Wird auf eine Reha automatisch begutachtet , wie es um die Arbeitsfähigkeit steht?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Klammheimlich eher nicht...sondern schon auch offensichtlich.

Ich kenne es auch so, dass man ganz offen gefragt wird, ob man in den alten Beruf zurückmöchte, oder ob man z.B. Rente beantragen möchte oder was auch immer. (Bedeutet natürlich nicht, dass der Bericht dementsprechend geschrieben wird) In einer guten Reha arbeiten die Leute alle zusammen, d.h. das letztendlich alle Dinge zusammengetragen werden und dann zu einem Ergebnis führen.

Im Abschlussbericht steht dann auch, ob man z.B. Erwerbsfähig für den zuletzt ausgeübten Beruf ist. (und wenn ja wie...also in welchem Zeitraum) und wie das generelle Leistungsvermögen aussieht. (was sich dann nicht nur auf den zuletzt ausgeübten Beruf bezieht)
Reha Berichte sind (wenn sie ordentlich gemacht wurden) für solche Dinge oft aussagekräftig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FantaFanta76
12.01.2016, 05:24

Eigentlich macht das ja auch viel Sinn. Auf der Reha wird viele Stunden täglich und das über mehrere Wochen geschaut, beim Gutachter nur einmalig für 2 h

0

Die Reha wird ja nur genehmigt, um die Arbeitsfähigkeit wieder herzustellen. Also muss folgerichtig zum Ende der Reha ein Gutachten über die Arbeitsfähigkeit erstellt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FantaFanta76
11.01.2016, 19:36

Stimmt, Kling logisch. Danke

0

Natürlich steht im Rehaentlassungsbericht eine Aussage über die Erwerbsfähigkeit. Das geschieht nicht klammheimlich, da jeder Patient ein Recht hat, diesen Bericht mit nach Hause zu bekommen (wenn es ihn interessiert). Das erfragt die RehaKlinik bereits bei der Aufnahme, ob man den Bericht haben möchte. Und nach jeder Reha geht ein Abschlussbericht an die Krankenkasse oder Rentenversicherung (je nachdem, wer die Reha übernommen hat)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FantaFanta76
11.01.2016, 19:35

Ah... Ok. Davon hat sie irgendwie nichts mitbekommen

0

HAllo,

nicht heimlich, der Versicherte hat Anspruch auf eine Kopie des Rehaberichtes, welcher auch der Deutschen Rentenversicherung  für die Entscheidungsfindung zur Verfügung gestellt wird.

Dieser kann noch nachträglich angefordert werden.

Ich gehe davon aus, dass hier eine Zeitrente stattgegeben wurde, also den Rentenbescheid genau lesen, damit rechtzeitig die verlängerung beantragt wird, bzw. der Arbeitsplatz nicht gekündigt wird, dieser würde jetzt ruchen.

Beste Grüße

Dickie59

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung