsminderung angezeigt habe? Im Grunde erstmal nicht im Bewerbungsschreiben, denn dann hätte ich gleich eine Absage bekommen, denn 99% aller Unternehmen wollen leistungsstarke und hochmotivierte  Mitarbeiter, womit ich nicht mehr dienen kann. Erst beim Vorstellungsgespräch habe ich das eine oder andere mal auf meine Leistungsminderung angesprochen. Leider kam dann immer die Gegenfrage ob ich dann überhaupt noch belastbar sei. Da ich keinerlei Zusagen bekommen habe und keine Stellen für Schwerbehinderte gefunden habe, habe ich die EU-Rente beantragt und beim zweiten Versuch auch bekommen. Im Grunde genommen muss man sehr viel Glück haben, wenn man als Schwerbehinderter eine Arbeitsstelle sucht. Meine Suche war aussichtlos. 

Ich kann jedem empfehlen die Leistungsminderung zunächst nicht zu nennen. Erst wenn man eine feste und unkündbare Stelle hat kann man immernoch den Schwebehindertenausweis hervorholen, um die Vorzüge eines Schwerbehinderten zu genießen. Meine Erfahrung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rosy1974
25.06.2016, 14:30

Ich rede von Stellen, die für Schwerbehinderte ausgeschrieben sind. Die gibt es vor allem im öffentlichen Dienst. Da werden Behinderte bevorzugt. Meine Bekannte erwähnte die Schwerbehinderung und wurde prompt am andere Tag eingeladen.

1

grosse firmen haben die auflage einen bestimmten prozentsatz an schwerbehinderten zu beschaeftigen. das ist der hauptgrund, warum schwerbehinderte eingestellt werden.

dabei wird in kauf genommen, dass die arbeitsleistung u. u. weniger gut ist.

allerdings ist das ja nicht standard, denn es gibt ja schwerbehinderte, bei denen die behinderung fuer den ausgeuebten beruf irrelevant ist. die sind natuerlich gefragter.

das wird von betrieb zu betrieb freilich unterschiedlich gehandhabt und ist auch nichts, das vertraglich festgehalten werden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rosy1974
25.06.2016, 14:24

Eine Bekannte hatte neulich ein Vorstellungsgespräch im öffentlichen Dienst. Dort fragte man sie nicht wegen der Behinderung. Man ging erst gar nicht drauf ein, um sie zu fragen, welches Leiden sie hat und was das mit sich bringt. Jetzt macht sie sich Sorgen, ob sie das schaffen würde,  wenn sie genommen werden würde. Kann sie damit rechnen, dass man auf die eingeschränkte Konzentrationsfähigkeit Rücksicht nimmt?

1