Frage von NoNameUser09, 47

windows backup was beachten?

ich wollt mir in den nächsten tagen mal n backup von meinem os windows 7 machen, eigentlich muss man ja nur ein systemabbild machen und kann wenn man will noch zusätzliche ordner auswählen, oder muss man noch irgendwas beachten ?

das backup sollte dann auch funktionieren falls die festplatte vom laptop mal (hoffentlich nicht) kaputt gehen sollte...

Antwort
von Gummileder, 38

Die Windows Sicherung funktioniert. Man kann auch einen Zeitplan erstellen wie oft das Backup aktualisiert wird. Ich habe schon viele Systeme mit der Windows Sicherung wiederhergestellt.

Kommentar von NoNameUser09 ,

aber wie soll der zeitplan eingehalten werden wenn das system aus, oder die festplatte nicht angeschlossen ist ? wollte es erstmal nur einmalig machen ohne zeitplan :)

Antwort
von WosIsLos, 16

Zusätzlich mußt du dir eine BootDVD brennen.

Persönliche Daten solltest du lieber mit dem kostenlosen 2BRIGHTSPARKS SYNC BACK FREE sichern.

Kommentar von NoNameUser09 ,

hm ok aber was ist wenn kein laufwerk vorhanden ist z.b bei ultrabooks ? bei mir z.b funktioniert das cd / dvd laufwerk nicht. hab letztens schon versucht das systemabbild auf dvd zu brennen hat nicht geklappt.

geht das backup nicht auch mit den bordprogrammen ?

Antwort
von ByteJunkey, 29

Also beim Systemabbild kannst du noch zusätzliche Fehstplattenpartitionen auswählen (zusätzlich zu C:/ ). Ansonsten ist weiter nichts zu beachten :)

Kommentar von NoNameUser09 ,

thx. wenn man keine partition hat macht ja auch nichts oder ?

Kommentar von ByteJunkey ,

Nein. Aber du musst mindestens C:/ haben, wo du dein System installiert hast. Und am Ende wirst du gefragt, ob du einen Reparationsdatenträger (o.ä.) erstellen möchtest. Das ist aber dir überlassen ^^

Kommentar von NoNameUser09 ,

ah ok c:) müsste doch eigentlich jeder bei windows haben :) der Reparationsdatenträger ist dann die externe festplatte wo das backup drauf ist ?

Kommentar von ByteJunkey ,

Naja wenn das Image erfolgreich erstellt wurde, dann kannst du wählen, ob du einen Reparationsdatenträger erstellen willst oder nicht. Wenn du das machst, dann solltest du von diesem Image booten

Kommentar von NoNameUser09 ,

ok danke also booten falls die systemplatte defekt ist ?

Kommentar von ByteJunkey ,

Genau. Am besten macht du das Image auf eine externe HDD, damit du (wenn Windows nicht mehr booten kann oder die Systemplatte defekt ist) dann davon booten kannst und das System auf diesen Zeitpunkt zurücksetzten kannst

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community