Frage von Heeaartland, 232

Wir fühlen uns verfolgt...?

Hey, meine beste Freundin und ich(12/13j) besitzen beide ein eigenes Pferd, weswegen wir natürlich auch täglich in unseren Reitstall sind. Seit Herbst reitet dort ein junger Mann (ca. 35j). Wir helfen den Anfänger immer ihre Pferde zu satteln etc. Also haben wir auch ihm zwei-, dreimal ein Schulpferd gesattelt und ihm alles gezeigt. Dann hat er und als Dank eine Cola ausgegeben. Eine Woche später wieder eine und nochmal eine und, und, und... Jetzt reitet er jedoch schon lange nicht mehr und kommt trotzdem noch so einmal die Woche in den Stall. Er fragt immer nach uns und sucht uns überall. Letztens fragte er sogar meine Mutter über meinen Geburtstag aus. Uns wird das alles ein wenig unheimlich, da er uns mit dem Auto nächfährt und uns nach Hause fahren will (wir steigen natürlich NIEMALS ein). Gestern hat er mir sogar einen Gutschein geschenkt von über 30€ als nachträgliches Geburtstagsgeschenk. Immer wenn wir im Stall sind kommt er zu uns und beobachtet uns beim Putzen der Pferde oder beim Reiten. Langsam wird mir das echt zu viel. Ich mein, wir haben ihm nur zweimal ein Pferde gesattelt, darum muss man nicht 20 Colas verschenken und irgendwelche Gutscheine. Was kann ich tun? Mit meiner Mutter hab ich schon darüber geredet, sie sagte auch ich sollte ihr immer alles erzählen und wenns schlimm wird würde sie eingreifen. Wir gehen ihm so viel wie möglich aus dem Weg. Habt ihr Tipps für uns? Ich mein, falls er z.B. plötzlich "handgreiflich" wird, wie können wir uns wehren? Im Moment bleiben wir aus Angst nur noch zu zweit. Danke schon mal!

Expertenantwort
von MissDeathMetal, Community-Experte für Pferde, 86

Ich würde mal sagen, deine Mutter/Eltern sollten dringend mit dem Stallbesitzer sprechen und dieser sollte ein Auge darauf haben.

Pädophile suchen den Kontakt zu Kindern (Pädophilie beschränkt sich nicht nur auf kleine Kinder, sondern auch auf junge Pubertierende zwischen 12 und 14 Jahren). Und gerade Reitställe sind da ein großer Anlaufort für Mädchen jeden Alters, da kommt man leicht ran. Ich möchte euch nicht ängstigen, aber leider finden immer wieder fälle von sexuellem Missbrauch in Reitställen statt. Daher würde ich diese Situation nicht unterschätzen und Hilfe suchen. Der Stallbesitzer muss über das Verhalten des Mannes aufgeklärt werden. 

In Zukunft solltet ihr keine Cola usw mehr annehmen. Wenn er euch einladen will, dann sagt, eure Mutter hat euch das verboten. Und dann guckt, dass ihr von dem Mann wegkommt. Wenn ihr ihm bei irgendwas helfen sollt, dann lehnt ab (keine Zeit oder so) und geht. Haltet Abstand, der Mann soll ruhig merken, dass ihr euch distanziert und er euch nicht geheuer ist. Haben auch schon andere Mädchen Bedenken oder Ängste geäußert? Oder seit ihr die einzigen, die sich so beobachtet fühlen? 

Wenn ihr euch zur Wehr setzen müsst, dann werdet laut (laut brüllen und schreien, ruft "Lassen Sie mich in Ruhe! Gehen Sie weg!" usw., und sage nicht mehr "Du" sondern "Sie", dann merkt jeder, dass ihr euch nicht kennt und das ein Streit unter "Freunden" ist. Entweder du nimmst in Zukunft ein Pfefferspray mit (lass dir eines von den Eltern kaufen) oder eine kleine Dose Deo. Alternativ kann auch Deo einen Menschen für kurze Zeit ausschalten oder aufhalten, v.a. wenn man die Augen damit trifft. Und dann guckt, dass ihr irgendwo hin geht wo andere Menschen sind. 

Aber wie gesagt: Redet mit dem Stallbesitzer. Auch bei anderen Mädchen oder Eltern kommt es nicht gut, wenn sich ein erwachsener Mann an 13 jährige ranmacht im Stall. Wenn der Mann nicht reitet hat er auch eig nix auf dem Hof verloren. Und wenn er irgendwas tut, euch komisch anguckt oder euch anfasst (es reicht auch schon der Oberarm) und es fühlt sich für dich komisch und unangenehm an, dann geh weg und sage es deiner Mutter. Und dann muss gehandelt werden. Wenn ihr aufmerksam seit kann das sehr viel ersparen. Also keine Scheu wenn er aufdringlich wird - meldet es!

Antwort
von gxrl00, 66

Ich bin genau der gleichen Meinung wie die anderen user hier!
Aber vlt kann deine oder ihre Mutter auch einfach mal mitkommen, bis ihr geht und sich das mal anschauen vom weiten oder Soo?
Lg

Antwort
von Isildur, 51

Hallo,

natürlich kann das einfach "nur" Dankbarkeit/Fürsorge/oder sonst was sein, oder auch in eine andere Richtung gehen. Daher halte ich es für wichtig, dass mit dem Herrn Klartext gesprochen wird. Das solltet nicht ihr tun mpssen, dafür habt ihr Eltern! Zu einem ruhigen Gespräch bitten, dem Mann erklären das man ihm natürlich nichts unterstellemn möchte, euch sein Verhalten aber äußerst unangenehm ist und ihr keinen Kontakt wünscht. Dann abwarten ob sich das Verhalten abstellt. Ansonsten weitere Schritte einlieten (Hofverbot, Beratungsstellen, usw. usf.)

Antwort
von Lina120, 107

Wenn er handgreiflich wird, unsere Lehrerin hat uns mal gesagt, Mann soll einfach mit dem Knie oder Fuss in den Schritt treten, dann ist er kurz ausser Gefecht Gesetzt und ihr habt Zeit um flüchten  oder Hilfe zu holen

Kommentar von Digarl ,

Stimmt, dass kurz kann auch länger sein. Doch je nach dem wie der Mann so drauf ist macht ihm das kaum was aus, jeder Mensch ist anders manchen kannst du in die Magenregion schießen und sie laufen weiter. 

Antwort
von Digarl, 90

Naja, er ist 35 und ihr 12/13. Im Prinzip würde ich sagen, dass er wohl einfach denkt das er gegenüber euch eine Verantwortung hat, solange er da am Stall reitet oder/und einfach nett sein will. Das Geschenk und die Colas sind also nicht weiterhin schlimm.

Was mich stutzig macht, ist das er gar nicht mehr dort reitet und dennoch nach euch sucht. Außerdem das er euch nachfährt. Spreche doch mal die Besitzerin des Reitstalls darauf an und/oder deine Mutter. 

Kommentar von MissDeathMetal ,

wenn ein 35 jähriger 12 und 13 jährigen Mädchen nachfährt und so eindringlich Kontakt sucht, dann hat der meist nicht nur ein Verantwortungsgefühl ... kenne leider viele Geschichten die so anfingen und dann vor dem Gericht endeten ... 

Kommentar von Digarl ,

Du hättest meine Antwort komplett lesen sollen statt direkt zu kommentieren......

Ich schrieb :

 

Was mich stutzig macht, ist das er gar nicht mehr dort reitet und dennoch nach euch sucht. Außerdem das er euch nachfährt.

Das bedeutet wohl, dass es nicht normal ist oder? .... 

Antwort
von AppleGone18012, 106

vllt will er nur nett sein und es kommt so rüber. aber wenn ihr euch verfolgt fühlt könnt ihr dort im stall mit ein chef/in reden wenn es dort chef/in gibt

Antwort
von hannesmeyerr, 87

Spreche einfach mit deinen Eltern darüber


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten