Frage von cherry54, 23

Wir sind beide steuerlich veranlagt. ich habe eine eidesstaatliche abgegeben. Es bestehen noch Umsatzsteuerschulden. Nach Abgabe der Einkommensteuer wird der?

Antwort
von FordPrefect, 3

Grün, glaube ich. Oder vielleicht doch eher mauve. Aber so genau kann man das nicht sagen.


*glaskugel*

Wenn aus der selbstständigen Tätigkeit noch Umsatzsteuerschulden bestehen, erfolgt eine Aufrechnung dieser Schuld samt Zuschlägen mit einer ggfs. zustehenden Rückerstattung aus der ESt. Basiert der Rückerstattungsanspruch aber aus der Erwerbstätigkeit des zusammenveranlagten Ehepartners, können die Eheleute die Aufteilung der Erstattung nach § 37 Abs. 2 AO beantragen. Ansonsten ist jeder weitergehende Diskurs im Forum sinnfrei, hier muss ein StB hinzugezogen werden.


Antwort
von miezepussi, 20

Es ist schon Kunst, die wichtigsten Wörter wegzulassen... Bitte konzentriere Dich, wenn Du eine Frage stellt. Vor dem Abschicken der Frage, bitte erst noch mal genau durchlesen.


Wir sind beide steuerlich veranlagt. Wer ist "wir"? Ehepartner? Geschäftspartner?

ich habe eine eidesstaatliche Versicherung abgegeben.

Es bestehen noch Umsatzsteuerschulden. Du meinst Einkommenssteuerschulden, oder? Wer hat diese Schulden? Oder hatte der Steuerschulder ein Geschäft?

Nach Abgabe der Einkommensteuer wird der? Wer wird was?



Kommentar von cherry54 ,

zu 1 mein Ehefrau, das Geschäft hatte ich. Veranlagt werden wir zusammen. die Einkommenssteuer wird mit den Säumnisszuschlägen verrechnet

Kommentar von miezepussi ,

Im Steuerrecht kenne ich mich nicht besonders gut aus. Aber Du hast doch sicherlich noch einen Steuerberater...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten