Frage von JosephAltmann, 148

Windows deinstallieren (löschen)?

Hallo!
Habe Windows 8.1 Pro auf meinem Computer und möchte alles löschen, also auch Windows: damit ich Linux installieren kann. Aber wie soll ich Windows löschen? Und bitte schreibt nicht irgend etwas von einem Dualboot, denn ich eill es löschen...

Antwort
von NoHumanBeing, 71

Ein Betriebssystem kann man nicht "deinstallieren". Du musst das Systemlaufwerk neu partitionieren und formatieren. Das geschieht bei der Installation des neuen Betriebssystems, wenn Du die entsprechenden Optionen anwählst.

Bei Anaconda (Installationsprogramm von Fedora) sieht der Auswahlbildschirm wie folgt aus.

https://docs.fedoraproject.org/en-US/Fedora/16/html/Installation\_Guide/images/d...

Hier würdest Du die oberste Option anwählen. Bitte beachte, dass dabei nicht nur das Betriebssystem, sondern auch andere Daten auf dem Laufwerk "flöten gehen" und vorher separat (auf einem anderen Laufwerk) gesichert werden müssen. Andere Installer werden in der Regel ähnliche Optionen anbieten.

Kommentar von JosephAltmann ,

Ok danke!

Kommentar von NoHumanBeing ,

Keine Ursache! :-)

Kommentar von Linuxhase ,

@NoHumanBeing

Du musst das Systemlaufwerk neu partitionieren und formatieren.

Das Laufwerk braucht nicht zwingend neu partitioniert zu werden, es genügt, rein technisch gesehen, wenn man die vorhandenen Partitionen mit einem, für GNU/Linux-Systeme geeigneten Dateisystem, formatiert.

Ansonsten hast Du alles hinreichend geschrieben.

Linuxhase

Expertenantwort
von guenterhalt, Community-Experte für Computer & Linux, 44

vor der Installation von Linux musst du nichts machen. Wichtig ist nur, die Fragen, die bei der Installation gestellt werden, richtig zu beantworten.
Was man wann anklicken muss, hängt aber sehr stark von der gewählten Distribution ab. Solche Fragen werden bei openSuSE anders sein als bei Ubuntu. Im Endeffekt läuft aber alles darauf hinaus, wie die vorhandene(n) Festplatte(n) aufgeteilt werden.
Bedenke, wenn Windows einmal weg ist, dann kann man es auch nicht so einfach neu installieren, denn den Platzt belegt dann mit Sicherheit Linux.
Ob es sinnvoll ist, Windows doch zu behalten und Linux zusätzlich zu installieren, musst du selbst entscheiden. Auf meinem PC habe ich auch noch ein Windows für 2 besondere Programme. Windows läuft dann aber "nur" als virtuelle Maschine.  Spiel gibt es bei mir nicht. Aber genau das ist oft der Punkt, um Windows nicht gänzlich abzuschaffen.

Kommentar von OnkelSchorsch ,

Oder man betreibt wie ich mehrere Rechner. So habe ich MacOS, Win und Linux. 

Kommentar von NoHumanBeing ,

Wobei ich persönlich die "Dual-Boot"-Lösungen in Zeiten "guter Virtualisierung" nicht mehr mag, denn man kann nicht beide Systeme gleichzeitig betreiben, man benötigt mehr Partitionen, hat dadurch weniger Speicher für die jeweiligen Systeme verfügbar und zumindest Windows kann auf die Partitionen mit "Linux-Dateisystemen" (z. B. Ext4) auch nicht mehr zugreifen.

Antwort
von OnkelSchorsch, 71

Du brauchst Windows gar nicht vorher oder exttra zu löschen. Das geht beim Installieren von Linux von ganz alleine.

Kommentar von JosephAltmann ,

Ah ok danke.
Das heißt einfach von Linux booten und dann wird es gelöscht also nach der Installation?

Kommentar von mrspecial88 ,

da hast du dann 2systeme

Kommentar von OnkelSchorsch ,

@mrspecial88: nein.

Als ich letztens auf einem Rechner Linux installierte, legte ich die DVD mit Linux ins Laufwerk, startete die, wählte Installation und klickte die Option "formatieren" an - und das war dann auch schon fast alles.

Von windows war jedenfalls dann alles weg.

Kommentar von JosephAltmann ,

Ok danke!

Expertenantwort
von hans39, Community-Experte für Computer, 45

Für ein Linux-Betriebssystem würde ich Win8.1 nicht aufgeben. Die Einschränkungen, die man mit einem Linux-Betriebssystem hinnehmen muss, könnte ich auf Dauer nicht akzeptieren. 

Deshalb rate ich zu einer parallelen Installation, bei der Du beim PC-Start zwischen beiden Betriebssystemen wählen kannst.  Alles weitere, siehe:  http://www.pcwelt.de/ratgeber/Linux_neben_Windows_installieren_-_so_geht_s-Multi... 

Kommentar von Kerridis ,

Hallo-ho, der Fragesteller hatte Dualboot explizit ausgeschlossen...

BTW konnte ich die Einschränkungen, die man mit einem Windows-Betriebssystem hinnehmen muss, auch nicht mehr akzeptieren, weswegen ich es auch komplett runtergeschmissen habe. Jedem das seine ;).

Kommentar von hans39 ,

Seinen Hinweis habe ich nicht übersehen und meine Ansicht dazu begründet. 

Deine Sichtweise, die genau gegenteilig zu sein scheint, deckt sie weder mit meinen, zugegebenermaßen schon etwas zurückliegenden Linux-Erfahrungen (Ubuntu, openSuse, Fedora), noch denen anderer mir bekannter Nutzer.

Kommentar von NoHumanBeing ,

Die Einschränkungen, die man mit einem Linux-Betriebssystem hinnehmen muss, könnte ich auf Dauer nicht akzeptieren.

Was sind das denn für "Einschränkungen"?

Ich (seit Jahren "Linux only", kein "Dualboot", etc.) merke von den "Einschränkungen" ehrlich gesagt herzlich wenig und würde mich als Softwareentwickler mit einem Windows-System (insbesondere in den neueren Versionen, sprich Windows 8/8.1/10) "eingeschränkt fühlen".

Kommentar von hans39 ,

Die Einschränkungen dürften Dir bekannt sein.  -   Den normalen PC-Nutzer stört es am meisten, dass im Vergleich zu Windows für die Linux-Distributionen das Softwareangebot ziemlich beschränkt und auch nicht immer gleichwertig ist.

Wenn man Pech hat, gibt es auch noch ein Treiberproblem. Soweit mir bekannt, tritt das bei Notebooks häufiger auf, als bei Stand-PCs. 

Kommentar von NoHumanBeing ,

Beides tritt aber immer seltener auf und ist auch stark pauschalisiert.

Ich habe im Gegenteil sogar schon häufig erlebt, dass für ältere Hardware keine Treiber mehr für eine aktuelle Windows-Version mehr verfügbar waren, aber unter einer aktuellen Linux-Distro das Gerät nach wie vor einwandfrei funktionierte.

Kommentar von Kerridis ,

@hans39: Also die gleichen Probleme, die ich (bislang nur) mit Windows hatte  ;).

Man kann eben nicht pauschalisieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community