Frage von xICrime, 100

Wir adoptieren bald eine Katze! Wie sollen wir uns vorbereiten?

Hi!
Kurze Vorgeschichte:
Wir sind umgezogen und mussten auch die Schule wechseln. Da wir sehr traurig waren kam der Vorschlag eine Katze zu adoptieren damit wir nicht so traurig sind.

Nun wollte ich wissen was wir alles benötigen wir haben unsere Wohnung schon Katzen sicher gemacht und sind schon alle gespannt auf's nächste Wochenende im Tierheim. Was sollten wir vor dem Einzug der Katze schon alles kaufen? Sollten wir eine Kuscheldecke  für sie kaufen? Wird die Fahrt ca. 30min nicht sehr stressig für sie sein?

Danke für die Antworten!

    Schönen Tag noch! :)

Antwort
von kuchenschachtel, 32

Also, auf jeden Fall ermal eine "Grundausrüstung" besorgen. Also näpfe, Futter (am besten trocken- und feuchtfutter), katzenklo, ein paar Spielsachen, vielleicht ein Körbchen, eine ruhige Ecke für die Katze frei lassen...

Ihr werdet euch auf jeden Fall erkundigen müssen, was die Katze so mag (z.b. an Spielzeug, essen, ist sie eher ruhig oder spielt gerne?)
Das findet ihr natürlich auch mit der Zeit raus :)

Das mit dem impfen etc. Müsst ihr auch machen, falls das nicht getan wurde (oder eben entscheiden ob ihr das überhaupt wollt) und auch öfter zum Arzt gehen, mit der Katze.

Es wäre vielleicht auch gut, eine Stunde im Tierheim mit der Katze, die ihr euch dann ausgesucht habt, zu verbringen, damit sie auch kennenlernen kann.
Wenn ihr sie sofort aus ihrer vertrauten umgebung reist, kann es sein, dass sie am Anfang sehr viel Angst hat, und sogar das essen verweigert (nur im aller schlimmsten Fall, kommt auch auf die Katze an).

Ich weiß ja nicht, wieviel du und/oder deine Familie mit Katzen erfahrung habt, aber tut nichts gegen ihren willen, wie z.b. sie auf den arm nehmen, wenn ihr seht dass sie sich wehrt. Lasst die ganzen Katzen, die ihr euch anschaut auch erstmal an der Hand schnuppern, und dann vorsichtig streicheln (ich gehe davon aus, das du das weißt, aber leider kenne ich viele Leute, die absolut keine Ahnung von Katzen haben, dann von denen gebissen oder angepinkelt werden, weil die Katze so doll Angst hat, oder sauer ist)
Ansonsten: Katzen niemals anpusten. wenn sie ein Geräusch machen das wie "uuhhh" klingt, oder sie die Ohren zurück legen, sich bücken und euch komisch anschauen, was auch immer ihr grade tut, es lassen. Das bedeutet, dass die Katze sauer ist, oder sich unwohl fühlt

Ich hoffe das war jetzt nicht zu viel Text, meistens muss man sich halt an die Katze anpassen :)

Kommentar von xICrime ,

Hi! Danke für deine Antwort :) Ja , dass mit dem Hand hinhalten und schnuppern lassen weiß ich , aber danke :)

Kommentar von kuchenschachtel ,

okay :D gut, dann kriegt ihr das hin. viel Glück :)

Antwort
von BlackDoor12, 35

Finde est toll und verantwortunsgbewußt von euch das Ihr euch Gedanken darum macht das es der Katze gutgeht.

Ihr Braucht einen Kratzbaum wo die Katze sich so richtig austoben kann am besten einen etwas größeren.

Katzenspielzeug Bälle, Wolle oder sonstiges gibts im Fressnapf.

Futternapf und Wasser Behälter, man sollte immer darauf achten das die Katze frisches Wasser hat und vor allem ist Katzengras sehr wichtig bekommt man auch imm Fressnapf für 2-3 Euro.

Weil Katzen sind sehr saubere Tiere und putzen sich ständig Ihr Fell dabei verschlingen Sie haare damit sich die Haarballen im Körper wieder lösen ist Katzengras sehr wichtig.

Vor allem eine Katzenklo mit Hygienestreu und eine Katzenbox um die Katze zum transportieren wenn Ihr Sie abholt oder wenn Sie mal zum Tierarzt muss.

Sie sollte groß sein und die Katze sollte Sicht in der Box haben, weil Sie sonst Platzangst bekommt und Sie soll sich ja auch wohlfühlen während der Autofahrt. Am besten nimmt man Leckerlis mit die man in die Box macht und eine schöne Kuscheldecke für die Katze in die Box reinmachen.

Einmal Jährlich muss die Katze geimpft werden gegen Katzenseuche und Katzenschnupen und alle 3 Monate entwurmt werden.

Viel mit der Katze schmussen und spielen damit Sie sich schnell an euch und Ihr neues Zuhause gewöhnt.

Kommentar von xICrime ,

Danke für die Antwort :) Werde die Sachen befolgen ;)

Kommentar von BlackDoor12 ,

was eine Katze auch sehr mag ist wenn man Sie bürstet es gibt extra Bürsten für Katzen meine Katze mag das sehr wenn ich Sie damit verwöhne sie schnurrt dann und fühlst sich sehr wohl.

Antwort
von melinaschneid, 35

Vieles wurde ja schon genannt. Wird die Katze in der Wohnung leben oder Freigänger?

Sollte es eine Wohnungskatze werden solltet ihr schnellst möglich nach Einen Kumpel suchen. Katzen sind sehr soziale Tiere und brauchen Gesellschaft.

Antwort
von LilaPferd1, 9

Schau mal auf diese Webseite > Katzen - Anfänger - eine kleine Einstiegshilfe in der Haltung von Katzen > haustierwir.blogspot.de/2011/09/katzen-anfanger-eine-kleine.html 

Antwort
von Lilly11Y, 8

Ihr braucht die üblichen Sachen: Katzentoilette, Futter- und Wassernapf, Spielzeug, etwas zum Krallen wetzen und ja, eine Kuscheldecke ist auch gut. Zeit um dem Tier die Eingewöhnung zu erleichtern ist auch wichtig.


Vor allem braucht deine neue Katze aber einen Artgenossen. 

Die Alleinhaltung von Katzen ist nicht gut für das Tier und auch nicht artgerecht.


L. G. Lilly

Antwort
von MiraAnui, 13

Wichtige Katzenklos mindestens 2 Stück, am besten ohne Deckel. Oder gehst du gern auf ein Dixiklo?

Futter bitte nur Nassfutter ohne Getreide und mindestens 60% Fleisch. Trockenfutter am besten gar nicht füttern.

Spielzeug müsst ihr schauen was die Katze mag. Meiner liebt alles mit federn und seine verzottelte stinkende Spielmaus, die ich dauernd werfen muss.

Wohnungskatzen bitte zu zweit halten. 

Meine lieben Karton allerart am liebsten. Sie schlafen drin, spielen damit etc und gibts umsonst.

Antwort
von Calim8, 31

Die meisten Fragen wurden schon beantwortet. Ich möchte euch aber hier bitten von der Katze in der ersten Zeit nicht zuviel zu verlangen. Es kann sein, dass sie sich erst einmal unsicher bei euch fühlt. Sie muss euch ja erst einmal kennen lernen. Also gebt ihr genug Zeit für die Eingewöhnung. Mein erster Kater den ich vor 30 Jahren bekam hat sich eine Woche lang tagsüber immer versteckt. Es war schlimm für mich, weil ich mich noch nicht mit Katzen auskannte. Also bitte, bitte, GEDULD. Und wenn sie eine Wohnungkatze bleiben wird wäre es besser direkt 2 Katzen zu nehmen, die sich schon kenne. So geben die sich auch Gegenseitig etwas "Mut".

Kommentar von xICrime ,

Hi! Danke für deine Antwort werde deinen Rat befolgen :)

Antwort
von aprilseventh, 37

Wenn ihr euch eine Katze holt erkundigt euch beim Vorbesitzer was sie gern hat. Welches Futter sie mag und an welches Streu sie gewohnt ist. Katzen sind kleine Diven.

Kuschelzeug, Kratzbaum, Spielzeug etc. Sind nie verkehrt. Bei einer Langhaarkatze ist ein Kamm Überlebenswichtig.

Antwort
von BrightSunrise, 48

Näpfe, Spielzeug, Kratzbaum, Futter, Katzenklo, Katzenstreu... eventuell eine Katzenklappe oder ein Netz für den Balkon... ein Körbchen vielleicht... das war's.

Liebe Grüße

Antwort
von Russpelzx3, 38

Katzenklo, Napf, Futter, Spielzeug, Korb. Katzen dürfen übrigens nur laktosefreie Milch. Und man sollte sie lieber zu zweit halten. Aus persönlichen Erfahrungen würde ich außerdem davon abraten eine Katze aus dem Tierheim zu nehmen. Wenn das aber die einzige Option ist, dann geht erstmal für längere Zeit in den Raum und verbringt Zeit mit ihr, bevor ihr sie überschwänglich sofort mitnehmt.

Kommentar von BrightSunrise ,

Wieso von einer Katze aus dem Tierheim abraten??? Gerade von da sollte man eine Katze holen!

Kommentar von Russpelzx3 ,

Wie gesagt, ich habe da Erfahrungen. Ich hatte zwei Katzen aus dem Tierheim und beide waren psychisch total hinüber. Vllt sollte man nicht so vorschnell über andere urteilen und nur aus kindischem Trotz die Antwort gleich schlecht bewerten.

Kommentar von BrightSunrise ,

Vielleicht sollte man dann nicht alle Katzen aus dem Tierheim unter einen Hut stecken. ;)

Kommentar von Russpelzx3 ,

Falls du lesen kannst; ich habe in meiner Antwort geschrieben, dass wenn man es doch tut, man sich sehr gründlich mit dem Tier auseinander setzen soll. Und jetzt hör auf dich hier so lächerlich aufzuführen.

Kommentar von BrightSunrise ,

Na gut, da hast du natürlich Recht. Entschuldige bitte.

Kommentar von palusa ,

von meinen tierheimkatzen war eine psyhcisch nicht ganz in ordnung und da wurde ich im vorfeld gewarnt. du verallgemeinerst. und das sehr.

Kommentar von Russpelzx3 ,

Meine Aussage war: Aus persönlichen Erfahrungen würde ich außerdem davon abraten eine Katze aus dem Tierheim zu nehmen. Das ist meiner Meinung und ich habe ein Recht diese zu äußern, also werft mir hier bitte nicht so einen Quatsch vor, vor allem wenn meine Aussage mit der Psyche hier noch bestätigt wird.

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katze & Katzen, 23

bitte katzen in der wohung niemals allein halten, es sei denn die katze selbst besteht darauf. dann sollte aber im normalfall immer jemand zuhause sein. katzen sind keine einzelgänger

unbedingt die genehmigung des vermieters einholen. die erlaubnis schriftlich geben lassen

kratzbaum sollte vor der katze da sein. bei wohnungskatzen deckenhoch

näpfe. glas oder metall oder keramik. katzenklos, 2 bis 2. ohne haube. und natürlich streu und futter

transportbox. pro katze eine

kuscheldecken schaden nicht :D

Kommentar von xICrime ,

Hi! Danke für deine Antwort :D Werde die Sachen befolgen und auch eine Kuscheldecke dann kaufen :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community