Wir haben unsere Wasseranlage im Wohnwagen erneuert. Nun geht es um die Pumpe, Druckwasserpumpe oder Tauchpumpe?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Im allg. reicht eine Tauchpumpe aus. So wie sie auch in jedem WW verbaut ist. Solltest du aber eine Dusche eingebaut haben empfiehlt sich eine Druckwasserpumpe.

Tauchpumpen hat eine Leistungsaufnahme von 10 - 75 W und schaffen einen Druck von 0,5 - 2,1 Bar. Dabei fördern sie zwischen 10 und 25 Liter pro Minute. Das ist ausreichen fü einen WW mit zwei Wasserentnahmestellen. Wenn du aber das Gefühl hast dass das nicht reicht, es gibt noch Verstärkerpumpen  di aber außerhalb des Tanks an geflanscht.

Kosten einer Tauchwasserpumpe zwischen 15 und 50 €. Eine Verstärkerpumpe kostet etwa 15 bis 25 €.

Eine Druckwasserpumpe fördert natürlich einiges mehr, ca.19 Liter mit etwa 5,2 Bar. Das ist bei einer Dusche schon eher angebracht. Die Kosten für solch eine Pumpe sind natürlich auch viel höher und da muss man schon mit 270 € rechnen.Hinzu käme noch ein Vorfilter um evtl. Partikel von den Membranen und Ventilen fern zu halten.

Empfindlich sind beide Pumpen gegen Frost, es darf sich also im Winter kein Wasser in ihnen befinden. Trockenlauf ist bei der Druckluftpumpe kein Problem, bei der Tauchpumpe schon. Sie kann dabei überhitzen und der Totalausfall ist vorprogrammiert.

Wir haben auch nur eine Tauchpumpe, die befindet sich im Heck im Wassertank. Der Boiler hingegen im Bug und dazwischen liegen etwa 5m. In der Mitte wiederum sind Küchenarmatur und Badearmatur. So muss die Pumpe also bei Warmwasser ganz schön arbeiten und das schafft sie mühelos.

Ich selber habe immer eine zweite Tauchpumpe für den Fall der Fälle dabei.

Ach ja, eine Tauchpumpe macht auch wesentlich weniger Geräusche wie eine Druckwasserpumpe!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn Innerhalb von Ww nur eine Tauchpumpe, wenn zuzüglich außerhalb ge-be-nutzt wird,  dann eine Druckpumpe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?