Wir sollt man jemanden erklären das man geht?

... komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r Isuca,

Deine Situation klingt besorgniserregend. Aber auch wenn es hier um einen guten Rat geht, ist es schwierig Dir einen zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen.

Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule sein.

Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Zögere im Notfall bitte nicht, den Notruf 112 zu wählen!

Alles Gute,

Eva vom gutefrage.net-Support

7 Antworten

Moin.

Schwul wird man nicht, weil man keine Freundin findet. Homosexualität ist keine Reaktion auf die Lebensumstände. Entweder man ist es oder man ist es nicht. Davon ab ist schwul sein kein Unglück. Ich kenne zahlreiche Schwule und die sind damit ebenso glücklich, wie ich mit meinem bi.

Nicht trainiert ist man nicht, weil die Natur es schlecht mit einem meint, sondern weil man zu faul zum trainieren ist.

Hässlichkeit liegt im Auge des Betrachters. Wie viele Leute finden Dich denn hässlich. Außer Dir selbst?

Narben am Rücken? Und wegen denen fürchtest Du, keine abzubekommen? Läufst Du denn Sommers wie Winters oben ohne rum, so dass die jeder sofort sieht? Oder sind die direkt das erste, ach nein, zweite Thema, über das Du Dich unterhältst, wenn Du jemanden kennen lernst? Jemand, der Dich generell mag - und da gibt es unter den knapp 8 Mrd. Menschen mit Sicherheit einige, wird sich an ein paar Narben nicht stören.

Und Hornzipfelchen? Die sind vermutlich stets Dein erstes Thema, in jeder Unterhaltung. Oder wie muss ich mir das vorstellen? Oder hältst Du Deinen Stachel gleich jeder neuen Bekanntschaft unter die Nase? Ich meine, wenn da erst mal einen Beziehung da ist, in der soviel Vertrauen besteht, dass Du da völlig blank ziehst, glaubst Du dass die- oder derjenige dann gleich schreiend davon läuft? Da wird allenfalls die Frage kommen, was das ist. Und dann reicht ein Blick oder Verweis auf die Wiki, um die Harmlosigkeit dieser Laune der Natur klarzustellen.

Davon ab, freu Dich doch drüber, dass Du sie hast. Das macht Dich zu was besonderem. Und ich kenne einige Paare, in denen Perlgenoppte Kondome an der Tagesordnung sind, um dem Kerlchen da unten ein wenig mehr Kontur zu verleihen. Du hast die frei Haus.

Vor allem aber: Warum willst Du Abschied nehmen? Wenn Du wegen ein paar harmloser Probleme in Deinem Leben zum leben zu feige bist, woher will dann der Mut kommen, den Menschen um dich herum noch ein schlechtes Gewissen zu machen, bevor Du Dich feige davonstiehlst? Wie alt bist denn Du? 13?

Wenn da also genug Mut vorhanden ist, Abschied nehmen zu wollen, investiere diesen Mut doch besser darin, Dir Hilfe zu suchen. Der erste Schritt dafür ist der Anruf bei der schon genannten Telefonnummer.

08 00 - 11 10 33 3

Und dann schaust Du mal weiter. Hellseher wirst Du kaum sein und folglich auch Null Ahnung haben, wie sich die noch kommenden rund 70 Jahre Leben gestalten werden. Und wenn Du Dir nicht helfen lässt, wirst Du nie erfahren, was in den ganzen Jahres alles noch tolles passieren kann.

Also ruf da einfach mal an. Kostet nix, außer ein klein wenig Mut.

- -
ASRvw de André

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du trägst dich mit dem Gedanken, dein Leben zu beenden, obwohl du die Chance zum Leben hast. Andere wollen so gerne leben, müssen aber sterben, weil sie definitiv keine Chance haben. Darüber solltest du mal nachdenken. Und denke doch auch bitte mal an all die Menschen, denen du unendliches Leid zufügen würdest. 

Das Leben ist -auch für dich- viel zu schön, um es einfach achtlos weg zu werfen, oder um sich ständig selbst körperlich und seelisch zu verletzen. Betrachte diese Probleme als Herausforderung des Lebens - nimm diese Herausforderung an und du wirst merken, wie spannend das Leben wieder sein kann.

Du kennst doch sicher eine Person, der du vertraust - oder? Sprich mit dieser Person ganz offen und ehrlich über deine Ängste und Probleme. Du kannst dich auch an deinen Arzt wenden, an den Seelsorger, Lehrer, Freunde, Bekannte oder Verwandte....

Oder ruf einfach mal bei einer der nachfolgenden Nummern an.

Telefonseelsorge: 0800-1110111 und 0800-1110222

Kummertelefon speziell für Kinder und Jugendliche: 0800-1110333 (nur Montag bis Samstag, 14 - 20 Uhr)

Vielfach ist es schon hilfreich, wenn man sich sein Leid mal von der Seele reden kann - wenn ein guter Zuhörer da ist. Und gute Zuhörer hören eben nicht nur, sondern helfen auch mit Rat und Tipps.

Auf jeden Fall brauchst du dringend Hilfe - und es gibt viele Leute, die dir helfen wollen und auch werden. Nur den ersten Schritt musst du selbst tun, indem du dich Jemandem anvertraust.

Du brauchst keine Scheu zu haben. Wen auch immer du ansprichst - du wirst mit deinem Problem ernst genommen werden.

Auch wenn du im Moment so ziemlich ins Dunkle schaust: Es gibt mit Sicherheit auch für dich eine Lösung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist mit deinem Problem der Hornzipfel nicht alleine. 20-40 % der Männer haben welche.
Ich weiss das es keine Hilfe ist wenn man das weiss, aber wenn man einen Partner hat der einen liebt sieht man darüber weg.  
Wie kommst du auf die Idee Schwul zu sein? Erst schreibst du von Freundin und dann von Schwul.
Wenn es so sein sollte, dann ist es halt so. Ist doch heute nicht mehr so schlimm. Ich kenne viele Schwule und Lesben.  
Ein Pfarrer bei uns, zwei Ärztinnen, 3 Freunde meiner Kids. Nur ohne Nachzudenken fallen mir die ein.  Es gibt hier bestimmt noch mehr, und ich wohne auf einem Kaff.
Verlier den Mut nicht. Es gibt schlimmere Sachen.
Krankheiten, Verbrennungen , fehlende Gliedmaßen und trotzdem meistern  viele ihr Leben und haben meine Bewunderung.
Geh zu einen Arzt und lass dir helfen.
Das leben kann schön sein. Lerne es zu erkennen. Es ist schwer ich weiss das ( habe Depressionen)  aber ich kämpfe um jeden Tag. Folge mir dabei und tu das gleiche !
Alles Liebe!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

darf ich fragen wie alt du bist?

solltest du dich umbringenist es egal wie du dich verabschiedest, du wirst alle menschen denen du auf wiedersehr gesagt hast ins verderben stürzen, sie alle werden sich auf ewig vorwürfe machen, das sie dir nicht geholfen haben, oder dich nicht gerettet haben.

Es ist ziemlich egoistisch einfach "zu verschwinden" denk mal an die leute die du liebst und was dein tot mit ihenn machen wird.

willst du diese menschen wirklich unglüklcih machen, und das letztendlich aufgrund einer sexuellen neigung, die vollkommen normal ist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Isuca
12.05.2016, 06:54

Der Tod an sich Ist Egoistisch die Sexuelleneigung ist für mich das Schlimmste was passieren kann bei Aller Toleranz ich will das echt nicht und ich hab mir schon als Kleines Kind Selber Gesagt "Wenn du jemals Schwur wirst, Dann bring dich um ab da an ist dein Leben nichts mehr wert" dieses wissen trage ich jetzt schon mehrere Jahre Mit mir deswegen muss ich es tun alle  schon wegen dem Versprechen de  ich mir selber gegen hab

0

Also,ich sage dir ,schwul ist heut zu tage keine Schande mehr und du kannst trotzdem ein glückliches leben führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Isuca
12.05.2016, 17:20

Bei aller Toleranz ich will es einfach wirklich nicht sein

0

Wie bist du ein Angsthase. Na seis drum. Lauf weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einen Suizid ankündigen wollen bedeutet: Du möchtest leben. Ergo: suche dir professionelle Hilfe. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Isuca
12.05.2016, 06:43

Nein ich will wirklich nur wissen wie ich Abschied nehmen soll

1

Was möchtest Du wissen?