Frage von willi2805, 131

Wir haben eine Katze seit gestern und ich bin allergisch!?

Aber die anderen wollen sie nicht zurückgeben. Was soll ich tun? Soll ich sie aussetzen?

Expertenantwort
von NaniW, Community-Experte für Katzen, 36

Hallo willi2805,

ich hoffe du bist hier nur ein Troll o.O
Wie kann man nur allein schon auf den Gedanken kommen, ein Tier aus zu setzten ? Unmöglich. Du hast Verantwortung für dieses Lebewesen.

Im weiteren, bist du dir wirklich Sicher, das du auf die Katze und nicht auf sonst etwas reagierst ? Was heißt Allergisch, was hast du denn ? Wie kommst du darauf, das du auf die Katze reagierst ?

Allgemeininfo zum Thema Katzenallergie:

Eine Katzenallergie hat NIE etwas mit dem Fell und/oder den Schuppen zu tun. Das ist ein Mythos der sich echt hartnäckig hält. Man reagiert ausschließlich auf das Hauptallergen, das aus einem Protein, also ein Eiweiß (Fel d 1) besteht. Der Speichel der Katze, so wie der Urin und das Sekret der Hautdrüsen (Tränen-, Talg und Analdrüsen) enthalten dieses Protein. Es ist in der Tat so, das nicht jeder der an einer Katzenallergie leidet auf alle Katzenarten gleich reagiert. Das hängt von der Produktion des Protein Fel d 1 ab, das Katzen abhängig von Alter, Rasse und Geschlecht verschiedene Mengen der Substanz abgeben. Noch bis zwei Jahre nach Entfernen einer Katze aus dem Haus, sind Katzenallergene nachweisbar.

Eine wirkliche Therapie gibt es leider nicht. Es gibt gegen die verschiedenen Symptome Medikamente, die sogenannten Antihistaminika. Dazu bitte einen Allergologen aufsuchen und Testen, so wie beraten lassen. Oder man kann sich Hyposensibilisieren lassen. Allerdings ist das auch keine heilende Lösung. Denn eine Allergie läßt sich nicht heilen, laut dem Facharzt für Lungenheilkunde Norbert Mülleneisen, Leverkusen, der dazu etwas veröffentlicht hat. Das Ziel einer Hyposensibilisierung, auch Desensibilisierung genannt, ist es, die Empfindlichkeit des Allergens herab zu setzten. Eine Behandlung dauert 36 Monate. Danach fällt die allergische Reaktion harmloser aus. Die Kosten muss man hier oft selbst tragen, da die Kassen mit dem Argument kommen, das man Tieren ausweichen kann. In den meisten Fällen muss die Katze also leider abgegeben bzw. der Kontakt zu Katzen vermieden werden.

Der Mythos der Hypoallergenen Katze, ist ein Ammenmärchen !

Alles Gute

LG

Antwort
von KKatalka, 42

eine Meiner Katzen, habe ich vom Tierschutz der Vorbesitzer bemerkte auch erst zu spät, das er eine Allergie hatte. 

Ich fand es aber sehr Vorbildhaft das er die Katze dem Tierschutz anvertraut hatte. 

das wäre auch für dich eine Möglichkeit. Die anderen müssen das einfach Akzeptieren. 

PS.: Aussetzen ist erstens ein Besch..eidenes Denken von dir. (Schließlich handelt es sich um ein Lebewesen und kein irgendwas ohne Gefühle und zweitens, ist es schwer eine Katze auszusetzen wenn sie sich erst mal eingelebt hast. Die wirst du so schnell nicht mehr los)   

Antwort
von Sesshomarux33, 43

Hallo, 

beschreibe erstmal die nähere Situation. Was heißt "die anderen" - deine Familie oder wohnst du in einer WG? Wie kommst du darauf, dass du allergisch sein könntest? Ihr habt die Katze erst gestern, also nicht gleich den Teufel an die Wand malen und per Allergietest abklären lassen, ob und gegen was du genau allergisch bist. Vielleicht ist es ja auch das Katzenstreu oder das Futter. 

Danach kann man überlegen was zu tun ist. Wenn du das Tier aussetzen würdest, würdest du dich strafbar machen. Wie kommt man auch auf so ne Idee? O.o 

Ich wünsche euch noch alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen

Sesshomarux33

Antwort
von Silberlilie, 52

Nicht aussetzten! Die anderen müssen akzeptieren, dass du allergisch bist, mach ihnen das klar! Gib sie am besten in ein Tierheim

Antwort
von Kat1120, 61

Du meine Güte nein auf keinen Fall das ist ein Lebewesen wie du und ich ! und auf keinen Fall hat das ein Lebewesen verdient.

achte einfach darauf das sie nicht in dein zimmer kommt und meide sie außerdem kannst du die bei der Apotheke auch ein Allergie Mittel kaufen dann hast du keine Symptome mehr. !!

Kommentar von Sesshomarux33 ,

Das ist nicht so einfach. Wenn jemand eine richtige Allergie hat, dann helfen diverse Wundermittelchen nix. Sonst könnte so manch ein Allergiker sein Traumtier halten. 

Kommentar von Kat1120 ,

Ja, aber ein Tier also ein Lebewesen auszusetzen das ist grausam egal welches Tier es ist!

Wenn es eine schwere Allergie ist dann wird die Familie sicher nichts dagegen haben sie zurück zu geben.

Meine Mutter ist auch Allergiker und wir haben 2 Hunde und 2 Katzen  und sie wollte nie eins unserer Tiere aussetzen.!

Kommentar von Sesshomarux33 ,

Das Aussetzen befürworte ich ja auch nicht. Da sucht man sich eine andere Lösung. Es ist aber auch nicht fair vom Fragesteller zu erwarten, dass er es aushalten soll indem er sich Medikamnete rein pumpt die eh nict helfen und die Katze nicht in sein/ihr Zimmer lässt. 

Meine Oma ist auch allergisch gegen Katzen. Das kam ganz plötzlich und leider ist es richtig schwer. Sie liebt Katzen, war im Tierheim drauf spezialisiert, hatte zu Hause Pflegestellen für Katzen angeboten und viele gepäppelt und aufgezogen, hat auch selbst Katzen gehalten - Und tut das alles trotz Allergie immer noch. Sie muss fast jede Nacht Notfallspray´s nehmen, hatte schon mehrere Zusammenbrüche und läuft inzwischen mit Atemmaske in der Wohnung rum. Sie hat auch alles versucht: Diverse Anti-Allergiker-Mittel aus der Apotheke, Desensibilisierungen, hatte sich auch ein "Erholungsraum" eingerichtet wo die Katzen keinen Zutritt hatten.  uvm. Hat leider alles nix gebracht. 

Antwort
von rwinzek, 23

Nach einem Tag festzustellen das man eine Allergie wegen der Katze haben soll finde ich für quatsch.
Das kann nicht mal ein Arzt in der kurtzen Zeit. Womit ausert sich den diese Allergie?

Antwort
von KaeteK, 45

Lass dich testen, ob du wirklich allergisch bist oder du einfach keine Katze magst. Wie kann man nur auf die Idee kommen, ein Tier so einfach auszusetzen??? Probleme löst man anders :-(

Antwort
von PinguM, 41

Du kannst doch nicht einfach eine Katze aussetzen?!

Antwort
von Spiky2008, 8

Was läuft bei dir schief,dass du eine Katze aussetzten willst?!

Antwort
von mimi142001, 27

Allein schon zu überlegen ein Tier auszusetzen finde ich nicht in Ordnung

Antwort
von Edlace, 49

wohnst du in einer wg oder wer sind die anderen ? und wussten die schon vorher, das du allergisch bist ? 

Antwort
von willi2805, 50

Und kein Katzen-Freund

Antwort
von Calim8, 24

Tiere aussetzen fällt unter das Tierstrafrecht . Also nicht machen!!! Kaufe dir Citirizien und halte bissel mehr Abstan von dem Tier. So könnte es gehen.

Kommentar von willi2805 ,

Diese Katze wurde bereits ausgesetzt, haben wir rausgefunden.

Kommentar von Negreira ,

Umso mehr eine Zeichen, daß sie endlich ein gescheites Zuhause brauchst. Wenn Du in der Nähe von Kassel wohnst, kannst Du sie mir bringen, wenn Du es gar nicht aushalten kannst, ansonsten gibt es aber ganz viele Dinge, die man tun kann und die nach 24 Stunden noch nicht alle erschöpft sein können. Das Tier braucht ein liebevolles Zuhause, Wenn Du ihr das nicht bieten kannst, dann gibt sie schnell, bevor sie sich eingewöhnt hat, ab. Mein Angebot gilt, ich kann sie nur nicht selbt holen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community