Frage von Wildbore, 52

Wir wissen ja alle, das wir irgendwann sterben müssen, warum tut es aber so furchtbar weh, wenn ein geliebter Mensch, wie z.B die Mutter verstorbenen ist?

und auf einmal nicht mehr da ist?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Juca0603, 34

Weil man es zwar weiß, aber es sich trotzdem nicht vorstellen kann. Man möchte ja nicht, das die geliebte Person geht, also denkt man nie daran, wie es ist wenn sie weg ist. Wenn man dann plötzlich damit konfrontiert wird, weiß man oft nicht mehr weiter. Man kann und will sich ja nie vorstellen wie es ist, wenn geliebte Personen sterben. Außerdem vermisst man sie ja so oder so. 

~Juca

Kommentar von michi57319 ,

Du hast bis jetzt die beste Anwort gegeben.

Ja, man weiß es. Aber wir haben keinerlei Ahnung davon, wie sich das anfühlt. Wie leer es plötzlich ist, ohne den geliebten Menschen. Kein Wort mehr miteinander reden können, niemals wieder in den Arm nehmen.

Die Vorstelllung kann schon zu verzweifelten Tränen weit vor dem Tod führen. Da alles ist aber nichts gegen die Urgewalt der tatsächlichen Fakten.

Kommentar von Wildbore ,

Dankeschön!

Antwort
von tbcob, 32

Warum? Wenn man einen Menschen liebt, ihn oft sieht und er dann nicht mehr da ist, trauert man eben.

Antwort
von Thebestasker, 25

Hey,

eben weil er nicht mehr da ist. Stell dir vor, du siehst deine Mutter nie wieder. Wärst du dann nicht traurig? Wenn nicht, würde ich mir Gedanken machen. 

MFG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten