Frage von derBuechner1092, 42

Windrad rotationsenergie nutzten :D?

Hallo ich wollte mal Hobby-mäßig ein Windrad bauen :D

Nur wie kann ich die Rotationsenergie sinnvoll nutzen / bzw. Weiterleiten und so mit speichern
( das ist mir noch recht unklar , eben wie ich die gewonnene Energie speichern kann )

Antwort
von dfllothar, 28

Hobby-mäßig ist das ja eine interessante Beschäftigung.

Wenn das Windrad groß genug ist, würde ich eine KFZ-Lichtmaschine (Generator) an der Achse ankoppeln, so wie beim Auto, und einen 12V-Akku anschließen.

Da die KFZ-Lichtmaschine ein Drehstromgenerator ist, besitzt sie, intern eingebaut, schon die Gleichrichtung und den Spannungsregler für die Aufladung des Akkus. Durch den Spannungsregler, gleich Laderegler, hast du schon die perfekte Betriebsschaltung für den Akku, automatisch geregelt je nach Drehzahl des Windrad´s.

KFZ-Lichtmaschinen gibts in sehr unterschiedlichen Ausführungen für kleine bis große Leistungen und mit oder ohne Lüfterrad, für deinen Zweck ohne Lüfterrad zu empfehlen.

Also Viel Spaß und Erfolg beim Basteln !

dfllothar (Entw.Ing.)

Kommentar von dfllothar ,

Noch zusätzlich bemerkt: Mit der Spannung am Akku kannst du dann auch einen handelsüblichen Wechselrichter 12V / 230V 50 Hz betreiben, die gibt´s als kleines kompaktes Gerät im KFZ-Zubehör bis zur Leistung von 300W, womit du wie an einer Netz-Steckdose angeschlossen, Lampen und anderes betreiben kannst.

Antwort
von segler1968, 32

Dafür gibt es Dynamos/Generatoren. Und Strom kannst Du ganz leicht weiterleiten. Mechanisch weiterleiten: Zahnräder, Kardanwellen etc.

Antwort
von ThomasJNewton, 21

Die erste und wichtigste Frage ist, wieviel Platz du hast, um den Wind zu nutzen.

Ein kleines Rädchen auf einem handelsüblichen Balkon wird dir nicht mehr Energie liefern als ein Teelicht.

Speichern lohnt da nicht.
Du solltest schon bedenken, dass ein normale Autobatterie von 40 Ws Energie im Wert von ca. 14 Cent speichert.
Die musst du schon hunderte Male füllen und leeren, damit sie sich rentiert. Und das ist ja nur der Speicher, der irgendwann auch kaputt geht.

Kommentar von dfllothar ,

Der Fragesteller will das doch nur Hobby-mäßig bauen und nicht aus Gründen der Energie-Einsparung ! Die praktischen Erfahrungen bei der konstruktiven Lösung sind ihm wichtiger und interessant.

dfllothar unterstützt ihn deshalb bei seinem Experiment.

Kommentar von ThomasJNewton ,

Ich hab mir auch schon mal hobbymäßig einen Savonius-Rotor gebaut, und es ist auch hübsch, wie gleichmäßig er sich gedreht hat, in einer Tür im Durchzug, mit wechselnder Richtung (des Durchzugs). Das ist ja eine seiner Stärken.

Allerdings habe ich hobbymäßig nicht versucht, die Energie zu nutzen oder zu speichern. Wäre auch nicht viel bei rausgekommen.

Wir beide kennen den Hintergrund der Frage nicht genau. Und daher unterstützt du den Versuch und ich unterstüze den Realismus.
Da hat keiner von uns wirklich recht.

Denn wenn ich richtig rechne, und die Dauerleistung eines durchtrainierten Mensch wirklich bei ca. 100 W liegt, würde ein Mensch heutzutage damit bei einem 10-Stunden-Tag so etwa 30 Cent am Tag verdienen. Nicht genug, um sich die Nahrung zu kaufen, die für die 100 W nötig sind.

Außer Menschen und Tieren wurden allerdings bis zu Industriellen Revolution nur Wind- und Wasserkraft genutzt, nicht die chemische Energie. Für mechanische Arbeit, ansonsten schon.

Solche Wertverschiebungen wird es in anderer Weise und in geringerm Ausmaß auch gegenwärtig und zukünftig geben.

Die Frage allein hat aber wahrscheinlich allein durch den Internetverkehr schon mehr Schaden verursacht, als Nutzen entsteht. Wahrscheinlich eben, sicher ist das nicht. Ich wollte nur den Blick für den Unterschied schärfen.

Kommentar von dfllothar ,

ThomasJNewton, Entschuldige ! Dein Kommentar trifft nicht das eigentliche Thema, hier ist nicht nach Wirtschaftlichkeit gefragt, sondern um die konstruktive Lösung !

dfllothar grüßt dich als Entw.Ing.

Kommentar von TomRichter ,

Die 40 Ws sollten vermutlich 400 Wh sein? Dann stimmt auch der Preis.

Kommentar von ThomasJNewton ,

Tja, voll auf beiden falschen Füßen erwischt ;-(

Es sollten 40 Ah sein, die dann plutimiziert mit 12 V so 0,5 kWh ergeben hätten.

Mea culpa, ..., wie gut, dass jemand aufpasst!

Kommentar von dfllothar ,

ThomasJNewton, deinen Ausdruck "plutimiziert" kenne ich nicht. Wie gut, dass jemand aufpasst ?!  Witzbold ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community