Frage von Retrohure, 129

Wir das Kindergeld (das ich von meinen Eltern kriege) aufs Wohngeld angerechnet?

Hallo,

meine Eltern überweisen mir mein Kindergeld, weil ich ausgezogen bin. Wir dieses Kindergeld jetzt aber aufs Wohngeld angerechnet?

Wo gebe ich das im Wohngeldrechner an? ( http://www.wohngeldrechner.nrw.de/WgRechner/wogp/cgi/call-TSO.rexx?P(wgrbwlkm);NW )

Wenn ich das bei Unterhaltszahlungen eingebe, steht da, es gäbe einen Freibetrag bis 4.800€ - mit meinem Kindergeld läge ich ja sicher darunter. Muss ich es dann im Wohngeldrechner überhaupt angeben?

Vielen DANK für jede fachkundige Auskunft!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von isomatte, Community-Experte für Geld & Kindergeld, 102

Nicht das Kindergeld würde dann angerechnet,sondern Unterhalt,denn wenn dir deine Eltern keinen Unterhalt von min. deinem Kindergeld zahlen,dann steht dir zumindest dein Kindergeld von deinen Eltern zu und das ist eben dann die Unterhaltszahlung an dich !

Deshalb würde ich sagen das du das bei Unterhaltszahlungen angeben musst und wenn da ein Freibetrag von 4800 € steht und du nur das Kindergeld bekommst,dann kommst du ja nur auf min. 190 € pro Monat mal 12 = 2280 € und liegst damit unter dem Freibetrag.

Kommentar von TreudoofeTomate ,

Guten Morgen, liebe isomatte. Den Freibetrag von 4.800 EUR im Jahr gibt es nur, wenn der Empfänger des Unterhaltes pflegebedürftig ist. Da der Fragesteller nichts davon geschrieben hat, gehe ich davon aus, dass vermutlich keine Pflegebedürftigkeit vorliegt, d. h. jedweder Unterhalt wird in voller Höhe berücksichtigt.

Kommentar von isomatte ,

Danke für den Hinweis !

Das Kindergeld angerechnet wird,wenn es das Kind von den Eltern selber bekommt,weil es dann als Unterhaltszahlung der Eltern gilt ist mir bekannt.

Ich bin aber davon ausgegangen,dass der Fragesteller dann auch gelesen hat unter welchen Voraussetzungen ihm dann der Freibetrag zusteht,deshalb habe ich das so hin genommen und nichts weiter dazu geschrieben.

Kommentar von Retrohure ,

Habe ich nicht - stand glaub ich auch beim Wohngeldrechner nicht dabei.. Kann man das irgendwie umgehen?

Kommentar von isomatte ,

Wenn es dir zusteht dann wissen es auch die Mitarbeiter beim Amt für Wohngeld und wenn du es noch nicht bekommen würdest,dann würden sie dich darauf sicher hinweisen das du es von ihnen einfordern musst !

Da du Anspruch auf Kindergeld hast,kann es dann sein das du gar keinen Anspruch auf Wohngeld hast ?

Den hättest du unter Umständen nämlich nur,wenn du dem Grunde nach keinen Anspruch auf Bafög - oder - BAB - hättest und das Mindesteinkommen erreichen würdest.

Kommentar von isomatte ,

Danke dir für deinen Stern !

Antwort
von TreudoofeTomate, 67

Ja, denn es handelt sich dann nicht mehr um Kindergeld sondern um Unterhalt. Kindergeldberechtigt sind nämlich die Eltern, nicht das Kind. Das Kind allerdings hat Anspruch darauf, dass die Eltern es unterhalten, daher also Unterhalt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community