Frage von bsti2k, 49

Wir haben in chemie das Thema Verbrennung. Dazu haben wir folgenden Versuch durchgeführt: Verbrennung von Eisenwolle nun zu meiner Frage...?

Wir haben festgestellt dass die Eisenwolle nach dem Versuch mehr Gewogen hat. Dabei gilt doch bei chemischen Reaktionen Masse des Ausgangsstoffes ist Masse des Reaktionsprodukt. Kann mir jemand helfen ich bin grad voll durcheinander

Antwort
von kath3695, 15

Verbrennung ist nur ein anderes Wort für eine Reaktion mit Sauerstoff. Der Sauerstoff wird jedoch anfangs nicht mit gewogen, da er ja in der Luft enthalten ist.

Da er später im Produkt enthalten ist, gibt es Unterschiede in der Masse.

Antwort
von KuarThePirat, 29

Wenn du dir die Reaktionsgleichung anguckst, reagiert das Eisen ja mit etwas bei der Verbrennung. Die Masse des Sauerstoffs siehst du vor der Reaktion aber auf der Waage nicht, denn der Sauerstoff kommt ja aus der Umgebungsluft.

Antwort
von syncopcgda, 25

Das Oxid eines Stoffes ist immer schwerer als der Stoff selbst, er hat Sauerstoff aufgenommen

Kommentar von bsti2k ,

Also wenn ichs richtig verstanden hab kommt es bei der verbrennung zu einer reaktion mit luft? --> Oxidation und der Stoff nimmt dass schwerere Oxid auf und ist somit schwerer als am Anfang?

Kommentar von syncopcgda ,

"Eine Zunahme an Atomen bedeutet eine Zunahme an Masse. Deshalb ist die verbrannte Eisenwolle schwerer als die, die nicht reagiert hat".

Dieser Satz aus dem Link erklärt eigentlich das Wesentliche.

Kommentar von bsti2k ,

Danke:)

Antwort
von RadonDerEchte, 26

Die Eisenwolle reagiert ja mit dem Sauerstoff in der Luft. Das heißt, dass du die Masse des Sauerstoffs miteinberechnen musst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community