Frage von chrissie1309, 32

wir haben vor etwa 2 monaten einen 5 jährigen türkisch angora kater von einer bekannten übernommen. er hatte mit einer gleichaltrigen main coon katze und einem?

Antwort
von chrissie1309, 32

wir haben vor etwa 2 monaten einen 5 jährigen türkisch angora kater von einer bekannten übernommen. er hatte mit einer gleichaltrigen main coon katze und einem chihuahua zusammengelebt in einem ein-zimmer-apartment.angeblich hat er die tiere sehr genervt durch sein "aufdringliches" schmusen mit ihnen.(meiner meinung nach war das nur die ausrede um beide katzen loszuwerden)er hat sich bei uns sehr gut eingelebt und ist sehr verschmust und verspielt. jedoch scheint er sich schnell zu langweilen und wir haben beschlossen ihm ein kätzchen dazuzuholen.da er sehr laut und aktiv ist, dachten wir an ein BKH mädchen, oder eine andere ruhige, ausgeglichene rasse.nach rücksprache mit unserer tierärztin riet sie uns zu einer etwa gleichaltrigen hauskatze.ist wirklich davon abzuraten eine junge rassekatze zu uns zu holen?

Kommentar von TreudoofeTomate ,

Ja, weil in unseren Tierheimen massig Kätzchen herumsitzen, die auf ein liebevolles Zuhause hoffen. Wozu extra einem Züchter zu noch mehr Geld verhelfen?

Kommentar von chrissie1309 ,

das ist verständlich, trotzdem habe ich etwas scheu vor dem tierheim. ich habe mir vor langer zeit ein katerchen aus dem münchner tierheim geholt.er kam mit katzenseuche zu uns, das aber gut behandelt werden konnte. nach 10 monaten musste er wegen VIP eingeschläfert werden.ich weiss natürlich, dass uns das bei einem züchter natürlich auch passieren kann.

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten