Wir haben uns am donnerstag diesen Hund gekauft?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Deutsche Sprache = schwere Sprache.........

1. Der Züchter sagt, es ist ein belgischer Schäferhund. Entweder Du hast Papiere für den Hund, oder es ist ein Mischling. Sieht mir übrigens mehr nach holländischem Schäferhund aus, als nach einem Belgier. Denke, dass man Dich da ziemlich über den Tisch gezogen hat.

2. Auch falls der Hunde Führerschein nicht obligatorisch wäre, rate ich Dir dringend, diesen auf freiwilliger Basis zu machen. Diese Hunde...Belgier wie auch Holländer, sind eine sehr explosive Rasse, und nicht zu vergleichen mit einem amerikanischen Schäferhund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rothskuckuck
02.05.2016, 10:03

...wenn du dir den ersten Satz sparst, ist die Antwort ok.

0

Also erstmal steht die Rasse schon fest. Der Hund kann nicht noch zum belgier werden. Ob man den hundeführerschein machen MUSS hängt vom Bundesland ab. Ich hatte hier gelesen, dass du aus Duisburg bist und in nrw ist es so, dass man den Schein nur machen muss, wenn man einen Hund, der größer als 30cm ist, aus dem Tierheim adoptieren möchte. Ansonsten ist der schein keine Pflicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das mit dem Hundeführerschein kommt ganz darauf an aus welchem Bundesland Du kommst. In manchen ist es Pflicht in anderen wiederum nicht.

Da du den Hund ja bei der Stadt anmelden musst (Zwecks Hundesteuer) würde ich dort einfach nachfragen, was für Vorschriften es bei euch gibt :-)

Liebe Grüße

AnnaTeresa

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Niedersachsen bereits Pflicht

In Niedersachsen ist der Hundeführerschein bereits seit dem 1. Juli 2013 Pflicht. Es ist damit das erste Bundesland, das allen Ersthundebesitzern die Führung des Dokuments vorschreibt. Wer den Hundeführerschein machen muss, hängt dabei nicht von der Rasse oder der Größe des jeweiligen Hundes ab.

Wer auch außerhalb Niedersachsens freiwillig einen Hundeführerschein machen möchte, hat dazu verschiedene Möglichkeiten. Seminare, Vorbereitungskurse und Prüfungen werden beispielsweise vom Verband für das deutsche Hundewesen (VDH) und vom Berufsverband der Hundeerzieher/innen und Verhaltensberater/innen (BHV) angeboten. Diese Hundeführerscheine sind zwar nicht Pflicht, kommen aber sowohl Hundehaltern als auch Vierbeinern im täglichen Umgang miteinander zugute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verstehe die Frage nicht richtig, sorry. 

Der Züchter meinte, das ist ein belgischer Schäferhund und du glaubst ihm das nicht und/oder die Hundeschule meint es ist Pflicht bei der Rasse einen Hundeführerschein zu machen? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der züchter sagte das wird ein belgischer Schäferhund? Klingt eher als hättest du von nem Vermehrer gekauft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rothskuckuck
02.05.2016, 09:55

...warum schweift ihr immer ab, beantwortet doch einfach die Frage.

1
Kommentar von Jule140
02.05.2016, 10:41

Schau doch einfach drüber weg?

1

Der Hund dort auf den Bilder sieht weder wie ein belgischer noch wie ein amerikanischer Schäferhund aus. Der hat viel zu große Ohren.

Wie ein Mischlingswelpe.

Wer einen reinrassigen Hund möchte der sucht sich einen Züchter raus der dem VDH angehört. Wo die Reinrassigkeit nachgewiesen ist, anhand der Ahnentafel. Eines der wichtigsten Papiere für Rassehunde. Ohne Ahnentafel auch kein Rassehund. So einfach ist das.

Und was die Haltungsbedingungen betrifft, da müsst ihr euch schon selber informieren. Normalerweise sollte man das VOR der Anschaffung machen. Dazu rufst du eure Gemeinde/Stadt an und fragst nach den Haltungsbedingungen.

Nur mal zum Vergleich ein Freund von mir hat sich jetzt einen weiteren Mali gekauft. Nur zum Vergleich, auf den Bildern siehst du einen reinrassigen belgischen Schäferhund.

Klein Odin ist jetzt so 14-16 Wochen alt.

Auf den Bildern ist er jünger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xttenere
02.05.2016, 11:03

Das Bild des Hundes des FS sieht nach einem Holländischen Schäferhund aus. sicher nicht nach einem Belgier...egal, welcher der 4 Unterarten.

0
Kommentar von Einafets2808
02.05.2016, 11:05

Sieht auch nicht aus wie ein Holländer, könnte einer mit drin sein, aber reinrassig ist der nicht. Der hat viel zu große Ohren.

2

Das sieht eher nach einem höllander aus, als einen Belgier...

Wo wohnst du`? es gibt verscheidene Richtlinie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marceltamar
02.05.2016, 09:13

Wohne in Duisburg  hab den aber von Wesel

0

Das mit dem Hundeführerschein finde ich ein Muss und in Niedersachsen ist es bereits Pflicht. Davon kann man nur profitieren.

Den Rest der frage habe ich nicht verstanden.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ok, Vorschlag: Stell die Frage noch einmal neu, dieses mal in verständlichem Deutsch. Dann kann dir wahrscheinlich auch jemand helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EySickMyDuck
02.05.2016, 08:11

Der war jetz böse... Aber geil :-)

0

Ein Hundeführerschein ist immer sinnvoll für den Hund und auch für den Halter. Inwieweit das vorgeschrieben ist, kann Dir die Hundeschule oder Google sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man muss allgemein bei so großen Hunden nen Schein machen. Steht im Strafgesetzbuch unter Tiere Hundehaltung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schnoofy
02.05.2016, 08:03

Das steht dort mit Sicherheit nicht!!!

7
Kommentar von EySickMyDuck
02.05.2016, 08:09

Wär mir auch neu... Also in Bayern definitiv nicht...

1
Kommentar von Bodybuilder99
02.05.2016, 08:18

Aber in Nordrhein Westfalen

2
Kommentar von Hannybunny95
02.05.2016, 10:26

Falsch. In nrw muss man nur so einen Schein machen, wenn man einen heimhund aufnehmen will, der größer als 30 cm wird.  

0

Bei uns in NRW gibt es die sogenannte 20/40 Regelung. Das bedeutet, für Hunde, die schwerer als 20kg und/oder größer als 40cm werden, braucht man einen Sachkundenachweis. Das ist kein Gelaber o. Sch...e.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xttenere
02.05.2016, 10:53

ich persönlich finde, dass der Hundeführerschein, wie er in Deutschland heisst, für jeden Hundehalter obligatorisch sein sollte, unabhängig von Gewicht und Grösse des Tieres.

Bei uns ist dieser SKN Kurs ( Sachkunde Nachweis ) für jeden Hund obligatorisch. Egal ob es Dein 1. oder 2. Hund ist.

Für gefährliche Hunderassen werden je nach Kanton noch weitere Auflagen für den Besitzer dazu kommen.

3