Frage von Konzulweyer, 53

Wir sind auf die Sonne, die ca. 150 Millionen Km entfernt ist angewiesen. Wenn die Sonne mal erlischt, ist es dann mit dem Leben auf der Erde vorbei?

Oder könnte man mit Kraftwerken die Funktion der Sonne ersetzen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von PolluxHH, 20

Bevor unsere Sonne erlischt, wird sie zunächst zunehmend wärmer (und zwar so warm, daß schon dadurch kein Leben mehr auf der Erde möglich sein wird, die Meere werden zudem auch vollständig verdampfen, schon jetzt dürfte sie um 40% heller als vor 4 Mrd. Jahren und damit heißer sein), bis der Wasserstoff im Kern aufgebraucht ist. Zuerst zieht sich dann die Sonne zusammen, weil die Kernfusion im Kern zum Erliegen kommt, um dann über den Wasserstoff aus der Hülle noch einmal zu zünden, was dann die Sonne auf das 100-150fache ihrer heutigen Größe expandieren ließe unter Bildung eines roten Riesen. Die äußeren Gasschichten dürften den Merkur erreichen, Merkur wird "Eingesogen", was mit Venus und Erde passiert (ihnen könnte das gleiche Schicksal blühen, allerdings können sie sich auch aufgrund der geringeren Dichte der Sonne und der dadurch abnehmenden Anziehungskraft von der Sonne entfernen) ist nicht ganz sicher, nur dürfte die Erdoberfläche, wenn sie nicht in die Sonne gesogen wird, dann 1.400 °C heiß sein, also richtig kuschelig.

Jetzt stelle doch bitte Deine Frage noch einmal :D.


Kommentar von Konzulweyer ,

Du scheinst dich mit der Materie auszukennen. Du magst ja recht haben. Aber warum sollte sich die Sonne im laufe der Zeit erwärmen. Nun ich gehe davon aus, daß ein Feuer im Laufe der Zeit sich langsam abkühlt und was ich schon öfters beobachtet habe, kurz bevor es ausgeht noch mal kurz aufglüht. Ist das so mit der Sonne, natürlich auf jahrmillionen berechnet ähnlich.

Kommentar von PolluxHH ,

Das liegt daran, daß sich bei der Kernfusion im Kern Helium bildet. Durch Helium verdichtet sich der Kern der Sonne. es entsteht ein höherer Druck, höherer Druck bewirkt mehr Wärme (und mehr Licht). Dies ist ein kontinuierlicher Prozeß, bis der Wasserstoff im Kern aufgebraucht ist.

Kommentar von Konzulweyer ,

Danke für eure Antwort. Ich glaub es ist so, wie ihr es sagt. Ich kenn mich in Physik nicht so aus.

Kommentar von ThenextMeruem ,

Du kannst die Sonne nicht mit einem Feuer vergleichen. In der Sonne herrschen 24/7 Kernfusionen was Energie freisetzt. Das ist eine komplett andere Sache

Antwort
von SturerEsel, 3

Du hast ja bereits die Information bekommen, dass in ca. 4 Milliarden Jahren die Sonne so ausgedehnt ist, dass sie bis knapp an die Erdumlaufbahn reicht.

Allerdings ist bereits früher "Schluss" mit dem Leben auf diesem Planeten, und zwar bereits schon in ca. 1,5 Milliarden Jahren. Auch bis dahin ist die Sonne wesentlich größer geworden, dass die koronalen Massenauswürfe ein Leben auf diesem Planeten unmöglich machen.

Was wäre, wenn die Sonne in diesem Moment einfach "ausgeht"? Zunächst einmal merken wir das erst 8 Minuten später, weil das Sonnenlicht so lange braucht, um unseren Planeten zu erreichen. Wenn wir zudem annehmen, dass die Sonne einfach weg ist, wird unser Planet die Umlaufbahn verlassen und geradeaus weiter fliegen. Wer weiß, wie viele vagabundierende Planeten vielleicht auf diese Art unsere Galaxie durchqueren?

Tja, dann wirds sehr dunkel und nach ein paar Stunden verdammt kalt hier. Theoretisch gäbe es die Möglichkeit, dass unser Erdkern uns mit Wärme versorgt; dazu müssten wir dutzende Kilometer tief bohren und der Rest, der von der Menschheit übrig geblieben wäre, müsste ihr Dasein unter der Planetenoberfläche verbringen. Hier oben hätten wir Temperaturen von minus 150°C oder weniger.

Ist so ein Leben vorstellbar? Die Frage gebe ich gerne weiter. :)

Antwort
von Aliha, 35

Schon lange bevor die Sonne erlischt, wird sie sich so stark ausdehnen, dass alles Leben auf der Erde vernichtet wird. Allerdings wird es bis dahin aus verschiedenen Gründen mit großer Sicherheit keine Menschen mehr geben.

Antwort
von Locuthos, 24

Energetisch gesehen ja, medizinisch nein. Uns Menschen könnte man vielleicht noch mit speziellen Technologien der "Sonnen-Simulation" halbwegs bei Verstand halten, die gesamte Biosphäre (Pflanzen/Tiere) der Erde aber sicher nicht.

Kommentar von Konzulweyer ,

Interessante Antwort, muß ich sagen.

Kommentar von Locuthos ,

Danke :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten