Frage von qxblBooM, 40

Windows erneut installieren bei neuem Mainboard?

Guten Abend liebe gf community, Meine Frage ist, ob ich Windows neu installieren muss wenn ich mir ein neues Mainboard zulege. Vielen Dank. LG qxblboom

Antwort
von Neralem, 40

Das würde ich auf jeden Fall empfehlen. Häufig bleibt dir auch keine andere Wahl weil dein altes OS nicht mehr bootet...falls doch, kann das durcheinander an Treibern zu sehr seltsamen Fehlern führen die kaum zu beheben sind.

Expertenantwort
von medmonk, Community-Experte für Computer, 31

Jein, bei einem Wechsel der Hauptplatine muss nicht per se das Betriebssystem neu installiert werden. Jedoch ist es mehr als ratsam, dies zutun, da es nicht selten zu Probleme führen kann. Daher mein Tipp an dich: Neues Mainboard verbauen und im Anschluss gewünschte Windows Distribution neu installieren. 

Noch als kleine Info. Wenn du Windows 10 verwendest, kann es später Problemen mit dessen Aktivierung geben. Seitens Microsoft gilt zumindest das kostenlose Upgrade (Ende 29. Juli, mit Ausnahmen weiterhin) nur für die Lebensdauer des Gerätes. Beim Wechsel der Hauptplatine (Mainboard) ist diese quasi abgelaufen. Mit etwas Glück jedoch Hilfe vom Support bekommst.  

Antwort
von Barcodekiller, 20

Nein. Es kann aber vorkommen ,dass es den BootMgr nicht mehr findet . Falls dieses Problem auftritt schalte im BIOS einfach mal die Festplatten einstellung zwischen IDE und AHCI her. Meist wird da durch das Problem behoben.

Antwort
von xJan45x, 28

Ich würde dieses wir auf jedenfalls empfehlen. 

Ich spreche aus Erfahrungen. Und meistens kommt es immer wenn man das alte System drauf läst zu Fehlern. Da jedes Board seine eigenen Treiber hat für die Festplatten(SATA) oder verbaute Chip(North und Southbridge). 

Und falls du sogar ein Prozessor wechsel planst. Würde ich dieses auf jedenfall machen. Damit meine ich zb. von AMD auf Intel oder umgekehrt. Da es viele Treiber für die CPU gibt und man die zum Teil alles garnicht deinstallieren kann.

Kannst natürlich versuchen ohne reinstall deines System. Dedoch wo ich damals von AMD auf Intel gewechselt habe. Hilt ich dieses nicht für nötig. Und habe es weg gelassen. Das System ging zwar an aber die CPU konnte nicht die volle Power nutzen. Zum teil kam es auch zu Bluescreens bei voll Last der CPU(Prozessor)

Expertenantwort
von hans39, Community-Experte für Computer, 17

Bis Windows 7 geht das und ist zu empfehlen. 

Ab Windows 8 ist die Freischaltung an den PC bzw. Mainboard gebunden.  Bei einem PC- oder Mainboard-Umzug müsste ein neuer Product Key her, es sei denn, dass es Dir gelingt Microsoft (telefonisch) von der Notwendigkeit einer erneuten Freischaltung Deines Betriebssystems auf dem neuen Mainboard zu überzeugen.

Kommentar von qxblBooM ,

Moment mal... neuen product key :0? Selbst wenn ich die Windows CD habe?

Kommentar von hans39 ,

Ja, denn der Product Key wird ab Win8 dauerhaft ins UEFI/BIOS geschrieben (bei Win7 noch in die Registry). Bei einer erneuten Win8/10-Installation auf dem selben Mainboard braucht der Schlüssel nicht mehr eingegeben zu werden  -  er ist ja schon im BIOS. Es wird dann automatisch freigeschaltet. 

Erfolgt die Win8/10-Installation auf einem anderen Mainboard, muss zu Freigabe ein gültiger Schlüssel eingegeben werden. Wird hierbei ein schon benutzter Schlüssel verwendet, bemerkt dies Microsoft bei der sofortigen Überprüfung und schließt daraus einen Versuch einer unerlaubten Windows-Mehrfachinstallation und verweigert die Freischaltung.

Antwort
von asdundab, 34

Nein, lediglich die Treiber vom neuem Mainboard sollten installiert werden.

Antwort
von juergen02, 24

Kommt ganz drauf an, welches Windows du installieren willst. Bei den Versionen ab 7 musst du es nicht. Es sucht sich die Mainboardtreiber.

Kommentar von qxblBooM ,

Ich habe momentan Windows 10

Kommentar von medmonk ,

Bei den Versionen ab 7 musst du es nicht. Es sucht sich die Mainboardtreiber.

Das Suchen der Treiber ist jedoch eher schlecht als recht. Daher bei Wechsel von Komponenten wie der Hauptplatine (Mainboard) eher zu einer sauberen Neuinstallation rate. Das eigene OS wird in dem Zuge dann auch mal entrümpelt. ;)

Antwort
von fwgFIWgw, 23

 Hi das Betriebssystem wird auf deiner Festplatte gespeichert und muss daher nicht neu installiert werden.

Kommentar von medmonk ,

Auch wenn das OS auf einem Datenträger (SSD/HDD) geschrieben wird, kann es passieren, das mit neuer Hauptplatine das OS nicht gebootet werden kann. Gelingt dies doch, es später immer noch zu Abstürzen mit BlueScreen kommen kann. 

Sei es weil Treiber nicht restlos entfernt wurden oder Windows sich an eigenen Dateien »verschluckt«. Daher bei solch größeren Umbauten eher zu einer sauberen Neuinstallation rate. Meiner Meinung der etwas sicherer Weg. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community