Frage von Isaak25, 172

Wir werden elendlich sterben ...wegen dieser vergifteten Gen Nahrung oder?

Was kann man heute noch bedenkenllos essen..? Ohne das sich gifte darin enthalten

Antwort
von Kathyli88, 73

Naja, sicherlich finden sich Pflanzenschutzmittel auf obst und gemüse welche schädlich sind. Deshalb gilt es allgemein diese gut zu waschen bevor man sie verzehrt. Gentechnisch veränderte lebensmittel sind in der regel nicht schädlich für den organismus. Gentechnisch veränderte lebensmittel sind zum beispiel kernlose gurken/trauben/melonen usw. Eigentlich ein fehler der natur, da sich pflanzen über kerne fortplanzen und neue pflanzen entstehen. Aber natürlich sehr beliebt da beim verzehr kerne stören. Im prinzip nimmt man hierbei z.B. weibliche und männliche pflanzen mit dem jeweiligen genetischem defekt und bestäubt deren blüten miteinander um kernlose früchte zu erhalten. Aber das sind natürlich nicht alle gentechnischen veränderungen die möglich sind und gemacht werden und war lediglich ein beispiel. Wusstet ihr, dass früher die tomate ursprünglich schwarz war? Die farbe war nicht ansprechend also wurde sie auf hauptsächlich rot gezüchtet. Gelbe tomaten gibt es natürlich auch. Also in der regel ist die gentechnik nicht schädlich und wird vorher von biologen kontrolliert. Bio lebensmittel sind nicht gentechnik frei, denn den pollenflug kann man schlecht verhindern. Es gibt ein paar bio gütesiegel die gentechnik freie ware versprechen, aber auch hier kann dieses nicht zu 100% gewährleistet werden. Gentechnisch veränderte lebensmittel sind nicht zwangsläufig eine schlechte sache, da sie z.B. robuster gegen Fraßfeinde gezüchtet werden, sodass stängel und blätter und blüten nicht mehr genießbar für raupen und käfersorten sind. Auch die größe der frucht wird evtl verändert. Ich habe im garten noch alte apfelbäume stehen. An diesen wachsen äpfel die etwa halb so groß oder ein drittel so groß sind wie äpfel im supermarkt. Ich muss diese nicht spritzen oder mit netzen schützen, sie scheinen sehr robust zu sein und haben einen hohen ertrag. Ich finde sie geschmacklich besser und auch durch die kleine größe sehr angenehm. Die äpfel im supermarkt sind mir oft schon zu groß da esse ich lieber öfter mal einen kleinen apfel anstatt so einen riesigen, wo ich nach der hälfte schon eigentlich genug hätte. 

Mein tipp, wer einen kleinen garten hat oder einen balkon planzt sich selbst kleinigkeiten an, es ist gar nicht schwer im prinzip wächst alles von alleine. Es gibt gentechnisch freie Ursorten von pflanzen da diese immer erhalten werden. Es gibt sozusagenbibliotheken von pflanzensamen von hundert jahre alten sorten die weiterhin erhalten werden und man auch kaufen kann. 

Ich hab noch ursprungssorten von gurken im garten. Diese sind kleiner und dicker und haben eine dunklere und warzige haut (kleine huckel drauf) und auch kerne drinnen. Aus diesen kernen züchte ich mir jedes jahr selbst wieder gurken. Wers mag das ist eben geschmackssache. Die gurken in supermärkten sind eher länglicher und dünner, haben eine glattere hellere haut ohne huckel und eben keine kerne. Aus diesen könnte man sich selbst gar keine gurken ziehen weil sie nunmal keine kerne haben. Ich hab aber auch viel arbeit damit, weil ich pflanzen durch fressfeinde sorgfältig schützen muss. 

Das geht eben in der massenproduktion nicht, da kommt man nicht ohne pflanzenschutzmittel und gentechnik aus, sonst bräuchte man mehr anbauplatz und viel mehr mitarbeiter, das würde sich auf den preis niederschlagen und man wäre zu anderen erzeugern gar nicht mehr wettbewerbsfähig. Deswegen ist ja auch der preis für bio-lebensmittel höher. 

Sterben tun wir da dran jetzt nicht. 

Ein ganz anderer aber dennoch wichtiger punkt ist beispielsweise die lagerung von lebensmitteln. Durch unreifes abernten von obst und gemüse haben diese noch nicht so viele vitamine bilden können bzw durch kühlung verlieren diese an vitaminen. Nehmen wir als beispiel einen eissalat. Dieser verliert nach 2 tagen kühlung im markt oder zuhause schon 70% an vitaminen. Es geht allerdings nicht anders, denn wenn man erst aberntet sobald es reif ist, wäre es auch schon kaputt bis es im supermarkt landet. Pflanzt man selbst an, hat man zu bestimmten jahreszeiten sein obst und gemüse und zwar alles auf einmal. Das restliche jahr nicht. Im sommer beispielsweise tomaten in unmengen und im winter dafür keine tomaten. Man sieht also die problematik daran. Deshalb gibt es saisonales obst und gemüse

Kommentar von Isaak25 ,

Danke dafür:)

Antwort
von JanRuRhe, 99

Bis jetzt ist kein Nachweis erbracht worden, dass die Genmanipulationen an Lebensmittelpflanzen jemanden schaden. Aber ich trau der Sache nicht. Bio-Lebensmittel sind eine Möglichkeit, da hier teilweise strenge Kontrollen durchgeführt werden

Antwort
von Rosalielife, 62

Wenn man alle Informationen über schädliche Lebensmittel, die ich schon gehört habe und über die ich nachgedacht habe, die ich versuche, zu meiden, zusammentragen würde, und deren Auswirkungen wären eingetreten, ich wäre längst nicht mehr am Leben.

sicher sind Forschungen wichtig und relevant, aber es kommt immer auf die Zusammensetzung der Nahrung , die Mengen, den Menschen an, der sie zu sich nimmt und wie er sie verdaut etc.

was dem einen schädlich ist, ist für einen anderen lebenserhaltend.

Generell versuche ich, biologische Lebensmittel und regionale zu kaufen und selbst zu verarbeiten. Aber auch, mein  Leben und die Nahrung zu genießen und mich nicht ständig mit neuen Meldungen verrückt zu machen.

Krankheiten kommen auch ohne dieses ständige Grübeln, was gesund ist oder dazu geführt haben mag. Eine positive Einstellung macht vieles leichter!

Kommentar von Isaak25 ,

Ist bio esseen lecker? 

Antwort
von Wuestenamazone, 38

Also wenn alles vergiftet wäre dann wären schon sehr viele Leute gestorben. Und nicht alles ist Gentechnisch verseucht. Manchmal wird ein Thema einfach hoch gepusht in den Medien. Ich habe an meiner Ernährung nichts geändert. Meine Bekannten und Nachbarn auch nicht.

Kommentar von Isaak25 ,

Mhh...zrig mit drine freunde und icsag dir wer du bist... vllt nur deswegen..ivllt übertreibe icu auch die situation

Kommentar von Wuestenamazone ,

Ich hab jetzt nicht ganz verstanden was du mir sagen willst es ist etwas verwirrend 

Antwort
von tryanswer, 67

Jede Nahrung, die wir zu uns nehmen enthält Gene, das wird sich wohl auch nicht mehr ändern lassen. Diese Tatsache müssen wir wohl oder übel akzeptieren lernen müssen.

Antwort
von lesterb42, 31

Du kannst alles boykottieren. Leider kannst du dann nichts mehr essen.

Antwort
von green91, 40

Alles was wir selbst anpflanzen! Mach dir mal Gedanken zur Selbstversorgung, funktioniert zwar nicht 100 pro. Was du nicht selbst kannst anbauen produzieren, kaufe bauern deines vertrauens!

Kommentar von lesterb42 ,

Und was ist mit der Luft und den Böden ? Tschenrnobyl war nur für Aldi und REWE oder wie ?

Kommentar von green91 ,

Da hast du schon recht, leider kann ich Tschernobyl nicht ungeschehen machen. wir können nachhaltig leben unseren Kindern ein Vorbild sein, ihnen sie Macht der Natur zeigen. Die Hoffnung nicht aufgeben, eigentlich wissen wir was gut ist für  Mensch und Natur!

Antwort
von alphonso, 32

Das Problem ist nicht die Qualität unserer Lebensmittel (es gibt sehr viele sehr gute), sondern die zunehmende Dummheit der Spaß-Bevölkerung, die sich kaum noch Gedanken über die elementaren Dinge macht. Man muss sich nur eine Auswahl an Fragen hier durchlesen, dann erkennt man schnell die heutigen Grundbedürfnisse.

Antwort
von Pooooopel, 55

Wenn alles vergiftet wäre, wären wir schon alle tot oder würden früher sterben.

Antwort
von voayager, 28

Noch wissen wir viel zu wenig, welche Auswirkungen genmanipulierte Nahrung auf Menschen haben wird.

Kommentar von Effigies ,

Also in den letzten 30000 Jahren is nix passiert. Außer daß die Bevölkerung massiv angestiegen ist und die Menschen viel länger leben.

Kommentar von voayager ,

Wer richtig liest, ist klar im Vorteil. Es geht um genmanipulierte Nahrung und die gibt es erst seit wenigen Jahren!

Antwort
von Kapodaster, 31

Such Dir einfach Nahrung ohne Gene und alles wird gut.

Nicht.

Antwort
von NorthernLights1, 64

mit selbst angebautem kommt man noch gut durch, aber wer macht es noch ? Die menschen sind zu bequem und die künstlichen lebensprodukte und gifte sind das resultat, weil wir unsere nahrung Unternehmen überlassen

Kommentar von Wuestenamazone ,

Hahaha dein Profilbild ist der Knaller. Ich wollte eben glatt die Mücke von meinem Bildschirm verscheuchen☺☺☺☺☺

Kommentar von NorthernLights1 ,

:) 

Antwort
von atzef, 26

Inhalt und Qualität deiner Frage korrespondieren mit deiner Rechtschreibleistung. :-/

Antwort
von Effigies, 41

Was kann man heute noch bedenkenllos essen..? Ohne das sich gifte darin enthalten

Praktisch alles was du im Lebensmittelladen kaufen kannst.

Antwort
von RubberDuck1972, 21

Genmanipuliert heißt ja nicht gleich giftig. Trotzdem will ich nicht, dass das Gen-Zeug angebaut wird.

Was "man heute noch essen kann", ist wohl eher eine rhetorische Frage oder ein Diskussionsanstoß. Oder willst du eine Liste?

Kommentar von Isaak25 ,

Liste:D

Kommentar von RubberDuck1972 ,

Die kannst du selbst recherchieren. :P

Antwort
von weisskopfadler, 37

Die besondere Sachkunde mit der hier Fragen gestellt werden beeindruckt mich immer wieder.

Kommentar von Effigies ,

Jaja, der Fachmann staunt,  der Laie wundert sich ;o)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community