Frage von INutzerI, 32

Wir kann ich mich verändern?

Ich hab gemerkt dass ich mich in der letzten Zeit sehr verändert hab. Nicht aussehen sondern eher Verhalten. Durch mein Umfeld wurde ich etwas asozial und unhöflich. Mit asozial mein ich nicht mit kiffen und rauchen sondern asoziales verhalten (schule schwänzen, wörter, (ak, hrens**n), und adhs kind) Ich hab es später gemerkt als meine schwester mich daraufhin angesprochen hatte.

Ich bereue es mich ins negative verändert zu haben. Ich will wieder die alte sein. Still,höfflich, respektvoll,. Aber ich weiss nicht wie. Könnt ihr mir paar tipps geben? Aber bitte nicht "du asoziales kind, dummes kind" etc.

Danke im Vorraus

Antwort
von vonGizycki, 14

Grüß Dich INutzerI

Es kommt eigentlich weniger darauf an, was andere sagen, auch wenn es Familienmitglieder sind, sondern was Du selbst für wichtig hältst. Wenn Du Dich darum kümmerst, also in die Tat umsetzt, das zu tun, was Dich selbst zufrieden macht ohne anderen zu schaden, dann bist Du auf dem richtigen Weg.

Finde heraus was Du tun könntest, damit diese Erkenntnis praktisch umsetzbar ist.

Ich möchte an dieser Stelle mal auf auf einen Klassiker zugreifen, nämlich Schiller:

Immer strebe zum Ganzen und kannst Du selber kein Ganzes werden, als dienendes Glied schließ an ein Ganzes Dich an!

Schiller gibt damit der Vorstellung Ausdruck, dass der Mensch zu seiner Selbstverwirklichung die innere Zerrissenheit des neuzeitlichen Individuums überwinden und zu einer harmonischen Einheit, entweder innerhalb seiner Persönlichkeit oder wenigstens als Mitglied einer Gruppe, finden soll.

Was ist dieses Ganze?

Das Ganze kann eine Gruppe sein, die sich, im positivem Sinne, in den Dienst des Menschen stellt. Wenn Du dann davon ein Teil bist, dann gehst Du in diesem Dienst auf, jedoch ohne Dich selbst zu verlieren. Es ist sogar so, das Du Dich dabei selbst findest und an Reife und Persönlichkeit gewinnst.

Das Ganze kann auch die Natur sein oder die Menschheit. Es können auch die Künste sein, die Wissenschaft oder die Liebe. Je mehr Du davon ein Teil wirst, also die Erfahrungen damit verinnerlichst und sie positiv für Dein Leben interpretierst und sie nicht zerstörerisch auf Dich und andere(s) wirken lässt; dann wirst Du erkennen, das Du selbst ein sehr wichtiger Teil davon bist.

Du wirkst somit schöpferisch in der Welt und wirst auch selbst neu geboren und doch bist Du noch immer der selbe Mensch.

Veränderungen sind oft unangenehm, gewiß, aber nicht minder wichtig wie die Puppe für die Raupe, will sie ein wunderschöner Schmetterling werden.

© Sigrun Hopfensperger
(*1967), deutsche Aphoristikerin, Universalistin und Idealistin


Herzlichen Gruß

Rüdiger

Antwort
von lenabr4, 8

Du musst es selber wollen versuche Vllt zu Freunden zu gehen die nett sind und sei nicht wie die ,,asozialen" sozusagen. Ich weis nicht in welcher Klasse du bist aber ich habe auch manchmal Geschwänzt.
Und versuche Einfsch so sein wie du willst Probier nett zu sein . Jeder Mensch verändert sich

Antwort
von XxXAlex0201XxX, 14

Also du dummes kind - Spaß bei Seite.

Jeder wird sich (vorallem durch die Pubertät) verändern. Mein Tipp wäre jetzt einfach mal, dass du aufpasst was und zu wem du etwas sagst.

Wegen Schule schwänzen: Denk einfach daran, dass du zur Schule gehst um in Zukunft ein besseres Leben zu führen, schließlich kannst (eigentlich) nur du deine Zukunft beinflussen.

Mfg Alex

Antwort
von Rockstar9413, 11

Dann verhalte dich doch einfach so wie du dich am wohlsten fühlst

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community