Wir sollen in Reli eine Rede verfassen über ein Thema unserer Wahl, eine Rede die man vor der ganzen Welt halten kann hat einer Ideen und kann was verfassen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Was ist das für eine Frage...

Wenn ich vor der ganzen Welt sprechen dürfte, wüsste ich sofort was ich sagen würde. Schon als sehr junges Mädchen habe ich solche Reden aufgeschrieben...

Manchmal denke ich, ich könnte damit tatsächlich die Welt verändern.

Naja, man weiß ja nie.

Überlege dir einfach, was dich beschäftigt, was dir wichtig ist, was deine Probleme sind, was dich berührt, was dich unzufrieden macht, worüber du in den letzten Tagen nachgedacht hast, und baue darauf deine "Rede" auf.

Viel Erfolg!

Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xannaxxabc123
19.11.2016, 15:49

Das Problem ist wir müssen als Gruppe arbeiten und jeden persönlich beschäftigt was anderes...

Das ganze ist ein Ersatz für eine Arbeit deshalb muss das ganze auch richtig gut werden und Ich hab noch nie eine Rede verfasst

0
Kommentar von PadiPadi
19.11.2016, 15:52

Sowas anspruchsvolles soll in einer Gruppenarbeit erledigt werden?
Das ist ja nahezu unmöglich... Hach dieses sinnvolle Schulsystem mal wieder.
Ihr schafft das schon... :)
Ich muss jetzt erstmal selbst was für die Schule machen (Klausuren-Phase) - vielleicht schreibe ich heute Abend nochmal ein paar Vorschläge in die Kommentare...

1
Kommentar von PadiPadi
19.11.2016, 15:54

(Als Inspiration könntest du dir das Youtube-Video "Dieses Mädchen brachte die Welt für 6 Sekunden zum Schweigen" oder so ähnlich anschauen. Dann weißt du auch besser, wie man eine Rede formulieren könnte.)

0
Kommentar von PadiPadi
19.11.2016, 15:55

6 Minuten*

0

Ich kann dir leider keine genauen Themen vorschlagen, da die Liste sonst 1. sehr lang werden würde und ich 2. keine Ahnung von Religionen habe, da ich seit meiner Geburt überzeugte Atheistin bin. Gott als Ursache aller Umstände zu sehen, während er selbst keiner Ursache zu Grunde liegt, macht sehr wenig Sinn.
"Wer an einen Mann mit Bart im Himmel glaubt, sollte schnell einen Arzt aufsuchen."
- Wie ein Freund von mir einmal so schön gesagt hat.

Okay ich komme vom Thema ab.
(Um diskriminierende Kommentare zu vermeiden, möchte ich kurz erwähnen, dass ich niemanden für seinen Glauben diskriminiere, diesen akzeptiere, allerdings nie nachvollziehen können werde)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xannaxxabc123
19.11.2016, 15:52

Das Thema soll auch nicht unbedingt was mit Religion zu tun haben

0
Kommentar von PadiPadi
19.11.2016, 15:53

Okay

0

Da gibt es viele Möglichkeiten. Eine Möglichkeit wäre die Frage:

Bestimmt eine höhere Macht mein Schicksal — oder kann ich selbst entscheiden?

Die Antwort der Bibel:

Gott hat dem Menschen ein wertvolles Geschenk gemacht: Willensfreiheit. 

Das bedeutet: Unser Leben ist nicht vorherbestimmt — weder von Gott noch vom Schicksal. Stattdessen hat der Mensch die Fähigkeit, sich für oder gegen etwas zu entscheiden.

Nach 1. Mose 1:26, 27 hat Gott „den Menschen als sein Ebenbild“ geschaffen (Hoffnung für alle). Im Gegensatz zu den eher instinktgesteuerten Tieren kann er also ein Spiegelbild von Gottes Persönlichkeit sein. Dazu gehören Eigenschaften wie Liebe, Gerechtigkeit und eben auch der freie Wille.

Bis zu einem gewissen Grad hat man seine Zukunft selbst in der Hand. Die Bibel legt jedem ans Herz, eine gute Wahl zu treffen: „Du sollst das Leben wählen.“ 

Wie? „Indem du auf seine Stimme hörst.“ (5. Mose 30:19, 20).

Gemeint ist: Sich bewusst dafür zu entscheiden, sich an Gottes Gebote zu halten. 

Gäbe es keine Willensfreiheit, hätte diese Wahlmöglichkeit keinen Sinn; sie wäre sogar herzlos.

Erfolge oder Misserfolge im Leben sind nicht vom Schicksal bestimmt. 

Wer ein bestimmtes Ziel erreichen möchte, muss auch Anstrengung und Kraft investieren. 

Daher der Rat der Bibel: „Alles, was deine Hand zu tun findet, das tu mit all deiner Kraft“ (Prediger 9:10).

Die Willensfreiheit ist ein wertvolles Geschenk von Gott, denn so kann man ihm zeigen, dass man ihn mit ganzem Herzen liebt — und zwar aus eigenem Antrieb.

Hat Gott nicht alles fest in der Hand?

Die Bibel lehrt natürlich, dass Gott allmächtig ist — mit anderen Worten: Seine Macht ist durch nichts und niemanden begrenzt außer durch ihn selbst (Hiob 37:23; Jesaja 40:26). 

Doch nutzt er diese Macht nicht, um alles zu kontrollieren. 

Als er sich zum Beispiel vornahm, die alte Weltmacht Babylon, die sein Volk schlecht behandelt hatte, noch nicht gleich zu strafen, sagte er über sich selbst: „Ich blieb ruhig und hielt mich zurück“ (Jesaja 42:14, Hoffnung für alle). 

Genauso auch heute: Im Moment hat er sich dafür entschieden, zu tolerieren, dass Menschen ihre Willensfreiheit missbrauchen und anderen dadurch schaden. Aber er wird das nicht für immer dulden (Psalm 37:10, 11).

Ich hoffe, Dir geholfen zu haben und wünsche Dir viel Freude ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Über LIEBE.

Aber keine normale Liebe, sondern die überpersönliche Liebe, die Liebe zur Menschheit, Agape, Caritas, die Nächstenliebe.

Liebe betrifft jeden einzelnen von uns.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xannaxxabc123
19.11.2016, 15:40

Was meint überpersönliche liebe?

0

Über zusammenhalt, das man die probleme der Welt nur gemeinsam lösen kann, als eine Einheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung