Frage von DerKakao, 22

"Wir leben in Lebens Überdruß, in Scheu des Todes" - Platon?

Guten Tag, ich habe da mal eine Frage und zwar gibt es ein Zitat von dem antik griechischen Philosophen Platon, das ich nicht so ganz verstehe. "Wir leben in Lebens Überdruß, in Scheu des Todes" - Platon. Mit Überdruss ist ja soweit ich weiß gemeint das man zum Beispiel bereits von einer Sache abgeneigt ist, da man schon genug davon gesehen hat. Ich versteh aber irgendwie dieses "in Scheu des Todes" nicht. Würde mich über eine bessere Erläuterung freuen.

MfG DerKakao :)

Antwort
von Schuhu, 20

Man scheut den Tod. Man möchte nicht tot sein.

Platon behauptet hier, dass die Menschen eigentlich das Leben satt haben (seiner überdrüssig sind), aber Angst vor dem Tod haben (und deswegen weiterleben, ohne rechte Lust dazu).

Kommentar von DerKakao ,

Jetzt klingt es irgendwie einleuchtend :D

Danke für die Hilfe :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community