Frage von ChrizZly2030, 56

Windows Debian Dualboot?

Hallo, Eigentlich ist es ja recht simpel. Jedoch habe ich trotzdem noch Fragen, da ich nie Windows wollte und mir jetzt Win10 installieren muss. Ich habe 2 Festplatten verbaut. Eine SSD und eine SSHD. Nun wollte ich Windows 10 auf der SSHD (sda) installieren. Und danach Debian auf der SSD (sdb) installieren. Nun meine Frage: Erkennt Grub Windows auf der anderen Festplatte? Wenn nicht. Wie kann ich Windows in Grub integrieren? zudem: Wäre es klug auf der SSHD noch eine Partition in ntfs nur zum Datenaustausch zwischen Windows und Linux zu machen oder ist es ok, wenn ich die Daten von Linux direkt auf die Windows Platte ziehe? (Fat32 geht leider nicht, da meine Daten über 4GB groß sind teilweise und Windows erkennt keine anderen Dateisysteme) Zudem würde ich gerne meine /Home Partition verschlüsseln (Da ich Windows in keinster Weiser über den Weg traue). Hat dies Performance einbußen?

Vielen Dank im Vorraus

ChrizZly

Antwort
von Linuxhase, 22

Hallo

da ich nie Windows wollte und mir jetzt Win10 installieren muss.

  1. Wer oder was zwingt dich denn?
  2. Hast Du nach alternativen Wegen gesucht?

Erkennt Grub Windows auf der anderen Festplatte? 

Das sollte überhaupt keine Rolle spielen wo ein anderes System installiert ist.

Wäre es klug auf der SSHD noch eine Partition in ntfs nur zum
Datenaustausch zwischen Windows und Linux zu machen oder ist es ok, wenn
ich die Daten von Linux direkt auf die Windows Platte ziehe?

Wenn Dir der Weg alleine von Linux => Windows genügt, dann lass die ntfs-Partition sein.

Zudem würde ich gerne meine /Home Partition verschlüsseln (Da ich Windows in keinster Weiser über den Weg traue).

Egal ob verschlüsselt oder nicht, Windows kann auf die GNU/Linux-Dateisysteme sowieso nicht zugreifen. Windows traue ich auch nicht.

Hat dies Performance einbußen?

Davon gehe ich aus. Wie viel und ob man das nur messen kann oder richtig merkt kann ich mangels eigener Erfahrung nicht sagen.

Linuxhase

Antwort
von spaghetticode, 28

Zu beiden Fragen hat das Wiki von UbuntuUsers.de gute Artikel. (Das Wiki solltest du dir sowieso unbedingt bookmarken. Es ist das beste deutschsprachige Linux-Wiki, das ich kenne - auch, wenn man eine andere Distribution nutzt, ist es in der Regel extrem hilfreich.)

Zur Grub-Konfiguration: http://wiki.ubuntuusers.de/GRUB_2/Konfiguration

Kommentar von spaghetticode ,
Antwort
von LawineX, 30

Du brauchst keinen speziellen Boot-Manager zu installieren, Windows erkennt ein zweites Betriebsystem und passt es entsprechend an. Du kannst dann am Anfang auswählen was du gerne starten möchtest.

Kommentar von ChrizZly2030 ,

Sicher? Windows hat noch nie andere systeme zugelassen. Zudem weiß Windows nichtmal von der Existenz des Linux systems, da Windows ext4, geschweige denn btrfs erkennt. Und GRUB ist kein spezieller boot manager. Das ist der standart Bootmanager der meisten Linux distros. Und wenn ich die Wahl habe, nehme ich dann doch den vertrauten bootloader der sicher funktioniert und nicht den von Windows..

Kommentar von MrImo20 ,

korrekt. Windows macht alles Platt.

Kommentar von ChrizZly2030 ,

Windows würde meine SSHD platt machen. Debian würde nebenbei auf der SSD co-existieren. Ich müsste per Live USB Booten und GRUB einrichten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community