Windows erst installieren dann die Grafikkarte wechseln?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kannst ohne Probleme jetzt schon Windows installieren und die Grafikkarte erst nachträglich einbauen. Da gibt es eigentlich nichts auf das du achten müsstest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheBeisserGER
23.03.2016, 08:48

und was ist mit den Grafikkarten Treiber der Intel HD?

0
Kommentar von TheBeisserGER
23.03.2016, 08:51

ok und wie siehts mit dem UEFI modus aus. Ich bin mir nicht sicher ob die Grafikkarte im UEFI modus läuftt oder nicht.

0
Kommentar von TheBeisserGER
23.03.2016, 09:13

Und wieso zeigte eine Nvidia GT545 im UEFI modus kein bild aber im Legacy Support modus?

0
Kommentar von myltlpwny
23.03.2016, 09:33

JimiGatton da bist du fehlinformiert. Wenn man FastBoot/UltraFastBoot aktivieren möchtest, muss die Grafikkarte UEFI GOP unterstützen. Bei älteren Grafikkarten, kann dies zu Problemen führen, sodass man normal booten muss. Einer UEFI-Installation steht trotzdem nix im Wege. Es gibt halt nur Probleme mit FastBoot/UltraFastBoot.

0

Ich würde erst die Grafikkarte einbauen und dann Windows installieren. Windows merkt sich die Hardware und es kann passieren, dass du deine Version neu aktivieren musst weil gewisse Hardware verändert wurde.

Zumal du dann eine wirklich saubere Version hast wenn du die Grafikkarte vorher eingebaut hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hans39
23.03.2016, 09:11

Wenn die Grafikkarte im BIOS vorher nicht aktiviert (enabled) wurde, wird sie von Windows nicht bemerkt.

0

Kannst du problemlos machen. Die Intel HD ist eh eine Onboard Karte: die bleibt dir ja auch nach Einbau der anderen erhalten. Du musst später also nicht mal was deinstallieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?