Frage von MMMMMMMWWWWWWW, 42

Wirbelströmeund InduktioninSpulen?

Ich kapier die Wirbelstrombremse bzw. die Induktion inn der Spule nicht. Die Platte die in das Magnetfeld hinein pendelt (bei dem Versuch von Wirbelströmen) ist ja nich ferromagnetisch warum ändert sich dann ihr Magnetfeld? Außerdem heißt es bei Spulen: Inbeine Spule wird Spannung induziert wenn sich die Stärke des von ihr umschlossenen Magnetfeld ändert. Die Spule ist doch kein Magnet? Warum kann sich dann ohne Strom ihr Magnetfeld ändern.

Antwort
von PaC3R, 20

Also einfach ausgedrückt: du hast ein elektrische magnetfeld in dem sich eine metallscheibe dreht. Wenn das magnetfeld angeschaötet wird, dann werden die elektronen in der metallscheibe angeregt sich nicht mehr im kreis zu drehen, sondern die wollen dann woanders hin. Dadurch dreht sich die scheibe dann langsamer. Wohin die elektronen in der metallscheibe wollen lässt sich mit der lorenzkraft erklären.

Kommentar von MMMMMMMWWWWWWW ,

Aber wie wirkt denn dort ein elektr. Feld wenn die Platte nicht unter Spannung steht. 

Kommentar von PaC3R ,

Ein magnetfeld wirkt auf sich bewegende elektronen. Da sich die metallplatte dreht, bewegen sich die elektronen durch das magnetfeld. Es muss nicht zwingend per strom das elektron durch das magnetfeld gezwungen werden.

Antwort
von Ursusmaritimus, 22

Ströme werden induziert wenn sich das Magnetfeld ändert, diese Ströme (Wirbelströme) sind der Ursache (dem einwirkenden Magnetfeld) entgegen gerichtet. Sie stellen eine Gegenkraft dar, wobei dieGegenkraft (Wirbelstrombremse) umso größer ist je größer die Änderungsgeschwindigkeit des Magnetfeldes ist.

Bei großer Änderung (große Geschwindigkeit) große Gegenkraft (Bremsung). Bei kleiner Geschwindigkeit (kleine Änderung) kleine Gegenkraft (geringe Bremsung). Keine Änderung (Stillstand) erfolgt keine Induktion und damit keine Gegenkraft und keine Bremsung.

Der Leiter für die Wirbelströme muß nicht ferromagnetisch sein, nur elektrisch Leitfähig.

Kommentar von MMMMMMMWWWWWWW ,

Vielen Dank. Aber wie änderts sich dann in der Spule beim Einführen des Magneten das Magnetfeld er ist ja nur leitfähig.

Kommentar von Ursusmaritimus ,

Das Magnetfeld des Magneten induziert die Wirbelströme in dem Leiter, dieser erzeugt dann durch die Ströme ein eigenes Magnetfeld welches der Ursache entgegengerichtet ist.

Du kennst den Free Fall Tower im Freizeitpark? Er wird in seinem freien Fall durch Wirbelströme abgebremst, was auch bei totalem Stromausfall nach dem Auslösen funktioniert.

Kommentar von MMMMMMMWWWWWWW ,

Ja jetz hab ichs endlich verstanden. Und bei der Spule entsteht durch einführen eines Stabmagneten auch ihr eigenes Magnetfeld das der Entstehungsursache Stabmagneten entgegenwirkt. Lenzsche Regel

Antwort
von Wechselfreund, 5

Eigentliche Ursache ist die Lorentzkraft.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community