Winterdepressionen?Bitte um dringende hilfe?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

winterdepressionen enstehen durch einen mangel des botenstoffes "melatonin". ein melatoninmangel führt zudem zu einem mangel von vitamin d. einfach vitamin d einzuwerfen klingt einfach, reicht meistens jedoch nicht.

besser ist eine kombination von lichttherapie (es gibt spezielle lampen dafür) und der einnahme von vitamin d.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was stört dich denn so sehr am Winter ? Das ist eigentlich eine besondere Zeit für Paare , so kuschelzeit undso . Du solltest es ihm und deinen Eltern offen sagen , ich bin mir sicher sie werden es verstehen und vielleicht etwas vorsichtiger mit dir umgehen außerdem kann man sicher eine Therapie machen wie bei normalen Depressionen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Meeeep
15.03.2016, 23:42

ich bin müde, schlapp, antriebslos und schlecht gelaunt Kuschel ist super toll aber ich habe keine Lust auf sex und das kratzt halt auch an der Beziehung

0

Durch die geringe Sonneneinstrahlung im Winter leiden viele an einen Vitamin d Mangel der Soetwas auslösen kann. Versuch es mal mit Ersatzmitteln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Meeeep
15.03.2016, 23:45

ich hab darüber schon viel gelesen. kann man das auch unter 18 in der Apotheke kaufen?

0
Kommentar von Dontknow0815
15.03.2016, 23:46

Eigentlich ja. Ganz genau kann ich das nicht sagen.

0

Nach der Jahreszeit müßte die Winterdepression jetzt vorbei sein oder zumindest abklingen.

Winterdepression (Saisonale Depression) ist eine ernst zu nehmende Krankheit, die ein fundiertes Wissen und eine adäquate Behandlung verlangt. Zuständig sind Hausarzt und Facharzt für Psychiatrie. Das ist ein biologisches Problem und die "Probleme", die ja bei jedem Menschen mal mehr oder minder da sind, bedrängen zwar, aber dahinter steht eben ein biologisches Problem.

Als Behandlung bietet sich Lichttherapie mit einer speziellen Lampe, täglich , über den ganzen Winter hin, anzuwenden, an. Dazu die üblichen nichtmedikamentösen Maßnahmen (Ausdauersport, kreatives Tun usw.) und eventuell Medikamente, die bei Depression anzuwenden sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Winterdepressionen können auf den Lichtmangel im Winter zurückzuführen sein. Vorbeugen kann man, wenn man in der helleren Jahrszeit so oft wie möglich draußen ist. Auch kurze Sonnenbäder ohne Sonnenschutzmittel sind wichtig, damit der Körper genug Vitamin D bilden kann.

Als Ausgleich im Winter hilft vielen eine sog. Tageslichtlampe. Man bekommt sie im Handel meistens für unter 100 Euro. Das spezielle Licht wird über die Augen aufgenommen.

Es gibt bei leichten bis mittelschweren Depressionen auch ein pflanzliches Mittel: Johanneskraut. Die im Discounter angebotenen Produkte sind jedoch zu schwach dosiert. Also, zum Arzt gehen, und sich ein entsprechend hoch dosiertes Mittel verschreiben lassen!

Alles Gute und gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Supplementier Vitamin D dann gehen die Depressionen weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?