Frage von StaceyMillmann, 126

Wir fliegen bald nach Singnapur - Wir haben ANGST etwas falsch zu machen und verhaftet zu werden, was tun?

Wir kommen aus Gelsenkirchen und fliegen bald nach Singnapur. Wir haben gehört da ist alles sehr streng, und man kommt zb in Gewahrsam wenn man sein Kaugummi auf den Boden spuckt und auf Drogen delikte stehen Jahrelange Haft Strafen. Da wir eine typische Ruhrpott Familie sind haben wir Angst etwas falsch zu machen, wir sind alle starke Raucher und schmeissen unsere Kippen meist achtlos auf den Boden, mein Sohn spuckt gerne auf die Strasse, und meine Frau kaut viel Kaugummi was sie oft ausspuckt. Wir haben Angst dass wir Probleme dort kriegen da wir der Kultur nicht gewachsen sind und viele Regeln nicht kennen !

Mein Sohn raucht ausserdem gerne legale Räuchermischungen, also Kräuter die mit legalen chemischen Stoffen besprüht werden, und will sie mitnehmen im Koffer und im Handgepäck, wir haben uns erkundigt ob die entsprechenden Cannabinoide dort verboten sind aber sie sind dort nicht verboten, nur was ist wenn die Polizei oder die Zöllner am Flughafen das nicht wissen und uns wegsperren ? Was könnt ihr uns raten ? LG

Expertenantwort
von ramay1418, Community-Experte für fliegen, 40

Deine Fragen sind so formuliert, wie es nur ein Prolet aus dem Pott machen kann! Familie Tetzlaff lässt grüßen! 

Ich war viele Male in Singapur, zuletzt 08/2015. Singapur ist eine der saubersten und sichersten Großstädte der Welt. Das bekommt man nicht durch Diskussionen hin, sondern nur durch harte Strafen. 

Auch dass die großen Religionen (Christentum, Islam, Hinduismus) harmonisch zusammenleben, funktioniert nicht durch einen Appell an die Vernunft (obwohl es den natürlich auch gibt), sondern weil Verstöße gegen geltendes Recht rigoros bestraft werden. 

Auf Rauschgiftbesitz und -konsum und natürlich die Einfuhr von Drogen steht die Todesstrafe - und die wird auch vollstreckt, wohl aber leider nicht, wie in China, öffentlich in einem Fußballstadion. Hätte ich gerne mal gesehen. 

Auch die Einfuhr von Zigaretten ist verboten. Das Verunreinigen der Straße durch Wegschmeißen von Abfall kann zumindest mehrere Hundert Singapurdollar kosten (1 S$ etwa 0,65 €). Da ist der Urlaub schneller vorbei als einem lieb ist. 

Auch Rauchen auf Toiletten könnt ihr vergessen. Es gab mal (ich weiß als Nichtraucher nicht, ob das noch der Fall ist) Toiletten, bei denen, wenn geraucht wurde, die Tür verriegelt und die Polizei gerufen wurde. 

Dafür funktioniert in SIN so gut wie alles: Hotelbuchungen, die U-Bahn kommt auf die Minute genau, alle Bahnhöfe sind nur mit einem Ticket begehbar; es gibt also keine Schwarzfahrer. Die Gleise sind durch Glastüren vom Bahnsteig getrennt; niemand kann stolpern und auf die Gleise fallen. 

Schaut auf die Reiseinformationsseite des Auswärtigen Amtes und auf die der Botschaft von Singapur. Außerdem geben die Airlines Tipps beim Verteilen der Einreisekarten, auf denen dann auch noch einmal die wichtigsten Dinge erläutert werden. 

Alle verbotenen Produkte kann man vor den Einreiseschaltern entsorgen, diese Chance sollte man unbedingt nutzen. 

Und denk nicht, es gäbe keine Polizei, nur weil man kaum uniformierte Beamte sieht: Das ist ein Trugschluss und die Polizei ist schneller vor Ort, als manchem Touristen lieb ist. 

Ansonsten benimmt man sich im Ausland so, wie sich man normalerweise als Gast bei Gastgebern verhält: höflich und zurückhaltend. Oder möchtest Du, dass ich in Deine Wohnung komme, auf den Teppich spucke und Zigarettenkippen im "Gelsenkirchener Barock" verteile? 

Antwort
von peterobm, 73

dann solltet ihr euch schleunigst über die Gesetzeslage in dem Land vertraut machen. Ihr werdet nicht anders behandelt. Es stehen hohe Geldstrafen aus solche "Unsitten". 

Verhaltet euch anständig und es wird nix passieren. Einfuhr ist übers Auswärtige Amt zu lesen.

Kommentar von peterobm ,

nur mal so zur Info: es sitzen genügend Europäer im asiatischen Raum im Knast; das ist da keine Erholung 

kannst die Wahrheit nicht vertragen :D

Antwort
von MonkeyKing, 67

Ehrlich gesagt würde ich darauf verzichten zweifelhafte Substanzen mitzunehmen. Das muss der Sohn mal ertragen. Und wenn ihr euch nicht zusammennehmen könnt und den Landessitten entsprechend benimmt, könnt ihr wirklich Schwierigkeiten bekommen. Also informiert euch lieber gründlich vorher damit ihr nicht aneckt. Die Sitten in Asien sind nämlich wirklich anders, und darauf sollte man achten. 

Antwort
von seife23, 59

Auf jeden Fall zuhause lassen. In Singapur wird man für Drogenschmuggel nicht nur eingesperrt, sondern je nach dem sogar ausgepeitscht oder hingerichtet. Die Strafen sind sehr extrem und vor allem wenn man sich nicht mit den genauen Drogengesetzen auskennt, sollte man sowas unterlassen. In einigen Ländern gibt es nämlich Analog-Gesetze, die z.B. direkt mehrere Cannabinoide auf einmal verbieten ohne diese spezifisch aufzuführen.

lg und sicheren Flug!

Antwort
von HallivanGallix, 42

Das Ihr aus Gelsenkirchen kommt , würde von der Justiz in Singapur  mit Sicherheit strafverschärfend gewertet werden.Schalke 04 kennt man auch in Asien.Besucht am besten vor dem Urlaub noch einen Benimmkurs in der Eurer örtlichen Volkshochschule und tarnt euch  zusätzlich als Dortmunder ( BVB Trikot reicht ).Sicher ist sicher.


Antwort
von dogmama, 67

Was könnt ihr uns raten ?

Zuhause bleiben!

Antwort
von xo0ox, 11

http://www.singapur-reisefuehrer.at/verbote-in-singapur.html

PS: Diese ''legalen'' Kräutermischungen, sind enorm gefährlich und können leicht zum Tod führen, da die Inhaltsstoffe immer leicht abgeändert werden sobald die alten Inhaltsstoffe verboten werden. Da ist es sogar sicherer Gras zu Rauchen als, diesen Chemie mist.

Antwort
von lucadavinci, 43

Also seinen Sohn unerforschte Kräutermischungen zu erlauben ist extrem verantwortungslos... Habt ihr euch mal über sowas informiert bevor ihr im das erlaubt?

Antwort
von kaiman35, 10

.... das mit dem "es gibt keine dummen fragen" stimmt eben doch nicht immer.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community