Frage von FragenPe, 25

Wir möchten für unseren Onlineshop SEPA Lastschriftverfahren anbieten. Welche technischen Daten (Datenfelder o.ä.) muss ich denn einem Developer geben?

Wir möchten für unseren Onlineshop SEPA Lastschriftverfahren anbieten. Welche technischen Daten (Datenfelder o.ä.) muss ich denn einem Developer geben, damit er dieses Lastschriftmodul programmieren kann? Zudem brauche ich einen Vertrag mit meiner Hausbank, richtig? Bin für jeden Hinweis zur Integration von Lastschriftverfahren im Onlineshop dankbar. Würde gerne teure Anbieter wie PayPal etc. nicht benutzen. Danke!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von daCypher, 24

Eigentlich muss dir das der Developer sagen, der das einbauen soll. Es muss natürlich Datenfelder geben, in denen man die Kontodaten speichern kann (Name des Kontoinhabers, IBAN, BIC, Datum der Einzugsermächtigung). 

Wenn er dir eine Exportfunktion für eine Sepa-XML-Datei bauen soll (also eine Sammellastschrift-Datei, die du im Bankprogramm einlesen kannst und alle Lastschriften auf einmal anfordern kannst), dann braucht er zusätzlich noch deine Gläubiger-Identifikationsnummer, deine Kontodaten (Name, IBAN, BIC), den Betrag und den Verwendungszweck für jede Lastschrift.

Das müsste eigentlich alles sein. Aber wie gesagt, eigentlich muss er dir das sagen.

Kommentar von FragenPe ,

Hallo, danke für die schnelle Antwort. Die Gläubiger-ID bekomme ich dann von der Bank, die die SEPA LAstschriften für mich einzieht? Verlangt die Bank hierfür übrigens normalerweise Gebühren? Wenn ja für mich nämlich fraglich, ob nicht doch ein Partner wie PayPal oder PayMill o.ä. letztendlich günstiger ist.

Kommentar von daCypher ,

Mit den Details, wo man die Gläubiger-ID herbekommt und ob das was kostet, kann ich dir leider nicht weiterhelfen. Ich hab nur vor ein paar Jahren eine Funktion gebaut, die diese XML-Datei für unsere Rechnungen erstellt. Ich musste also nur meinen Chef fragen, um die Gläubiger-ID zu kriegen.

Normalerweise müsstest du in deiner Bank aber einen kostenlosen Beratungstermin dafür kriegen können.

Antwort
von FGO65, 19

Was die Datenfelder betrifft, würde ich den Programmierer direkt fragen.

Je nach Bank kann es dort aufwendig werden. Für einen Verein mussten wir einen "Kreditvertrag" über die Höhe der erwarteten Lastschriften abschließen.

Hier könnte es für einen neuen Shop zu Problemen kommen

Kommentar von FragenPe ,

Hallo, danke für den Hinweis. Warum ein Kreditvertrag, wenn ich Umsätze einziehen möchte? Mir ist klar, dass es ein Risiko gibt, das eine Lastschrift platzt oder wegen Widerspruch zurück gegeben wird, aber wenn dadurch das Konto nicht ins Minus kommt müsste das doch kein Problem sein, oder? wie heißt denn in Eurem Fall die Kreditlinie, für die der Vertrag unterschrieben werden musste? Dann frage ich mal nach! Danke

Kommentar von FGO65 ,

Die Bank sieht das so:
Wenn Du z.B. in 8 Wochen (Widerspruchsfrist) im Schnitt 5000 EUR einziehst, müsstest Du einen Kreditrahmen in dieser Höhe haben.
Es könnte ja sein, dass alle widersprechen und dein Konto mit 5000 EUR wieder belastet wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community