Frage von Detlefsen, 440

wir möchten im August nach Kreta. Ist es überhaupt sicher dorthin zu fliegen?

Antwort
von DVEMGF, 369

Liebe Fliegerin

Klar ist es unsicher zu fliegen, vor allem wenn sie mehr als 100kg wiegen. Die Gefahr des Abstürzen steigt dann unkontrollierbar hoch. 

Mein Freund ist Pilot und er meint, dass das Risiko immer eintreffen kann, aber du dir keine Sorge um die Strecke machen musst. 

Man sollte ausserdem besser gar nicht mit dem Flugzeug in die Ferien fliegen, da es sehr umweltschädigend ist. wenn du mit dem Gewissen, viele Tiere getötet zu haben, leben kannst. 

Darfst du beruhigt in die Ferien fliegen.

Bitte informiere dich vorher über die Umweltschädigung durch Flugzeugen und anfällige Impfungen die für dieses Land empfohlen werden.

Wegen politischen gründen musst du dir keine Sorgen machen, die Welt ändert sich wegen dir so wieso nicht. 

Kommentar von Margita1881 ,

Man sollte ausserdem besser gar nicht mit dem Flugzeug in die Ferien fliegen

schreibt eine, die einen Piloten als Freund hat^^

Kommentar von Hardware02 ,

Es zwingt keiner die Vögel, am Flughafen herumzufliegen. Eigentlich sollten sie selbst so schlau sein, diesem großen schnellen "Vogel" auszuweichen. Wenn sie es nicht tun, ist das bedauerlich, aber leider nicht zu ändern.

Ich wüsste nicht, welche anderen Tiere ein Flugzeug tötet. 

Genau die Leute, die meinen, dass sich wegen ihnen sowieso nichts ändert, die sind übrigens das größte Problem für diese Welt.

Antwort
von Margita1881, 347

Wo ist es auf dieser Welt noch sicher? 100%ige Sicherheit gibt es nicht !

Wovor hast denn Angst?

Kommentar von Detlefsen ,

Vor Flüchtlinge. Ist nicht böse gemeint, aber so wie Grade in den Medien berichtet wird,  sollen sehr viele von der Türkei nach Griechenland rüber

Kommentar von Margita1881 ,

ist schon ok:)

Darüber, dass Kreta viele Flüchtlinge hat, wird eigentlich - derzeit bzw. schon länger - nichts berichtet

Kommentar von Akka2323 ,

Die Flüchtlingsroute geht nicht über Kreta. Guck mal auf der Landkarte, wo die Türkei und Greichenland nahe nebeneinander sind.

Antwort
von GWIFACH, 307

Kreta steht derzeit nicht bei den Reisewarnungen:

http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/01-Reisewarnungen-Liste\_...

(Islamistische)Terroristen treiben weltweit ihr unsinniges Unwesen - bevorzugt aber dort, wo westliches freiheitliches Denken gelebt wird. Vorsichtig wäre ich bei Ländern, in denen zugelassen wird, per geschmackloser Karrikaturen/vermeintlicher Satire über andere Religionen oder auch Terroristen zu lästern. Dies ist Provokation und bietet Basis für Anschläge, was den dortigen Politikern offenbar nicht bewusst ist.
Das griechische Kreta ist diesen Ländern nicht zuzuordnen. Auch Flüchtlinge haben eher das Festland zum Ziel, als eine Insel.

In einem holidaycheck-Forum habe ich diese Info gefunden:

"Kreta' ist kein Ziel der Flüchtlinge. Agypten und Lybien liegen dort gegenüber. Die
Flüchtlinge gehen über die 'Türkei' (Diese läßt alle frei Passieren, dass ist diesen
Bekannt) über die Insel Kos, Rhodos und Lesbos nach Griechenland und dann weiter über 'Thessaloniki' oder Pireäus zur Albanisch oder Makedonischen Grenze in Gewgelia (Grenzort)."


Kommentar von Detlefsen ,

Aha ok. Im Herbst wollen wir dann nach Rhodos. Lieber nicht?k

Kommentar von GWIFACH ,

Rhodos ist sehr schön, immer eine Reise wert ;-)
Schaut euch halt vor Buchung die Reiseberichte bzw. Hotelberichte auf z.B. holidaycheck an, wie die Lage aktuell aussieht. Bis zum Herbst kann sich auch noch einiges ändern.

Antwort
von travelbibi, 262

Kreta liegt weit weg vom Festland, da sind kaum Flüchtlinge, war den letzten Sommer komplett da und habe keine gesehen und auch den ganzen Sommer nichts davon gehört, das jemand gekommen ist. Kreta ist ein Super-Urlaubsland. Und außerdem braucht man sich vor Flüchtlingen nicht zu fürchten.

Antwort
von keksmampfer91, 257

JA - wieso nicht?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten