Frage von LilaErbse, 52

Wir kommen mit unserem Mitbewohner nicht klar, sind aber alle drei Hauptmieter?

Wir haben gerade ziemlich Stunk in der WG (Berlin). Wir haben uns erst vor 3 Monaten neu gegründet - also Wohnung gesucht usw... Wir beiden Mädels kannten uns entfernt vom Sehen und haben uns sofort dicke angefreundet. Wir holten uns noch einen Mann mit ins Haus, wir wollten eine gemischte Dynamik, da wir damit bisher immer am besten in WGs klar kamen.

Jetzt hat er sich als das totale Arschloch geoutet. Es gab bereits einen riesen Streit, er ist unfreundlich, faul, unglaublich dreist und auch beleidigend wenn man es anspricht. Er putzt nie, ist generell unhygienisch (aus seinem Zimmer kommt ein unglaublich saurer Geruch,d er zieht durch die ganze Wohnung) und wir fühlen uns einfach nicht mehr wohl. Wir sagten ihm, wir wollen dass er auszieht und er quatscht nur irgendwas von einer Verschwörung von Anfang an, wir würden nur sein Geld wollen (wir arbeiten alle selbst und sind Ende 20. Wir wollten es wie Erwachsene lösen, aber er greift einfach nur an).

Naja der Punkt ist, es ist mies sich in seiner eigenen Wohnung nicht wohl zu fühlen und wir möchten dass er geht, alleine schon weil alle Möbel und Elektronikartikel ihr und mir gehören. Eigentlich alles in der Wohnung, nichts gehört ihm. Er besitzt nur einen Tisch und eine Matratze im Zimme rund vllt 5 Bücher.

Gibt es Wege solche Menschen wieder aus der Wohnung zu bekommen? Er will leider nicht gehen. Leider sind wir alle drei Hauptmieter, da der Vermieter es beim Einzug so wollte.

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Mietrecht & Wohnung, 24

Wir sagten ihm, wir wollen dass er auszieht Gibt es Wege solche Menschen wieder aus der Wohnung zu bekommen? Er will leider nicht gehen. Leider sind wir alle drei Hauptmieter, da der Vermieter es beim Einzug so wollte.

Genau, leider seid Ihr alle drei Hauptmieter.

Es kann entweder nur gemeinsam gekündigt werden oder wenn alle Mieter und Vermieter einverstanden sind, durch einen Aufhebungsvertrag beendet werden.

Will er nicht kündigen, müsst ihr ihn auf Zustimmung verklagen.

Der Vermieter kann dann mit wem auch immer einen neuen Vertrag abschließen und das dann auch zu anderen Konditionen.

Expertenantwort
von anitari, Community-Experte für Mietrecht, 31

Gibt es Wege solche Menschen wieder aus der Wohnung zu bekommen?

Gibt es.

Mietvertrag komplett kündigen. Wenn Mann nicht zustimmt ihn auf Zustimmung verklagen.

Dann Wohnung neu, ohne Mann, mieten.

Kommentar von LilaErbse ,

Wir mieten bei einer dieser riieesen Wohnungsanbietern in Berlin und der Wohnungsmarkt ist hart umkämpft. Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass unsere Vermietung das mitmacht, also dass wir erst komplett kündigen und dann wieder mieten :(

Kommentar von johnnymcmuff ,

Dann fangt lieber schon mal an was Neues zu suchen.

Oder ihr müsst diesen Kerl weiter dulden.

Antwort
von lalala321q, 27

der saure Geruch kommt wahrscheinlich vom Alkohol. Essig ist ein Abbauprodukt im Körper nach dem Alkoholkonsum. Kein Wunder dass er so n miesen Charakter hat. Ich würde mit nem Alki nicht zusammen leben wollen. Alkis sind einfach eklig, viele davon jedenfalls. Also wenn das auf euren Mitbewohner zutrifft. Meiner Meinung nach sofort kündigen den Typen.

Kommentar von Furino ,

Meiner Meinung nach sofort kündigen den Typen.

Dümmer gehts nümmer.

Kommentar von lalala321q ,

nein wieso? Wenn ich herausfinden würde dass ich mit einem Alki unter einem Dach lebe würde ich sofort alles unternehmen damit ich diesen Zustand beende.

Kommentar von LilaErbse ,

Also das Kommentar bringt mir nicht viel. So viel kann ich sagen, er ist kein Alki - einfach nur ungepflegt und wäscht seine Kleidung mit so einem Bio-Zeug was stinkt. Dazu trocknet er die Wäsche in seinem Zimmer statt im Bad auf dem Wäscheständer. Er lüftet auch selten, haben schon Angst dass es schimmelt bei ihm irgendwann (die Wohnung ist frisch saniert).

Antwort
von Furino, 21

Leider immer dasselbe Lied!

WG gründen, weniger Miete und Hurra.

Der Hammer hängt aber meistens schon da, da brauch es nur noch eines Anstoßes, wie jetzt bei Ihnen.

Ihnen bleibt nur eine gemeinsame Kündigung

Kommentar von LilaErbse ,

Naja, ich lebe seit gut 10 Jahren in wechselnden WGs und habe nun, da ich ausnahmsweise mal eine eigene Gründe, das erste Mal Pech. An sich lebe ich gerne in WGs.

Wir werden die Tage mit dem Vermieter sprechen, was er dazu sagt. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community