Frage von Verenaa1994, 108

Wird 2017 Cannabis in Deutschland legal ja nein vielleicht?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Mathos, 51

Nach derzeitigen Umfragen gibt's dafür keine Mehrheit. Mit Linken, Grünen und FDP wäre das machbar. Mit Sozialdemokraten könnte man VIELLEICHT drüber reden. Solange aber die Union in der Regierung ist, wird das nichts.

Kommentar von Mathos ,

Mit R2G gäbe es also eine Chance, danach sieht es derzeit leider nicht aus.

Kommentar von Panazee ,

Aber auch nur vielleicht. In 4 Jahren Rot-Grüner Regierung unter Schröder wurde da nichts bewegt, obwohl die Grünen es legalisieren wollten und die SPD nicht wirklich total abgeneigt war.

Richtig ist aber, dass es gar keine Hoffnung gibt, solange die CDU/CSU in der Regierung ist.

Antwort
von voayager, 20

Auf keinen Fall, denn sowohl die CDU als auch die sPD sind viel zu sehr mit der Pharmaindustrie verbandelt, deren Interessen sie bedienen. Die wiederum sieht in Cannabis eine Konkurrenz gegenüber ihren miesen Psychopillen, die weder heilen, noch angenheme Gefühle erzeugen, dagegen oftmals scheußliche Nebenwirkungen aufweisen.

Die Pharmaindustrie würde bei einer Legalisierung von Cannabis nix weiter verdienen, denn schließlich kann für die Pflanze, weil seit Jahrtausenden bekannt und genutzt, kein Patent erhoben werden kann. Diese Patentvergabe sicher einem Unternhmen meist für 20 Jahre einen Marktvorteil, auf den so ziemlich alle Firmen geiern.

Es kommt noch hinzu, dass viele Menschen dann im Eigenanbau diese Pflanze züchten, also eine Apotheke umgehen könnten.

Die Kiffer selbst sind hierzulande meist völlig unpolitische Leute. Sie könnten was erreichen, wenn sie zu Tausenden öffentlich Smoke Ins veranstalten würden. Die kann nämlich der Staat nicht einfach verbieten, während die Öffentlichkeit gezwungen ist, dass Cannabis-Verbot und seine Gegenwehr zur Kenntnis zu nehmen und angemessen darüber zu berichten.

Antwort
von Panazee, 43

Nein.

Bis zur Bundestagswahl im Herbst auf gar keinen Fall, weil die CDU/CSU schon gesagt hat, dass es mit ihnen keine Legalisierung geben wird.

Nach den Bundestagswahlen kommt es darauf an. Wird die Merkel wieder Kanzlerin kann man das weitere 4 Jahre total vergessen. Wird eine Regierung gewählt, deren Koalitions-Mitglieder für eine Legalisierung offen wären (z.B. rot-rot-grün), dann wird das aber auch sicher nicht das sein, was auf deren Prioritätenliste ganz oben steht und 2017 noch umgesetzt wird. Man könnte dann aber für 2018 Hoffnungen hegen.

Antwort
von marikaxhq, 69

Guten Morgen! 🙂
Ich persönlich denke eher nicht. Leider. Man sieht eben nur das "negative" an Cannabis und nicht die Fortschritte, die man mit der Legalisierung bekommen würde.

Antwort
von atzef, 44

Nein.

Dafür gibt es derzeit keinerlei Anzeichen und auch kaum gesellschaftlichen Willen und Druck.

Der Zeitgeist unterstützt sich auch eher Gesundheitsprophylaxe und Verschärfung des Kampfes gegen Drogenmissbrauch.

Außerdem bleibt der Eigenkonsum ja weiter straffrei und damit faktisch legal.

Kommentar von voayager ,

Was nutzt die Straffreiheit des Eigenbezuges, wenn die Lieferanten den Buckel hinhalten müssen und zudem der Eigenanbua verboten ist. Kommt hinzu, dass ein Führerscheinentzug wie ein Damoklesschwert über die Kiffer schwebt.

Kommentar von atzef ,

Das macht für die betroffenen schon einen großen Unterschied aus. Ansonsten ist das zeug ja auch offiziell weiterhin nicht legal.

FS-Entzug droht für den bloßen Konsum schon lange nicht mehr seit einem BVerfG-Urteil von 2002.

Wer allerdings bekifft beim Fahren erwischt wird, wird natürlich aus dem Verkehr gzogen. Gut so.

Antwort
von skilla2346, 37

Vielleicht irgend wann mal aber bestimmt nich 2017. Dazu sind viele Politiker noch zu sehr dagegen.

Antwort
von TUrabbIT, 26

Nein,
Keine Partei findet das wichtig genug um das 2017 durch zu kämpfen.

Antwort
von Artus01, 21

Wieder einmal taucht hier, fast täglich, die gleiche Frage auf. Die Antwort darauf ist immer noch ganz klar nein.

Da sich an der nächsten Bundesregierung mit hoher Wahrscheinlichkeit nichts ändern wird. Selbst wenn eine andere Koalition zustande käme wäre es mit Sicherheit kein wichtiges Kriterium die ganzen Kiffer im Land  in die Straffreiheit zu entlasten.

Antwort
von lesterb42, 13

Eher kommen die Hohenzollern zurück.

Antwort
von LaQuica, 32

So ein Quatsch, wie kommst du vorallem schon wieder darauf? 

Kommentar von Trainyourbody ,

Warum sollte es Quatsch sein Cannabis zu legalisieren?ich möchte nur begründete Argumente hören nicht:,,weil es schlecht für dich ist“ oder ähnliches

Kommentar von LaQuica ,

Weil Deutschland von engstirnigen, Konservativen, Christen geführt wird. Wenn es Länder wie die Niederlande, die Schweiz oder Österreich mit ihrer doch recht offenen Politik es nicht Legalisiert denkst du doch nicht tatsächlich Deutschland würde das einfach mal so plötzlich machen. :D eine Entkriminalisierung für ein paar Gramm ja das kannst du hier vllt. Erreichen, aber eine Legalisierung ist pures Wunschdenken bei den Politiker'n. 

Antwort
von minaray1403, 57

Vielleicht.

Kommentar von Verenaa1994 ,

Hoffentlich mal

Antwort
von rukkk, 42

Ich glaube kaum. Mit etwas Glück wird es die ersten Modellprojekte geben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten