Frage von annianni88, 27

wir wollen eine Familie gründen, was können wir selbst noch unternehmen?

Sind grad dabei an unserem Familienwunsch zu arbeiten. ich habe dies Jahr von 147 auf 120 kg abgenommen und es soll noch weiter gehen.Beim Frauenarzt bin ich in Behandlung mit tyroxin weil meine Schilddrüse einen wert von 6,5 aufweist. Verhindert dieser wert das schwanger werden? desweiteren habe ich wohl einen erhöhten Testosteron wert . mein Frauenarzt will solange bis die Schilddrüse nicht eingestellt ist dagegen aber nichts machen. was meint ihr dazu? ovulationstests waren bisher immer negativ,somit habe ich ja keinen eisprung oder ?donnerstag haben wir einen Termin beim Urologen um ein Spermiogramm zu machen. wir wollen einfach nichts unversucht lassen bzw zeit verschwenden. vielleicht liegts ja an ihm Nur was passiert dann? welche behandlungsmöglichkeiten gibt es? mein Frauenarzt spielt immer auf zeit , aber ich denke nach über einem jahr wäre es zeit für eine kiwu oder? schwanger werden ist irgendwie gar nicht so einfach...

Antwort
von FelixFoxx, 27

Vielleicht solltet Ihr Euch einfach weniger Stress machen.

Kommentar von Russpelzx3 ,

Ganz genau

Kommentar von annianni88 ,

der kopf ist manchmal stärker... ich sehe auch nur noch schwangere ... versuche mit meinem mann darüber schon garnicht sooooo oft drüber zu sprechen, das könnte ihn sonst unter druck setzen oder ?

Kommentar von FelixFoxx ,

Verschiebe doch den Kinderwunsch nach hinten und lebe ganz normal, vielleicht passiert es ja dann, wenn Du gar nicht dran denkst...

Kommentar von annianni88 ,

 vielleicht garnicht schlecht. mein mann sagte auch schon wir schmeissen sämtlich ovulationstests etc erstmal in eine ecke und lassen das bleiben. sollte mich vielleicht weiter auf meine abnahme konzentrieren erstmal

Antwort
von Hexe121967, 20

übergewicht, hohe testosteronwerkt, schilddrüse nicht in ordnung... das alles kann im moment gegen eine schwangerschaft sprechen. deine arzt tut gut daran, zuerstmal ab zu warten bis die schilddrüse eingestellt ist ehe es an das ächste problem geht. gerade die schilddrüse kann sich auf vieles im körper auswirken. also: einfach mal mit den ärzten zusammenarbeiten und schritt für schritt für gute voraussetzungen sorgen...

Kommentar von annianni88 ,

der Arzt sagte auch das ich mit dem gewicht auf einem guten weg bin , aber dieses ewige neue einstellen der Schilddrüse nimmt so wahnsinnig viel zeit in Anspruch. nun 1 jahr bekomme ich alle 8 Wochen ne neue Dosis. das hängt sicherlich mit der abnahme zusammen, das sie das so in die länge zieht oder

Kommentar von Hexe121967 ,

ja, das ganze ist eben langwierig. dir bleibt da nur geduld.  ich geh mal davon aus, das 88 dein geburtsjahr ist, demnach sitzt dir doch auch die zeit nicht im nacken...

Kommentar von annianni88 ,

das ist richtig ich bin 27, haben das mit dem Urologen nun selbstständig angeleihert. denke wenn dort alles ok ist , ist es die halbe miete. aufjeden fall versuche ich alles .... rauche nicht,trinke nicht, koche mittlerweile vieles selber und durch das abnehmen musste ich mir ja auch einen Sport suchen den ich auf dauer machen kann/möchte. fahre 3 mal in der Woche 30km rad, denke die vorraussetzungen bringen wir mit

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten