Frage von Katzenschubser, 58

Wir wissen, dass sich Geschichte wiederholt...wird sich auch die Zukunft wiederholen?

Antwort
von Flintsch, 42

Wenn sich die Zukunft wiederholt, dann wiederholt sich lediglich die Vergangenheit, denn wiederholen kann sich nur etwas, dass bereits vergangen ist.

Antwort
von vaskotsi0, 32

Das ist paradox

Antwort
von derhandkuss, 41

Falsch! Geschichte wiederholt sich nicht! Denn es gab immer andere Voraussetzungen zur Entstehung bestimmter historischer Ereignisse!

Kommentar von Katzenschubser ,

Grob gefasst wiederholt sich dennoch alles. Krieg, Ungerechtigkeit und Schmerz.

Kommentar von FelixLingelbach ,

Die Zahl der Kriegsopfer ist seit dem zweiten Weltkrieg ständig zurückgegangen, die Zahl der Gewaltopfer allgemein, jeweils im Verhältnis zur Bevölkerung, geht schon viel länger zurück. Die Geschichte wiederholt sich also nicht.

Die Welt ist ungerecht, richtig, aber noch nie ging es den Armen so gut wie heute.   Fronarbeit, Sklaverei - das alles liegt weit hinter uns und kommt auch nicht wieder.

Wenn du Schmerzen hast, gehe in die Apotheke oder zum Arzt. 

http://www.taz.de/!5106502/


Kommentar von Fielkeinnameein ,
Die Zahl der Kriegsopfer ist seit dem zweiten Weltkrieg ständig zurückgegangen

Das stimmt natürlich nicht, zumindest nicht ständig. 

Der einzige Grund warum es weniger Kriegstote gibt, ist der der das Kriege heutzutage anders geführt werden als noch vor 50 Jahren.

Fronarbeit, Sklaverei - das alles liegt weit hinter uns und kommt auch nicht wieder.

Keine Ahnung aber du scheinst in einer anderen Welt zu leben. Guck mal wo deine Jeans hergestellt werden .. das ist Sklaverei und nichts anderes.

P.S. Fronarbeit gibt es aktuell natürlich noch und ist auch extrem wichtig. Frondienste wohl eher nicht.

Kommentar von FelixLingelbach ,

Steven Pinker:

Zunächst einmal sind alle Weltbilder falsch, die unterstellen, dass die Gewalt schlimmer geworden ist. Und davon gibt es eine Menge. Die Konsequenz daraus ist, dass wir versuchen sollten zu verstehen, was die Gewalt reduziert hat. Irgendetwas ist dafür verantwortlich, wir haben also irgendetwas richtig gemacht. Es scheint mir daher geboten, herauszufinden, was das ist, sodass wir die Sache in Zukunft noch verstärken können.

Im Übrigen ist jede Weltanschauung falsch, derzufolge alles, was in den vergangenen 300 Jahren geschehen ist, ein schrecklicher Fehler war - die Aufklärung, die wissenschaftliche Revolution, Demokratie und Kapitalismus. Wenn die Angriffe auf diese modernen Begriffe auf der Annahme fußen, dass wir gewalttätiger werden, dann sind sie verfehlt, sodass wir sie noch einmal überdenken und die Entwicklungen der Moderne würdigen sollten. Denn zusätzlich dazu, dass sie unser Leben länger und angenehmer machen, haben sie unser Leben auch weniger gewalttätig gemacht.

Antwort
von peoplelife, 34

Die Ereignisse von Morgen sind die Geschichte der Zukunft. Und wenn sich die Geschichte wiederholt, wird immer wieder das Gleiche passieren.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten