Frage von Cheysy21, 43

Wir suchen Hund (ahrensburg)?

Hei ich und meine Familie wohnen in ahrensburg und wir hatten die Idee uns einen Hund zu kaufen wir haben uns schon informiert und viele Freunde haben Hunde aber unsere Frage ist wo man einen Hund kaufen kann wir hatten schon im Internet und in der Zeitung geschaut in der Zeitung ist nichts und im Internet sind die anzeigen alle schon so alt deswegen wo kann man Hunde kaufen und gibt es im Tierheim auch Welpen ?? Achso ja wir suchen einen Welpen

Expertenantwort
von Berni74, Community-Experte für Hund, 5

Als erstes solltet Ihr Euch Gedanken machen, was Ihr dem Hund bieten könnt - wie lange Ihr spazieren gehen würdet, was für Hundesport Ihr machen würdet usw.

Dann solltet Ihr Euch ein großes Hunderassenbuch kaufen und raussuchen, welche Rassen am besten zu Euch passen. Geht dabei aber nicht nur nach Äußerlichkeiten, vor allem die Charaktereigenschaften einer Rasse (Jagdhund, Windhund, Lagerhund etc) sind wichtig.

Wenn Ihr dann "Eure" Rasse gefunden habt, sucht auf der Internetseite des VDH (Verband für das Deutsche Hundewesen, www.vdh.de), in österreich des ÖKV (www.oekv.at) nach Züchtern.

Dann besucht Ihr mehrere Züchter und unterhaltet Euch mit ihnen. Ganz zuletzt kommt dann die Entscheidung für eine Zuchtstätte und natürlich für einen Welpen aus dem Wurf.

Zusätzlich müßt Ihr aber auch sehr viel über Hunde, ihre Haltung, Pflege und Erziehung lernen. Dazu gibt es eine Menge gute Bücher auf dem Markt.

Einen Hund anzuschaffen ist ein "längeres Projekt", das aber sehr spannend ist. Viel Erfolg dabei!

Antwort
von Virgilia, 11

Einem Anfänger würde ich von einem Welpen abraten. Die sind nicht nur süß, sondern vor allem anstrengend und zeitaufwendig. Sie müssen u.A. alle 2 - 3 Stunden raus, um stubenrein zu werden und dürfen die ersten Monate gar nicht alleine bleiben und müssen es dann in Minutenschritten lernen, was noch einmal Monate dauern kann. Habt ihr dafür genug Zeit? 

Was genau wollt ihr für einen Hund? Und noch wichtiger, was könnt ihr ihm bieten? Wenn ihr euch z.B. Einen niedlichen Jagdhunde-Mix holt, aber nicht artgerecht auslasten und/oder den Jagdtrieb händeln könnt, wedet weder ihr noch der Hund glücklich. Und mit 95%iger Sicherheit erzieht ihr euch dann euren eigenen "Problemhund". 

Wir hatten fast nur erwachsene Hunde aus dem Tierschutz. Von der Bindung her gab/gibt es keinen Unterschied zu den Hunden, die wir bereits als Welpen bekommen haben. Auch lernen Hunde ihr Leben lang. Es sitzen auch nicht nur gestörte Hunde dort. Viele sind "Scheidungskinder" oder wurden wegen eines Umzugs oder Zeitmangel abgegeben. Oder weil die Halter überfordert waren. Das sind normalerweise tolle Hunde, wenn sie liebevoll, aber konsequent erzogen werden. Die "echten Problemhunde" werden nicht an Anfänger vermittelt. 

Wenn es trotzdem ein Welpe sein soll, könnt ihr in verschiedenen Tierheimen gucken, bei Tierärzten fragen, ob sie "Upps-Würfe" betreuen oder, wenn es für euch in Frage kommt, im Auslandstierschutz gucken (da muss man aber gut aufpassen). Wenn es ein Rassehund sein soll, bitte nur bei einem FCI-/VDH-Züchter kaufen. Nicht bei "günstigen" Vermehrern/"Hobbyzüchtern ohne Papiere" bei Ebay Kleinanzeigen und Co! Es sei denn ihr habt zu viel Geld und wollt unbedingt einen (wahrscheinlich) kranken Hund, der nicht fachgerecht aufgezogen wurde. Im schlimmsten Fall stammt der Hund dann aus einer "Puppymill" in Osteuropa ("Wühltischwelpen"). 

Für "seinen" Hund sollte man allerdings auch bereit sein weiter zu fahren. Schließlich soll der Hund einen die nächsten 10 - 15 Jahre begleiten. 

Diese Bücher solltet ihr VOR der Anschaffung lesen: 

http://animal-learn-verlag.eu/index.php/shop/buecher-hund/welpen

http://animal-learn-verlag.eu/index.php/shop/buecher-hund/da-muss-er-durch

http://animal-learn-verlag.eu/index.php/shop/buecher-hund/trennungsangst-beim-hu...

Antwort
von LukaUndShiba, 26

Wenn ihr einen Rassehund wollt bei einem Seriösen Züchter für 1.000-2.000€ (Da solltet ihr euch aber erst mal damit auseinander setzen welche Rasse zu euch passt) 

Oder Arber wenn es ein mischling sein darf, auch ruhig vielleicht schon etwas älter im Tierheim.

Nicht über eBay, Zeitung und so kaufen.


Antwort
von monmai, 15

Hi, es gibt mehrere Möglichkeiten einen Welpen/Hund zu kaufen. 

- Tierheime anfragen

- Hundezeitschrift kaufen - Inserate von Züchtern checken

- bei bestimmtem Rassewunsch mal nach der Rasse plus Züchter googeln

- Hundezuchtverbände VDH, IRJGV usw. auch im Internet suchen, dort kann man auch anfragen

- Tiere in Not - da gibt es auch genügend Fellnasen, die ein neues Zuhause suchen, oft werden hier auch aus Familien Hunde abgegeben, wo aus irgendeiner Notsituation heraus der Hund abgegeben werden muss. Da gibt es auch gut erzogene Hunde - muss man aber alles gut und in Ruhe checken.

Wünsche euch viel Erfolg bei der Suche. Schaut auch nach einer für euch passenden Hunderasse, damit weder Hund noch Menschen unterfordert oder überfordert sind.

LG

Antwort
von SusanneV, 21

Du kannst zu einem Züchter oder ins Tierheim gehen. Ich hab meine Dobermannhündin auf Quoka gefunden.

Antwort
von banane131, 22

Tierheim! Super Hunde! Kann ich nur empfehlen! Habe beste Erfahrungen mit jedem Einzelnen!!!!

Dann kommt es drauf an, wieviel Erfahrungen Ihr habt. Manchmal ist ein erwachsener Hund für Anfänger besser. Da sieht man , was man bekommt. Und die sind auch super toll!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten