Frage von SabbyDiego, 25

Wir (eine gute Freundin, mein Sohn (2) und ich) gründen eine Wg...wie viel muss jeder zahlen?

Hallo ihr Lieben, wie schon erwähnt gründe ich mit einer Freundin eine Wg. Ich bin Mutter eines 2-jährigen, sie zieht allein mit ein. Wir haben eine Wohnung in Münster in Aussicht, 4 Zimmer (1 Schlafzimmer, 2 Kinderzimmer, Wohnraum, Küche usw). Sie ist Studentin, ich beziehe momentan noch Alg 1 und 2 (aufstockend). Ich habe mich bereits beim Jobcenter informiert was mir und meinem Sohn zusteht, auch Wg sei in Ordnung falls es folgenden Rahmen nicht übersteigt:

540 € KM + NK , HK separat (wird gesondert abgerechnet, mir wurde keine Obergrenze genannt, es gäbe wohl keine)

Jetzt zur Wohnung:

710 € KM 125 € NK 125 € HK = 960 € gesamt

Jetzt wirds tricky: Wir dachten erst wir machen fifty/fifty und Feierabend. Dann läge ich auch definitiv im vorgeschriebenen Rahmen. Mir sagte dann gestern meine Sachbearbeiterin dass ich bitte in Erfahrung bringen solle, wie viel qm die einzelnen Räume haben und wer welche Räume bezieht. Also wie wir die Wohnung untereinander aufteilen, schließlich sind mein Sohn und ich 2 Personen, meine Freundin 1 Person. Da ist nix mehr mit 50:50. Ist ja eigentlich sehr gut, dann müsst meine Freundin ja weniger zahlen - Hauptsache wir bleiben im Rahmen! Und jetzt an die Mathe Genies unter euch, ich brauche Hilfe bei der Rechnung. Es soll so ausfallen dass sie so wenig wie möglich zahlt, und ich die Vorgaben nicht überschreite!

Wohnung gesamt: 98 qm Schlafzimmer: 14,14 qm Kinderzimmer 1: 11,56 qm " 2: 11,26 qm

Die restlichen Räume, also Wohnzimmer, Küche etc sind Gemeinschaftsräume! Also: Wer sollte jetzt am besten welches Zimmer bekommen (anders gesagt: Was sollen wir dem Jobcenter sagen, wer welches bekommt - wie wir es unter uns regeln, kann denen ja wurscht sein). Wird der Rest der Wohnung, also die Gemeinschaftsräume, auch anteilig verrechnet? Wie wird das alles überhaupt gerechnet? Und: Wie werden dann die HK aufgeteilt, auch nicht 50:50?

Bin um jedes kompetente Kommentar dankbar... bräuchte bis Dienstag die Hilfe, dann muss ich zum Jobcenter! Fröhliche Weihnachten!!!

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Jobcenter, 25

Dir und deinem Kind stehen jeweils 1 / 3 der KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) zu,also dann 2 / 3 für euch und für das andere 1/3 muss sie aufkommen !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten