Frage von Dmoamcek, 45

Wir werden überwacht. Wie gehe ich weiter vor?

Hallo Zusammen,

ich arbeite in einem mittelgroßen Unternehmen, in letzer Zeit sind immer wieder interne Informationen durch die Firma gegangen welche eigentlich nur ich und mein Chef wissen können. Ich konnte die Quelle irgendwann lokalisieren und habe in dem Zug auch herausgefunden, dass unsere EDV Leitung nicht nur Mails mit liest sondern auch einen geheimen Live-Zugriff auf alle Rechner hat und diesen auch nutzt. Ich habe darauf meinen Chef angesprochen, er wusste davon nichts uns spricht sich dagegen aus. Ich soll mich jetzt darum kümmern einen Vertrag/Arbeitsanweisung zu schreiben welche explizit diese Nutzung des Fernwartungssystems und des Mailservers verbietet. Kennt mir jemand eine Vorlage oder ein Muster. Ich habe so etwas in der Art noch nie gemacht. Wie würdet ihr vorgehen?

Vielen Dank!

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Dmoamcek,

Schau mal bitte hier:
Vertrag Datenschutz

Antwort
von thetee99, 11

Ich denke man sollte - wie dein Chef sagte - jedem MA der IT-Abteilung einen Zusatzvertrag aushändigen und diesen Unterschreiben lassen, in dem der Rahmen festgehalten wird, wie die Fernverwaltung genutzt werden darf und was unerlaubt ist. Die MA müssen diesen Zusatzvertrag aber nicht unterschreiben. Da sollte man sich an die Rechtsabteilung bzw. ext. beraten lassen.

Denn eigentlich müsste eine klar formulierte und kommunizierte Arbeitsanweisung schon ausreichen.

Allerdings sollten die MA ohnehin eine Verschwiegenheitsklausel in ihrem ursprünglichen Vertrag unterschrieben haben, evtl. kann man dafür Abmahnen, wenn zweifelsfrei belegt werden kann (IP festhalten etc.) welche MA spioniert und Infos weitergegeben haben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community