Frage von superFlo123, 96

Wir haben in der Schule ein Projekt. Und wir stellen uns die Frage, Soll Deutschland weiterhin Flüchtlingen aufnehmen?

Antwort
von Tennispl898, 24
Nein, Deutschland sollte keine Flüchtlinge mehr aufnehmen.

Man müsste das Wort "Flüchtling" erstmal genauer durchleuchten. Der Großteil der Menschen die zu uns kommen, flüchten nicht, sondern versprechen sich hier in Deutschland ein einfacheres Leben. Diese Menschen sollte man nicht aufnehmen, sondern ihnen vorort, in ihren eigenen Ländern, helfen.

Deutschlands Kapazität ist bereits überschritten und bevor man überlegt, wie die Hilfe anderen Nationen gegenüber aussehen könnte, sollte man sich  erst einmal um die eigenen Probleme ( die gibt es zuhauf) kümmern und das Augenmerk nicht auf Aufnahme, sondern auf Abschiebung legen.  

Antwort
von MrHilfestellung, 30
Ja, Deutschland soll weiter Flüchlinge aufnehmen.

Ja, auf jeden Fall.

Deutschland kann wirtschaftlich auf jeden Fall noch ein paar Menschen aufnehmen.

Menschen in Not sollte immer geholfen werden.

Kommentar von Nunuhueper ,

500 000 000 aus Afrika warten nur darauf.

MrHilfestellung for President!

Antwort
von Maxieu, 15

Ja, natürlich.

Aber für jeden wirklichen politischen Flüchtling sollten mindestens zehn sog.
"Flüchtlinge" in ihre Heimat- oder unmittelbaren Herkunftsländer zurückgeschickt werden.

Die Politik muss sich die Mittel geben, das umzusetzen. Ein Verzicht darauf
führt berechtigterweise zur Staatsverdrossenheit.

Die Alternativen in deiner/ eurer Umfrage sind falsch gestellt und insofern
(absichtlich?) demagogisch. Man kann nämlich sehr "entschlossen" sein, d. h. eine klare Postion in dieser Frage haben, ohne eine der plumpen Varianten 1 oder 2 rundum befürworten zu müssen.

Ich behaupte, jede vernünftige Position kann nur auf irgendein "Ja, aber..." hinauslaufen.

Antwort
von reziprok26, 21
Nein, Deutschland sollte keine Flüchtlinge mehr aufnehmen.

Ein Volk, eine Religion, die jeden Fortschritt ablehnt und keine Demokratie will, jede Logik ignoriert stur und uneinsichtig und noch stolz darauf ist und dieses auch noch zur Schau trägt, das ist keine Bereicherung für ein Land sondern eine Belastung.

Antwort
von Schnoofy, 58

Ein ziemlich oberflächliches Projekt.

Kommentar von Rilenja ,

Da können die Schüler ja nichts für.

 

Würden Lehrer ihrer Arbeit besser machen, hätten die Schüler es auch nicht nötig bei guteFrage.net nachzufragen...

Kommentar von latricolore ,

hätten die Schüler es auch nicht nötig bei guteFrage.net nachzufragen... 

Du beliebst zu scherzen, oder?

Der TE lässt sich hier seine Hausaufgaben machen - wenn die story mit Projekt denn überhaupt stimmt.

Antwort
von TUrabbIT, 27
Ja, Deutschland soll weiter Flüchlinge aufnehmen.

Die Frage ist falsch gestellt. Denn die Aufnahme ansich ist indiskutabel, denn das grundsätzliche Asylrecht ist in EU Verträgen und Grundgesetz festgelegt, und an dem zu rütteln ist schwer ohne unsere Grundwerte zu verraten.

Die Frage ist eher, sollten Duldungen noch vorgenommen werden,also Duldung eines Aufenthalts trotz fehlenden Aufenthaltstitel und was ist mit Subsidiären Schutz (also Schutz von Kriegsflüchtlingen)?

Dazu kommten die Fragen wie wir mit dem Schengen Abkommen umgehen und ob eine Verteilung sinnvoll ist oder freie Bewegung.

Denn das Schengen Abkommen belastet hauptsächlich die Grenzländer der EU (was Deutschland de facto nicht ist), denn dort hin müssten alle ankommenden Flüchtlinge abgeschoben werden um dort einen Asylantrag zu stellen.

Doch diese Länder damit einseitig zu belasten ist keine Strategie die funktioniert und viele Flüchtlinge möchten nicht in diesen Ländern bleiben/leben.

Was es braucht ist ein EU weites einheitliches Asylrecht mit einer vernünftigen gleichmäßigen Belastung der Staaten.

So könnten die Hilfsleistungen für Flüchtlinge zentral aus einem EU Topf kommen in den alle Länder entsprechend ihrer Wirtschaftsleistung einzahlen, und aus dem Länder wo die Flüchtlinge sich niederlassen entlastet und gefördert werden. Das würde die Ausnutzung verschiedener Sozialsysteme reduzieren.

Natürlich braucht es dann auch ein EU-weites Flüchtlingsregister auf das auch die Sicherheitskräfte zugreifen können, das würde auch die Terrorbekämpfung verbessern.

Antwort
von Nunuhueper, 20
Nein, Deutschland sollte keine Flüchtlinge mehr aufnehmen.

Das Projekt soll wohl als Vorlage für Merkels zukünftige Politik dienen?

Denn solche Themen können nicht von Schülern bearbeitet werden.

Antwort
von Kuhlmann26, 39

Das Problem ist doch, dass zu uns keine Flüchtlinge kommen, sondern Migranten (Einwanderer). Bevor ihr diese Frage also erörtert, macht Euch bewusst, worüber ihr da wirklich diskutieren wollt.

Die wenigen Flüchtlingen, die zu uns kommen, lohnen kein Schulprojekt. Selbstverständlich sollte man denen helfen, in dem man sie aufnimmt.

Gruß Matti

Antwort
von Blitz68, 40

diese Frage ist wohl eher nicht aus der Schule,

oder sie wurde dort anders gestellt um eine Ausgewogenheit zu gewährleisten.

Das passt nicht.

Kommentar von superFlo123 ,

Doch wir haben die Frage mit den Lehrern abgesprochen und bestätigt bekommen. (Gymnasium)

Kommentar von Blitz68 ,

na dann: Viel Erfolg

Antwort
von atzef, 23
Ja, Deutschland soll weiter Flüchlinge aufnehmen.

Wenn ihr diese Frage erörtert, wäre es eigentlich logischer, dass du uns über eure Ergebnisse unterrichtest statt nach unserer meinung zu fragen.

Natürlich sollen und werden wir auch weiterhin Flüchtlinge aufnehmen. Noch nicht einmal Obergrenzenbefürworter stellen das in Frage. :-)

Kommentar von latricolore ,

dass du uns über eure Ergebnisse unterrichtest 

Er sammelt sie doch gerade erst. ;-)

Antwort
von TokTokeinEi1, 19
Ja, Deutschland soll weiter Flüchlinge aufnehmen.

Ja besonders in Afrika hat sich die Bevölkerung in den letzten 30 Jahren vervierfacht .

Jetzt wird es denen zu eng und ungemütlich , also muss Deutschland sie alle aufnehmen.

PS : Natürlich darf der Deutsche Bürger nicht gefragt werden er soll einfach nur Ja sagen und den Kopf nicken.

Kommentar von suziesext10 ,

der Jubelbürger braucht gar nicht gefragt zu werden, denn er ist ja eh schon immer für alles und fängt schon an mit dem Kopf zu nicken, sowie die Staatsratsvorsitzende ans Mikro schreitet, zusammen mit ihrem gewichtigen Spießgesellen.

Kommentar von TokTokeinEi1 ,

Stimmt auch wieder :-)) mein braucht den Deutschen nur Angst ein trichtern damit sie in der spur bleiben.

Antwort
von Numinos2, 34

Nein.

Deutschland ist immer noch massiv überfordert mit der derzeitigen Situation.

Die Integration kann in höheren Maße NICHT funktionieren.

Deutschland hat genug geleistet und wird noch lange Zeit damit zu kämpfen haben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten