Frage von Jaehn97, 158

Windows Festplatte löschen bei falscher Passworteingabe?

Gibt es ein Programm für Windows , das die komplette Festplatte unwiederrufbar löscht , wenn man das Passwort z.B 3 mal falsch eingibt ?

Antwort
von tranks, 106

Mir ist kein derartiges Programm bekannt, würde auch nicht viel bringen da die Daten sehr leicht wieder hergestellt werden können, um eine Festplatte unwiderruflich nicht wieder herstellbar zu machen muss diese Mechanisch zerstört werden.

Kommentar von AnonYmus19941 ,

Das ist falsch. Bei heutigen Festplatten lassen sich nach einmaligem Überschreiben der zu löschenden Daten höchstens noch Bruchstücke wiederherstellen, bei SSDs auch ohne Überschreiben nichts mehr. Eine mechanische Zerstörung ist relativ sinnfrei.

Kommentar von Jaehn97 ,

Adam Lanza, der Amokläufer von Newtown oder wie das hieß, zerstörte seine Festplatte mechanisch bevor er das Massaker anrichtete. Es wurde bis heute nichts widerhergestellt. Ich hab natürlich nix derartiges vor und will ja nur dass die Festplatte gelöscht wird, falls jmd. fremdes versucht einzudringen

Antwort
von Yogi851, 93

Du kannst auch einfach deine ganze Platte mit VeraCrypt verschlüsseln, wenn du Angst hast, dass jmd.versucht an deine Daten zu kommen ^^

Kommentar von Jaehn97 ,

Das kann aber mit spezieller Bruteforce Technik geknackt werden von Polizei usw. auch wenn es theoretisch Jahre dauern könnte. Ich will aber ein Passwort setzen, dass ich mir merken kann und nirgendwo notieren muss, und dass würde man per Bruteforce sehr schnell knacken. Deswegen die Sache mit der Selbstvernichtung bei 3 maliger Falscheingabe

Kommentar von exxonvaldez ,

Wenn das Passwort hinreichend lang (ca. 20 Zeichen) und hinreichend komplex ist (nichts was im Wörterbuch steht), dauert es selbst mit sämtlicher Rechnerleistung der Erde mehrere Millionen Jahre.

Kommentar von Yogi851 ,

Eine Festplatte kann nicht unwiderrufbar gelöscht werden. Egal ob du die Platte formatierst, die Daten löschst oder ein par mal überschreibst! Die Forensik würde dann immer noch Datenrückstände auf deiner Platte finden.

Entweder du kaufst dir einen Self-Encrypting Drive oder du verschlüsselst deine Platte zumindestens mit VeraCrypt.

Wie es exxo schon gesagt hat, denk dir ein langes Passwort aus. Es musst nicht unbedingt aus lauter Sonderzeichen, Buchstaben und Klein-und Großbuchstaben bestehen. Setze dich einfach 15min mal hin und überlege die ein Passwort aus verschiedenen zusammenhängenden Teilen aus. 

Ein stark vereinfachtes Passwortbeispiel wäre jetzt: 

[Ausbildungbetriebsname]+[Wohnort]+[erste Handynummer]+[alter des ersten Kusses oder der ersten Beziehung]

Kommentar von Yogi851 ,

oder so:

[ein Sonderzeichen deiner Wahl]+[Ausbildungbetriebsname]+[Wohnort]+[erste Handynummer]+[alter des ersten Kusses oder der ersten Beziehung]+[ein Sonderzeichen deiner Wahl]

-> Das Sonderzeichen deiner Wahl weiß keiner außer du und das Alter bei deinem ersten Kuss auch nicht. Die anderen Daten könnten evtl nachgeforscht werden, aber die Chance, dass einer gerade diese Daten und in dieser Reihenfolge anreiht, ist sehr sehr sehr unwahrscheinlich.

Antwort
von pbart, 96

TrueCrypt bietet eine deartige Funktion. Du musst deine Festplatte verschlüsseln, naxh X eingaben kannst du auf Wunsch die Daten zerstören lassen.

Kommentar von Jaehn97 ,

TrueCrypt wird aber nicht mehr aktualisiert

Kommentar von pbart ,

Eventuell haben Programme wie BitLocker etc. auch Funktionen derart. Ich würde mal stark davon ausgehen und googlen ;)

Lg

Antwort
von exxonvaldez, 95

Nein. Sowas kann auch nicht funktionieren, weil es softwarebasiert ist.

Ein Angreifer würde einfach ein image der Festplatte ziehen oder mit einen anderen BS auf den Inhalt zugreifen.

Tipp: Nimm lieber ein ordentliches Verschlüsselungsprogramm!

Kommentar von feetz42 ,

Blödsinn, hier gehts nicht um Angreifer, hier gehts um falsche Passworteingabe, und diese kann man aufheben ohne den Rechner zu zerstören...

Kommentar von exxonvaldez ,

Wer außer einem Angreifer sollte ein Passwort falsch eingeben?

Was willst du überhaupt sagen?

Kommentar von feetz42 ,

Der Nutzer des Computers zum Beispiel könnte das Passwort falsch eingegeben haben.

Kommentar von exxonvaldez ,

Aber sicher nicht mit dem Ziel seine Festplatte zu löschen.

Dem Fragesteller geht es um den Schutz der Daten vor einem Angreifer.

Antwort
von AnonYmus19941, 69

Nein. Du kannst aus einem laufenden System nicht die Festplatte löschen, auf der das Betriebssystem läuft.

Antwort
von 18Wheeler, 26

Nicht das ich wüsste.

Selbst wenn: Kein Betriebssystem der Welt kann sich selbst löschen!

Abgesehen davon, würde es viel zu lange dauern, die Daten elfundneunzigzweiunddreissig mal zu überschreiben. denn was gelöscht ist, ist noch lange nicht wirklich weg....


Antwort
von feetz42, 88

Hallo, dazu muß man die Festplatte nicht löschen, das kann man mit einer Bootfähigen Notfall CD erledigen.

Antwort
von DeiDei2303, 33

Klar, Irgendwer hat bestimmt so ein Programm geschrieben.

Aber wohl eher just 4 fun ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community