Frage von PringlesKing, 11

Wirbelsäule oder das Übergewicht?

Ich bin 18, wiege zurzeit 95 Kilo und bin 1.84 m groß.

Ich habe ungefähr 15 Kilo bereits abgenommen und hoffte, dass sich mein Oberkörper verändert und dazu auch mein Aussehen und meine Statur.

Da ist genau 0 passiert. Meine Beine sind extrem dünn geworden, meine Oberarme definierter und ich hab halt an solch unnötigen Stellen Fett verloren (Hals,Hände,Füße,Beine usw)...

Mein Oberkörper will sich aber einfach nicht verändern. Jetzt bin ich bei 95 Kilo und hab einen Krafttrainingsplan bekommen (er sagte, dass sich mein Gewicht jetzt halten wird oder sogar steigt durch die Muskelmasse, aber ich sagte ihm, dass ich schmaler werden will und nicht breiter...)

Da bewegt sich auf der Waage also genau 0 und ich will endlich Pullover anziehen können oder T Shirts. Mein Oberkörper hat sich wenn überhaupt vllt GANZ BISSCHEN verändert. Ich seh einfach bescheiden von hinten aus (schlecht) und vorallem halt meine Männerbrüste und mein Fett am Bauch.

Ich weiß nicht weiter...

Hatte auch mal eine Wirbelsäulenverschiebung vor paar Jahren (5%). Ich glaube man merkt es auch, da ein Busen mehr hervorsticht.

Kann es auch daran liegen ? Liegt es vielleicht an einer zu breiten Hüfte und zuviel Fett am Rücken ? Ich bin mir nicht sicher

Antwort
von Chefelektriker, 10

Das Fett am Bauch dauert,meist bleibt ein Hautlappen,der braucht sehr lange,bis der sich zurück bildet.Schneller gehts beim Schönheitschirurgen,allerdings zahlt das die Kasse nicht.

Was die Brust betrifft,entweder ist es eine echte Gynäkomastie oder eine Pseudogynäkomastie durch Fetteinlagerung.

Gehe mal zu Arzt,der hilft Dir weiter.Ist es eine echte Gynäkomastie,dann zahlt die Kasse die OP.

 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten